Heilkräuter für ein gesundes Kolon

27 Dezember, 2014
Pfefferminztee nach dem Essen fördert die Verdauung und hilft bei Bauchschmerzen sowie bei Blähungen.

Ein gesundes Kolon ist für eine gute Lebensqualität ausschlaggebend und hilft auch, verschiedene Krankheiten zu vermeiden. Deshalb geht es uns im heuteigen Artikel um verschiedene Heilkräuter für eine gute Darmgesundheit.

Funktionen des Kolons

darmkrankheiten

Das Kolon ist der letzte Teil des Verdauungstrakts und Teil des Dickdarms. Es ist ca. eineinhalb Meter lang. Seine Aufgabe ist es, Wasser, Nährstoffe und Mineralien aus den Nahrungsmitteln zu absorbieren und auch den Stuhlgang zu speichern. Das Kolon besteht aus vier Teilen, die vom Blinddarm bis zum Mastdarm reichen.  Dieser wichtige Teil des Verdauungssystems ist ausschlaggebend für den Abschluss des Verdauungsprozesses, die Absorbierung der Nährstoffe und die Ausscheidung überflüssiger Stoffe durch den Stuhlgang.

Deshalb ist es wichtig, diesen Teil des Darms zu pflegen und Nahrungsmittel zu konsumieren, die ihm nicht schaden, zu Entzündungen führen oder die Darmflora zerstören. Man sollte nicht vergessen, dass auch viele Emotionen und Gefühle einen großen Einfluss auf die Gesundheit des Darms haben. Stress, Angstzustände oder Sorgen können das Gleichgewicht stören. In verschiedensten Studien wurde festgestellt, dass sowohl der Darm als auch der Magen ein „zweites Gehirn“ in unserem Körper bilden.

Heilkräuter für die Gesundheit des Kolons

1. Fenchelsamen

fenchel

Fenchelsamen sind oval und bräunlich und schmecken ähnlich wie Anis oder Süßholz. Sie sind einfach in Naturkostläden zu finden und sowohl gemahlen für Tees als auch für Salate bestens geeignet. Warum sind Fenchelsamen gut für die Gesundheit des Kolons? Sie enthalten viele Antioxidantien, die entzündungshemmend wirken und dem Kolon helfen, die Nährstoffe zu absorbieren und die Verdauungsfunktion im Allgemeinen zu verbessern. Sie wirken sowohl gegen Verstopfung als auch gegen Durchfall.

Es werden zwei Tassen Fencheltee täglich empfohlen, zum Frühstück und am Nachmittag. Dafür wir ein halber Teelöffel für eine Tasse kochendes Wasser verwendet. Die Fenchelsamen 5 Minuten ziehen lassen. Dieser Tee schmeckt köstlich.

2. Minze

pfefferminztee

Pfefferminztee wird zwei Mal täglich nach den Hauptmahlzeiten empfohlen. Diese medizinale Pflanze wirkt blähungshemmend, krampflösend, entspannend und beruhigend. Sie pflegt also das Verdauungssystem, reduziert Entzündungen und lindert Schmerzen. Für diesen Tee wird ein Teelöffel getrocknete Minze pro Tasse Wasser verwendet. Es ist wichtig, bei diesen Kräutertees keinen Zucker zu verwenden, sie können jedoch mit Honig gesüßt werden.

3. Spitzwegerich

spitzwegerich

In Reformhäusern kann Spitzwegerich in Teebeuteln gekauft werden. Diese Heilpflanze ist ausgezeichnet für den Darm und das gesamte Verdauungssystem. Sie hilft bei Verstopfung, lindert Schmerzen und Entzündungen und verbessert die Verdauung. Spitzwegerich enthät einen hohen Anteil an Vitamin B. Dieses Kraut sollte also in keiner Küche fehlen.

Für die Zubereitung des Tees wird ein Löffel Spitzwegerichsamen pro Tasse Wasser benötigt. 5 Minuten ziehen lassen und einmal täglich auf nüchternen Magen trinken. Nicht vergessen, dass Zucker schädlich für das Kolon ist und deshalb darauf verzichtet werden sollte.

4. Thymian

thymian

Thymiantee ist für das Kolon ausgezeichnet. Er wirkt stark reinigend und hilft so bei der Ausscheidung von schlechten Bakterien und Giftstoffen. Außerdem ist er auch entzündungshemmend. Eine Tasse nach der Hauptmahlzeit genügt, um den Darm zu pflegen.

Dafür wird ein Teelöffel Thymian pro Tasse verwendet. Nach Wunsch kann der Tee mit etwas Honig gesüßt werden. Thymiantee wirkt wohltuend und heilend.

5. Salbei

salbei

Du kennst diese wunderbare Heilpflanze sicher bereits. Sie hilft bei der Auscheidung von Giftstoffen und Fetten sowie beim Abnehmen und reguliert das Verdauungssystem. Zwei Tassen am Tag wirken bei Durchfall, Brechreiz oder Übelkeit bestens. Diese Pflanze wirkt adstringierend und ist sehr hilfreich. Sie besitzt auch entspannende Eigenschaften und verhilft zu einem besseren Schlaf und einer gesünderen Verdauung.

Die Zubereitung ist sehr einfach: Einen Löffel Salbei pro Tasse verwenden und 5 Minuten lang im heißen Wasser ziehen lassen. Dieser Tee ist in Reformhäusern erhältlich und ist sehr wirksam.

Auch interessant