Nahrungsmittel, die der Knochengesundheit schaden

Wusstest du, dass kohlensäurehaltige Erfrischungsgetränke die Absorption von Kalzium in den Knochen erschweren? Auch Alkohol ist schädlich, denn dadurch wird Kalzium über den Harn ausgeschieden.

Wir wissen alle, dass eine ausgewogene Ernährung für die Gesundheit aller Körperorgane ausschlaggebend ist. Eine falsche Kost hingegen kann schwerwiegende Probleme verursachen. Deshalb ist es für die Allgemeingesundheit wichtig, schädliche Nahrungsmittel zu kennen und diese weitmöglichst zu vermeiden. In diesem Beitrag geht es um Lebensmittel, die der Knochengesundheit schaden.

Kohlensäurehaltige Erfrischungsgetränke (Softdrinks)

Diese Getränke enthalten große Mengen an Phosphorsäure, welche eine korrekte Kalziumaufnahme verhindert. Aus diesem Grunde sollten kohlensäurehaltige Erfrischungsgetränke so gut wie möglich reduziert oder ganz darauf verzichtet werden.

Kaffee

kaffee3

Kaffee ist sehr beliebt, sollte jedoch mit Vorsicht genossen werden. Auch wenn er noch so köstlich schmeckt, sind mehr als drei Tassen täglich nicht empfehlenswert. Er enthält nämlich Xanthine, welche die Ausscheidung von Kalzium durch die Harnwege fördern und deshalb den Knochen schaden.

Salz

Salz in übermäßigen Mengen ist für die Knochen sehr schädlich. Natrium kann nämlich den kontinuierlichen Verlust von Kalzium provozieren.

Alkohol

alkohol

Alkohol ist weltweit ein sehr beliebtes Getränk, das oft in Übermaßen eingenommen wird. Die gesundheitlichen Folgen können schwerwiegend sein. Auch für die Knochen ist Alkohol sehr schädlich, da dieser bewirkt, dass Kalzium durch den Harn ausgeschieden wird. Ein bis maximal zwei Gläser Rotwein pro Tag kann positive Auswirkungen auf die Gesundheit haben und ist auch für die Knochenstruktur nicht schädlich. Mehr ist jedoch auf keinen Fall zu empfehlen.

Fleisch

Fleisch versorgt den Organismus mit Proteinen und schwefelhaltigen Aminosäuren, welche die Kalziumausscheidung über den Urin fördern. Bei pflanzlichem Eiweiß ist dieser Effekt weitaus geringer, doch auch hier sollte nicht übertrieben werden.

Hydrierte Öle

Pflanzliche Öle enthalten einen großen Anteil an Vitamin K, das für die Knochengesundheit sehr wichtig ist. Wenn diese jedoch durch eine katalytische Reaktion in hydrierte Öle umgewandelt werden, geht das wertvolle Vitamin zur Gänze verloren. Diese Öle werden häufig für Backwaren verwendet, sind jedoch für die Knochengesundheit schädlich, da sie den wichtigsten Bestandteil verloren haben. Deshalb wird empfohlen, so wenig wie möglich industrielle Backwaren zu konsumieren. 

Kategorien: Gute Gewohnheiten Tags:
Auch interessant