Leberstärkende Entgiftungskur

Die Leber leidet ganz besonders an den Konsequenzen schlechter Ernährungs- und Lebensgewohnheiten und wird auch durch negative Emotionen beeinflusst. Deshalb empfiehlt es sich, regelmäßig eine natürliche Entgiftungskur durchzuführen. Wir erklären dir in unserem heutigen Artikel, wie du in 15 Tagen durch eine Ernährungs- und Gewohnheitsumstellung die Leber entgiften kannst, um dich wieder leichter und wohler zu fühlen.

Frühstück

Das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit am Tag, es gibt uns Energie und Vitalität für den restlichen Tag. Es auszulassen ist ein Riesenfehler, denn es regt auch den Stoffwechsel an und hilft so, das Gewicht zu halten.

Während dieser Entgiftungskur raten wir, täglich auf nüchternen Magen ein Glas lauwarmes Wasser mit einem Löffel nativem Olivenöl und dem Saft einer halben Zitrone einzunehmen. Dieser erste Schritt hilft, Toxine abzubauen und die Organe anzuregen, vor allem die Leber.

Danach wird ein Shake mit folgenden Zutaten empfohlen. Einfach alles mit dem Stabmixer oder Blender verarbeiten: 

  • 1 Apfel oder 1 Birne (nach Belieben)
  • 1/2 reife Banane
  • 1 TL Spirulinapulver
  • 2 Trockenpflaumen ohne Kern
  • 1 Handvoll gemahlene Nüsse (Walnüsse, Mandeln, Haselnüsse)
  • 1/2 Glas Hafermilch
  • Etwas Ingwer und Zimt
  • 1 TL Bierhefepulver
  • 1 TL Qualitätskokosöl

Vermische alles bis das Getränk eine gleichmäßige Textur erhält. Wichtig ist es, dieses Getränk langsam und in Ruhe zu trinken, am besten über den ganzen Vormittag verteilt!

Dieser Shake ist sehr nährwertig, regelt die Blutzuckerwerte, verhindert Hungerattacken und reguliert auch die Leberfunktionen.

Shake

Mittagsessen

Das Mittagsessen ist ebenfalls sehr wichtig, vor allem, wenn auch am Nachmittag Arbeit und Pflichten auf dich warten. Die Mahlzeit sollte ausgewogen jedoch nicht üppig sein.

Für das Mittagsmenü empfiehlt sich:

  • Salat oder eine kalte oder warme Suppe
  • Vollkorngetreide: Reis, Grieß, Kartoffeln, Süßkartoffeln, Vollkornbrot, usw.
  • Eiweiß: Magerfleisch, Fisch, Ei, Hülsenfrüchte oder pflanzliches Eiweiß (Tofu, Seitan, Tempeh)
  • Gesunde Fettsäuren: Olivenöl, Nüsse, Avocado

Du kannst diese Nahrungsmittel abwechselnd kombinieren, wobei jede Gruppe vorhanden sein sollte.

Kichererbsen-Gemüse-Pfanne

Der Nachtisch kann die Verdauung stören, deshalb sollte dieser ausgelassen werden. Besteht jedoch noch Hunger, kann folgendes als Nachtisch dienen:

  • Apfel, Birne, Ananas oder Papaya
  • Apfelkompott
  • Frischkäse mit Honig
  • Nüsse
  • Kräutertee

Abendessen

Auch das Abendessen ist für die Leberpflege unentbehrlich. Da unser Körper ab diesem Zeitpunkt weniger Energie braucht, sollte die Mahlzeit leicht sein. So gehst du nicht hungrig ins Bett, du solltest jedoch beharrlich sein, damit die Entgiftungskur wirklich effektiv ist.

Du kannst für das Abendessen zwischen folgenden Möglichkeiten wählen:

  • Gemüsecreme mit gekochtem Ei und etwas Vollkornbrot
  • Kalte Suppe und gebratener Fisch
  • Zucchiniomelett mit Salat
  • Pilz-Gemüsepfanne und Frischkäse
  • Reis- oder Maistörtchen mit Tomate, Avocado und Geflügel
  • Apfelkompott mit Quark und Walnüssen
Gemüsesuppe

Zwischendurch

Um die Wirkung der Entgiftungskur zu verstärken, kannst du zusätzlich leberpflegende Kräutertees einnehmen:

  • Löwenzahn
  • Mariendistel
  • Boldo
  • Artischocke

Diese Tees kannst du mit einem Spritzer Zitronensaft verfeinern und mit Stevia süßen. Vor dem Schlafengehen wirken sie besonders gut, da die Leber in der Nacht am aktivsten ist und Schadstoffe abbaut.

Kategorien: Natürliche Heilmittel Tags:
Auch interessant