Rissige Zunge: Ursachen und Behandlung

Eine rissige Zunge verursacht eine Veränderung des Aussehens der Zungenoberfläche. Hier erfährst du, welche Ursachen die Erkrankung hat und was du dagegen unternehmen kannst.
Rissige Zunge: Ursachen und Behandlung
Vanesa Evangelina Buffa

Geschrieben und geprüft von der Zahnärztin Vanesa Evangelina Buffa.

Letzte Aktualisierung: 01. Dezember 2022

Eine rissige Zunge ist eine gutartige Anomalie, die auf der Zungenoberfläche auftritt. Obwohl sie auf den ersten Blick unansehnlich erscheint, beeinträchtigt sie das Leben der betroffenen Menschen nicht sehr stark.

Die normale Zunge ist über fast ihre gesamte Länge flach. Eine fissurierte oder rissige Zunge hat eine tiefe Rille in der Mitte und kann auch kleine Risse auf der Oberfläche aufweisen. Das verleiht ihr ein faltiges Aussehen.

Dieser Zustand ist an sich nicht ernst, normalerweise schmerzlos und nicht ansteckend. Nach Angaben der American Academy of Oral Medicine kommt eine rissige Zunge bei 5 % der US-Bevölkerung vor. Sie tritt tendenziell häufiger bei jungen Männern auf.

Die Ursache ist meist erblich bedingt und die Symptome werden mit zunehmendem Alter deutlicher. In einigen Fällen kann eine rissige Zunge jedoch auch mit bestimmten Krankheiten in Verbindung gebracht werden, weshalb es ratsam ist, eine genaue Diagnose stellen zu lassen.

In diesem Artikel erklären wir dir die Merkmale einer rissigen Zunge, ihre Ursachen und wie sie behandelt wird. Lies weiter und erfahre alles über diese orale Erkrankung.

Was ist eine rissige Zunge?

Eine rissige Zunge ist eine gutartige Erkrankung, die die normale Anatomie des Zungenorgans beeinträchtigt. Wegen ihrer Ähnlichkeit mit dem Hodensack wird sie auch Skrotalzunge genannt.

Wie der Name schon sagt, hat die Oberfläche der Zunge mehrere Risse oder Spalten. Diese können auf dem Zungenrücken auftreten oder sich zu den Seiten hin ausdehnen.

In der Regel gibt es einen Riss in der Mitte der Zunge und mehrere Risse auf der restlichen Oberfläche. Die Größe und Tiefe dieser Risse variiert von Fall zu Fall, liegt aber in der Regel zwischen 2 und 6 Millimetern. Die Rillen können miteinander verbunden sein, so dass die Zunge aus einzelnen Lappen zu bestehen scheint.

Dieser Zustand verursacht in der Regel keine Schmerzen oder Unannehmlichkeiten. Allerdings schwillt die Zunge bei manchen Betroffenen an, sie haben Mundgeruch und reagieren empfindlicher auf bestimmte Substanzen und Geschmacksrichtungen.

Anzeichen für eine zerklüftete oder rissige Zunge können schon in der Kindheit auftreten, werden aber mit zunehmendem Alter deutlicher und spürbarer.

Männer leiden etwas häufiger daran als Frauen. Ältere Erwachsene, die einen trockenen Mund haben, neigen zu deutlicheren Symptomen.

Diese Anomalie darf nicht mit der migratorischen Glossitis oder der Landkartenzunge verwechselt werden. Diese Störung ist durch depapillierte Bereiche auf der Zungenoberfläche gekennzeichnet. Sie sehen aus wie runde rote Flecken mit weißlichen Rändern, die ihre Lage mit der Zeit verändern. Obwohl es wichtig ist, zwischen diesen beiden Störungen zu unterscheiden, gibt es Fälle von Menschen, die beide Anomalien auf der Zunge haben.

Das könnte dich auch interessieren: Schwarze Haarzunge: Ursachen, Symptome und Tipps

Symptome einer zerklüfteten oder rissigen Zunge

Das Hauptmerkmal einer rissigen Zunge ist das faltige Aussehen der Zungenoberfläche. Ein Riss in der Mitte der Zunge und mehrere unregelmäßige Rillen auf der restlichen Oberfläche verändern das flache Erscheinungsbild.

Risse sind in der Regel asymptomatisch, d.h. sie verursachen keine Schmerzen oder Beschwerden beim Patienten. Dennoch gibt es Fälle, in denen einige der folgenden Symptome auftreten:

  • Schmerzen
  • Schlechter Atem oder Mundgeruch
  • Schwellung oder Entzündung der Zunge
  • Unbehagen oder Brennen bei bestimmten Reizen und Substanzen
  • Bei mangelnder Mundhygiene kann sich eine Candidose entwickeln
Rissige Zunge - Candidose
Candidose tritt bei schlechter Mundhygiene auf und ist nicht speziell auf Fissuren zurückzuführen.

Komplikationen

Abgesehen von der Möglichkeit, dass einige der genannten Symptome auftreten, können Patienten mit einer zerklüfteten Zunge Beschwerden haben. Die häufigste Komplikation ist die Entwicklung einer Infektion, die durch den Pilz Candida albicans (orale Candidose) verursacht wird.

Obwohl diese Infektion durch verschiedene Situationen entstehen kann, ist die häufigste Ursache unzureichende Mundhygiene. Die Ansammlung von Bakterien in den Zungenspalten beeinträchtigt das Gleichgewicht der normalen Mundflora und begünstigt die Vermehrung von Pilzen.

Candidose auf der Zunge verursacht weiße oder rote Läsionen, Schmerzen, Brennen und Entzündungen. Wenn sie nicht rechtzeitig behandelt wird, beeinträchtigt sie die normalen Funktionen des Mundes wie Essen, Schlucken und Sprechen.

Um das Auftreten und die Verschlimmerung dieser Pilzinfektion zu verhindern, ist es für Patienten mit Rissen auf der Zunge wichtig, eine gründliche Mundhygiene zu betreiben. Besonders wichtig ist es, die Zunge zu reinigen.

Dadurch werden Speisereste und Bakterien, die sich in den Fissuren ansammeln, entfernt und Infektionen verhindert. Außerdem verhindert die Zungenreinigung die Entstehung von Mundgeruch.

Häufige Ursachen für eine rissige Zunge

Eine genaue Ursache für eine rissige oder zerklüftete Zunge ist noch nicht bekannt. Einerseits könnte sie auf genetische oder erbliche Faktoren zurückzuführen sein, andererseits könnte sie mit einer anderen Grunderkrankung zusammenhängen.

Rissige Zungen können angeboren sein und von Geburt an auftreten oder sich im Laufe des Lebens entwickeln. Wie wir bereits erwähnt haben, nehmen die Symptome mit dem Alter zu.

Vererbung und Genetik gehören zu den wichtigsten Faktoren, die das Auftreten der Krankheit erklären. Oft haben mehrere Mitglieder derselben Familie diese besonderen Zungen.

Darüber hinaus ist dieser Zustand häufig ein Symptom anderer Erkrankungen, wie z. B. des Down-Syndroms oder des Melkersson-Rosenthal-Syndroms. In einigen Fällen ist das Auftreten dieser Krankheit mit anderen gesundheitlichen Problemen verbunden:

  • Schuppenflechte
  • Diabetes mellitus
  • Vitamin-B-Mangel
  • Bruxismus, Stress und Angstzustände
  • Allergische Reaktionen auf bestimmte Lebensmittel oder Medikamente
  • Alkohol- und Tabakkonsum: Diese Substanzen verursachen Mundtrockenheit, die das Auftreten von Rissen in der Zunge begünstigt.

Wie man eine rissige Zunge behandeln kann

Eine rissige Zunge erfordert keine spezielle Behandlung, um sie zu beheben. Allerdings sind bestimmte Hygienemaßnahmen erforderlich, um dieses Organ gesund und funktionstüchtig zu halten und damit verbundene Komplikationen zu vermeiden.

Dafür ist es wichtig, regelmäßig zum Zahnarzt zu gehen. Um eine genaue Diagnose zu erhalten, muss man andere Läsionen ausschließen und wissen, wie man sich um eine rissige Zunge kümmert.

Regelmäßige zahnärztliche Untersuchungen alle sechs Monate ermöglichen es dem Zahnarzt/der Zahnärztin, den Zustand der Zunge zu beurteilen und andere Krankheiten auszuschließen. Wenn sich eine Pilzerkrankung oder eine andere Infektion entwickelt, kann der Zahnarzt oder die Zahnärztin die entsprechende Behandlung einleiten.

Außerdem solltest du einen Zahnarzt oder eine Zahnärztin aufsuchen, wenn deine Zunge zu brennen, zu jucken oder zu schmerzen beginnt. Diese Symptome können auf eine Komplikation hindeuten.

Neben den Kontrolluntersuchungen gibt es aber auch einige einfache Maßnahmen, die Komplikationen im Zusammenhang mit einer rissigen Zunge verhindern können. Wir verraten sie dir.

Rissige Zunge - Zungenschaber
Mit einem Zungenschaber kannst du Speisereste entfernen, die spätere Infektionen begünstigen können.

Strenge Mundhygiene

Die Mundhöhle sauber zu halten ist eine der besten Strategien, um Komplikationen bei einer rissigen Zunge zu verhindern. Speisereste und Bakterien können sich in den Zungenspalten ansammeln, Mundgeruch verursachen und Infektionen begünstigen.

Es ist wichtig, mit fluoridhaltiger Zahnpasta zu putzen und Zahnseide zu benutzen, um Zahnbelag aus dem Mund zu entfernen. Außerdem sollte der Reinigung der Zunge besondere Aufmerksamkeit gewidmet werden.

Dazu verwendest du am besten einen Zungenschaber oder einen Zungenreiniger. Das ist ein Instrument, das speziell dafür entwickelt wurde, die unregelmäßige Oberfläche der Zunge gründlich zu reinigen.

Die Reinigung besteht darin, das Instrument mehrmals über die gesamte Zungenoberfläche hin und her zu bewegen. So kannst du Ablagerungen und Bakterien loswerden, die sich in den Rillen oder Ritzen festgesetzt haben.

Wenn du keinen Zungenschaber hast, ist das kein Grund, deine Zunge nicht gesund zu halten. Eine Zahnbürste für diesen Zweck aufzubewahren oder den hinteren Teil des Zahnbürstenkopfes zu benutzen, sind zwei Möglichkeiten.

Die Zungenhygiene sollte mindestens einmal am Tag erfolgen. Wenn du eine rissige Zunge hast, kann es jedoch von größerem Nutzen sein, die Häufigkeit zu erhöhen.

Die zusätzliche Reinigung mit Mundspülungen ist eine Möglichkeit, Ablagerungen zu entfernen, die du mit einem Schaber nicht erreichen kannst. Gleichzeitig erhältst du einen frischen, sauberen Atem.

Reduziere den Verzehr von reizenden Lebensmitteln

Ein brennendes oder juckendes Gefühl auf der Zunge bei Kontakt mit bestimmten Substanzen ist eine weitere Komplikation, die bei Menschen mit Zungenfissuren oder -rissen auftreten kann. Der Verzicht auf stark säurehaltige, salzige, bittere und scharfe Lebensmittel ist eine Strategie, um Reizungen vorzubeugen.

Vermeide Tabak und Alkohol

Rauchen und Alkoholkonsum erhöhen das Risiko, dass die Mundhöhle austrocknet und sich mehr Ablagerungen und Bakterien im Mund ansammeln. Dadurch werden Mundinfektionen, die mit einer rissigen Zunge einhergehen, wahrscheinlicher und das Organ fühlt sich aufgrund des Feuchtigkeitsmangels empfindlich und wund an.

Wenn du diese schädlichen Angewohnheiten vermeidest, verbessert sich nicht nur der Zustand der Zunge, sondern du reduzierst auch das Risiko ernsthafter Erkrankungen an anderen Stellen des Körpers.

Schenke deiner Zunge die erforderliche Aufmerksamkeit!

Eine rissige Zunge ist eine gutartige Erkrankung, die in der Regel nicht behandelt werden muss. Allerdings ist es wichtig, ihr durch richtige Mundhygiene und Pflege Aufmerksamkeit zu schenken, um Komplikationen zu vermeiden.

Richtiges und häufiges Zungenbürsten, richtige Ernährung und das Vermeiden schädlicher Gewohnheiten helfen, Infektionen und Beschwerden zu vermeiden. Zweimal jährlich stattfindende Besuche beim Zahnarzt vervollständigen die Pflegeroutine, um sicherzustellen, dass die rissige Zunge keine Probleme verursacht.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Deine Zunge liefert dir Informationen über deinen Gesundheitszustand und deine Emotionen!
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Deine Zunge liefert dir Informationen über deinen Gesundheitszustand und deine Emotionen!

Wusstest du, dass deine Zunge Auskunft über deinen emotionalen und gesundheitlichen Zustand geben kann? So kannst du sie lesen!



  • Bhat, Z., Hamid, R., Wani, B., & Chalkoo, A. (2018). Fissured tongue: A cross-sectional study. Int J Appl Dent Sci4, 133-5.
  • Proaño Añazco, V. S. (2020). Patologías de mucosa oral en niños de 4 a 12 años (Bachelor’s thesis, Quito: UCE).
  • Vallejo Castro, D. N. (2020). Alteraciones bucales en pacientes con Síndrome de Down (Bachelor’s thesis).
  • Rodriguez-Archilla, A., & El-Ouastani, S. (2021). Possible association between benign migratory glossitis and fissured tongue with psoriasis: A meta-analysis. Dentistry and Medical Research9(1), 9.
  • Sakr, M. F. (2022). Tongue Fissures. In Tongue Lesions (pp. 241-248). Springer, Cham.
  • Pei, Y., Beaman, G. M., Mansfield, D., Clayton-Smith, J., Stewart, M., & Newman, W. G. (2019). Clinical and genetic heterogeneity in Melkersson-Rosenthal Syndrome. European journal of medical genetics62(6), 103536.
  • González Álvarez, L. (2021). Estudio de la expresión de las enfermedades sistémicas sobre la lengua: análisis de los factores demográficos y patogénicos.
  • Arcos Salinas, K. M. (2022). Salud oral del paciente con síndrome de down (Bachelor’s thesis, Universidad de Guayaquil. Facultad Piloto de Odontología).
  • Quiroz, M. S. B., Hernández, M. A. L., Rodríguez, S. P., Vaca, M. T., & Villavicencio, A. Z. Médico Cirujano.

Die Inhalte dieser Publikation dienen nur zu Informationszwecken. Sie können keinesfalls dazu dienen, die Diagnosen, Behandlungen oder Empfehlungen eines Fachmanns zu unterstützen oder zu ersetzen. Wenden Sie sich im Zweifelsfall an einen Spezialisten Ihres Vertrauens und holen Sie dessen Zustimmung ein, bevor Sie mit irgendeinem Verfahren beginnen.