Natürliche Produkte gegen raue Ellenbogen und Fersen

· 12 November, 2016
Die Haut an den Fersen und Ellenbogen benötigt besonders viel Feuchtigkeit, damit sie sanft bleibt. Darüber hinaus empfiehlt es sich, diese Bereiche regelmäßig durch ein Peeling von abgestorbenen Hautschüppchen zu befreien.

Die Haut an Fersen und Ellenbogen ist etwas dicker als in anderen Körperbereichen und trocknet schnell aus, da hier weniger Talgdrüsen vorhanden sind. 

Manchmal ist es ausreichend, eine feuchtigkeitsspendende Creme aufzutragen, um die raue, trockene Haut zu behandeln.

Meist beachten wir diese Bereiche jedoch zu wenig, dadurch kann es zu Hautschuppung, Verhärtungen oder anderen Problemen kommen, die nicht ganz so einfach zu behandeln sind.

Doch es gibt zahlreiche natürliche Produkte, die die Haut reparieren und ihr den ursprünglichen sanften und gesunden Aspekt zurückgeben.

In unserem heutigen Beitrag empfehlen wir dir verschiedene Möglichkeiten, die du ganz einfach zu Hause ausprobieren kannst.

Lies weiter, um mehr darüber zu erfahren.

Zwiebel und Salz

zwiebel-fuer-haut-an-fersen

Die Zwiebel macht die Haut geschmeidig, das Salz hilft bei der Beseitigung der abgestorbenen Hautschüppchen an Ellenbogen und Fersen. So kann Verhärtungen und Flecken vorgebeugt werden.

Zutaten

  • ½ Zwiebel
  • 1 Teelöffel Salz (5 g)

Anwendung

  • Die Zwiebel halbieren, Salz darauf geben und damit die betroffenen Stellen reiben.
  • Der Saft der Zwiebel soll 10 Minuten lang wirken, danach abspülen.
  • Wiederhole diese Behandlung dreimal in der Woche.

Lesetipp: Masken gegen Gesichtsflecken

Honig und Zimt

Die Kombination von Honig und Zimt wird normalerweise verwendet, um das Immunsystem zu stärken. Die äußerliche Anwendung hilft, trockene Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen und geschmeidig zu machen.

Zutaten

  • 1 Teelöffel Zimtpulver (5 g)
  • 2 Esslöffel Bienenhonig (50 g)

Anwendung

  • Beide Zutaten vermischen, sodass eine zähflüssige Paste entsteht.
  • Diese auf Fersen oder Ellenbogen großzügig auftragen.
  • Nach 20 Minuten Wirkzeit mit kaltem Wasser abspülen.
  • Verwende diese Behandlung dreimal in der Woche.

Joghurt und Haferflocken

haferflocken-fuer-sanfte-haut-an-fersen

Dieses natürliche Peeling aus Joghurt und Haferflocken verbessert das Hautbild und beseitigt abgestorbene Hautzellen, die zu Verhärtungen führen können. 

Darüber hinaus spendet dieses Hausmittel der Haut Feuchtigkeit und macht sie geschmeidig. So kann man Risse oder Infektionen vermeiden.

Zutaten

  • ½ Tasse Naturjoghurt (120 g)
  • 2 Esslöffel Haferflocken (20 g)

Anwendung

  • Die Haferflocken mit dem Naturjoghurt vermischen bis eine cremige Paste entsteht.
  • Dieses Hausmittel mit kreisförmigen Massagen auftragen und 15 Minuten lang wirken lassen.
  • Danach abspülen.
  • Verwende diese Behandlung zweimal in der Woche.

Avocado und Kokosöl

Die Fettsäuren dieser Maske spenden der Haut Feuchtigkeit und machen die trockenen Stellen geschmeidig. Es handelt sich um eine ausgezeichnete Behandlung für Fersen und Ellenbogen.

Zutaten

  • ½ reife Avocado
  • 1 Esslöffel Kokosöl (15 g)

Anwendung

  • Das Fleisch der Avocado mit einer Gabel zerdrücken und mit dem Kokosöl vermischen.
  • Diese Maske auf die gewünschten Stellen auftragen und 20 Minuten wirken lassen.
  • Mit lauwarmem Wasser abspülen und diese Behandlung alle zwei Tage wiederholen.

Lesetipp: 9 überraschende Gründe, warum du Avocados essen solltest

Zitrone und Olivenöl

zitrone-und-olivenoel-fuer-sanfte-haut-an-fersen

Dieses einfache feuchtigkeitsspendende Hausmittel aus Zitrone und Olivenöl schützt die Haut vor Infektionen und verleiht ihr ein gesundes Erscheinungsbild. 

Verwende diese Kombination gegen Hautverhärtungen, Trockenheit und zur Beseitigung abgestorbener Hautzellen.

Zutaten

  • Saft einer halben Zitrone
  • 2 Esslöffel Olivenöl (32 g)

Anwendung

  • Die halbe Zitrone pressen und den Saft mit dem Olivenöl vermischen.
  • Die zu behandelnden Hautstellen gut reinigen und das Produkt danach auftragen.
  • Nach 30 Minuten Wirkzeit abspülen.
  • Wiederhole diese Behandlung zweimal in der Woche.
  • Nach der Anwendung solltest du die Sonnenexposition vermeiden, da sonst durch die Zitrone Hautflecken entstehen könnten. 

Lesetipp: Ausgezeichnetes Hausmittel gegen geschwollene Füße

Kakaobutter und Kaffeesatz

Eine Paste aus Kakaobutter und Kaffeesatz ist ausgezeichnet, um die rauen Stellen an den Fersen und Ellenbogen zu peelen und geschmeidig zu machen.

Diese enthält Vitamin E, essentielle Fettsäuren und hoch wirksame Antioxidantien, die vor oxidativen Schäden und vorzeitiger Alterung schützen.

Zutaten

  • ½ Tasse Kakaobutter (100 g)
  • 1 Teelöffel Kaffeesatz (5 g)
  • 1 Teelöffel Glycerin (5 g)
  • 1 verschließbares Glasgefäß

Anwendung

  • Die Kakaobutter im Wasserbad schmelzen und danach mit dem Kaffeesatz vermischen.
  • Mit einem Holzlöffel gut umrühren und das Glycerin dazugeben.
  • Danach das Produkt vom Herd nehmen und in ein Glasgefäß füllen.
  • Fest werden lassen und danach das Gefäß verschließen.
  • Reinige Fersen und Ellenbogen und trage diese Creme mit sanften kreisförmigen Massagen auf.
  • 30 Minuten wirken lassen und den Überschuß danach mit einem feuchten Tuch abwischen.
  • Verwende diese Behandlung mindestens dreimal in der Woche.

Wie du sehen kannst ist es ganz einfach und auch preiswert, die Haut der Fersen und Ellenbogen zu pflegen.

Verwende jene Behandlung, die dir am besten zusagt und pflege damit auch Körperbereiche, die man gerne vergisst.