Lebensmittel, die Nervosität lindern

Manche Lebensmittel enthalten Nährstoffe, die helfen, die Nerven zu beruhigen und den Gemütszustand zu verbessern. 

Man kann Nervosität lindern, indem man das Nervensystem durch bestimmte Nahrungsmittel stärkt. So kann man auch Reizbarkeit, Stress und depressiven Verstimmungen vorbeugen. 

Entdecke in unserem heutigen Beitrag die Vorteile verschiedener Lebensmittel, wie grünes Gemüse, Nüsse, Sonnenblumenkerne, Bierhefe oder Basilikum.

Nervosität lindern

Verschiedene Umstände oder Lebenssituationen können das Nervensystem negativ beeinflussen, wobei manche Menschen ganz besonders daran leiden, da sie schon von Natur aus nervös sind.

Nährstoffe wie Vitamine der B-Gruppe, Magnesium oder Phosphor können Nervosität lindern. Erfahre anschließend mehr zu diesem Thema.

Lebensmittel für nervöse Menschen

1. Grünes Gemüse

Nervosität lindern mit grünem Gemüse

Je grüner und dunkler das Gemüse, desto besser. Du kannst damit das Nervensystem beruhigen, denn in den grünen Farbpigmenten verstecken sich wichtige Nährstoffe, die bei Nervosität von großem Vorteil sind.

Es gibt zwei Möglichkeiten, die richtige Menge an diesen Nährstoffen täglich einzunehmen:

  • Am Mittag und am Abend sollte grüner Salat (Kopfsalat, Rucola, Kresse, Radiccio…)
  • Zum Frühstück oder nachmittags kannst du einen grünen Smoothie mit grünblättrigem Gemüse und Obst (Banane, Erdbeere, Ananas, Papaya…) trinken.

Entdecke auch diesen Beitrag: Detox-Kur mit grünen Smoothies

2. Hafer gegen Nervosität

Hafer ist ein sehr nahrhaftes Getreide, das reich an Vitaminen, Mineralstoffen, Proteinen und Ballaststoffen ist. Es wirkt auf verschiedene Arten auf das Nervensystem:

  • Hafer revitalisiert und erhöht den Energiehaushalt.
  • Dieses Getreide beruhigt die Nerven und reduziert Reizbarkeit. 

Du kannst Hafer zum Frühstück im Müsli oder auch in Mixgetränken oder anderen Rezepten verwenden.

Mehr darüber erfährst du hier: So viele Fakten sprechen für Hafer zum Frühstück!

3. Nervosität lindern mit Bierhefe

Nervosität lindern mit Bierhefe

Bierhefe ist ein ausgezeichnetes Nahrungsergänzungsmittel für nervöse Menschen. Sie enthält eine Fülle an B-Vitaminen und Mineralstoffen wie Kalzium, Phosphor, Schwefel, Magnesium und Zink. 

  • Du kannst damit nicht nur Stress oder Nervosität lindern, sondern auch deine Haut, dein Haar und deine Nägel pflegen.
  • Du kannst jeden Tag einen Esslöffel (10 g) mit Saft, Joghurt oder anderen Nahrungsmitteln einnehmen.

4. Nervosität lindern mit Basilikum

Basilikum stärt die Nerven und wirkt sich auch postitiv auf den Magen auf, wenn Nervosität zu Magenschmerzen oder Verdauungsstörungen führt.

Du kannst Basilikum roh oder als Tee, in Saucen oder Salatmarinaden verwenden. Auch ätherischs Basilikumöl wirkt auf der Haut oder in einem entspannenden Bad ausgezeichnet!

5. Nüsse gegen Nervosität

Nervosität lindern mit Nüssen

Nüsse haben viele gesundheitsfördernde Eigenschaften, die unter anderem bei depressiven Verstimmungen von Nutzen sind.

  • Nüsse enthalten essenzielle Fettsäuren, welche die Serotoninproduktion anregen. Dieser Neutrotransmitter wird auch als „Glückshormon“ bezeichnet, da er das Wohlbefinden fördert und gegen Nervosität und Depressionen wirkt. 
  • Darüber hinaus zeichnen sich Nüsse durch Vitamine der B-Gruppe aus, die das Nervensystem stärken.

Eine Handvoll rohe Nüsse täglich kann viel für deine Gesundheit tun!

Hast du diesen Beitrag schon gelesen? Lecker und gesund: Trockenfrüchte, Samen und Nüsse!

6. Bananen gegen Nervosität

Die Banane schmeckt nicht nur sehr lecker, sie ist auch reich an Kohlenhydraten, die viel Energie liefern. Außerdem enthält die Banane Kalium und Vitamine des B-Komplexes, die das Nervensystem positiv beeinflussen.

  • Die Banane ist wunderbar, denn man kann sie ganz einfach überallhin mitnehmen und problemlos verspeisen.
  • Du kannst damit auch köstliche Mixgetränke herstellen, die Banane grillen oder für verschiedene Rezepte verwenden.

7. Zitronen gegen Nervosität

Nervosität lindern mit Zitronen

Verschiedene Zitrusfrüchte können den Gemütszustand auf natürliche Weise verbessern und haben auch andere Vorzüge für die Gesundheit. Wir heben die Zitrone hervor, da sie ganz besonders viele Vorteile hat.

Lesetipp: Entgifte dich in nur einem Monat mit Zitrone, Sellerie und grünem Apfel

8. Linsen gegen Nervosität

Auch mit Linsen kann Nervosität gelindert werden, denn sie enthalten viel Magnesium und B-Vitamine. Darüber hinaus stellen sie eine hervorragende Quelle für pflanzliches Eiweiß und Ballaststoffe dar.

Wenn du Linseneintopf nicht magst, kannst du aus Linsen auch Hamburger oder andere sehr leckere Gerichte herstellen.

9. Cayennepfeffer gegen Nervosität

Nervosität lindern mit Cayennepfeffer

Cayennepfeffer ist zwar sehr scharf, hat jedoch gerade deshalb auch sehr überraschende Vorteile für die Gesundheit. Unter anderem können damit Nervosität und Schlaflosigkeit gelindert werden. 

Du solltest dieses scharfe Gewürz jedoch nur in kleinen Mengen verwenden, um den Magen nicht zu reizen, der sich zuerst daran gewöhnen muss.

10. Nervosität lindern mit Avocado

Auch die Avocado ist eine wunderbare und sehr gesunde Frucht. Sie wird zu den Supernahrungsmitteln gezählt, denn sie enthält viele Vitamine, Minerale und essenzielle Säuren. Darüber hinaus glänzt sie auch durch Protein, gesunde Fette und Ballaststoffe.

Die Avocado sollte in Mixgetränken, Salaten, belegten Broten, Suppen oder anderen Gerichten nicht fehlen! Auch der Kern kann verwendet werden: 9 Gründe, warum du den Avocadokern essen solltest

Auch interessant