Hausgemachter Sirup gegen Husten

Wenn der Husten trotz mehrtägiger Einnahme dieser Sirupe nicht aufhört, ist es notwendig, einen Facharzt aufzusuchen, um sich untersuchen zu lassen und eine Diagnose zu bekommen.

Hausgemachter Sirup wurde schon seit der Antike verwendet, noch bevor der Zucker entdeckt wurde (deshalb wurde er mit Honig gesüßt).

Er wurde wieder verstärkt eingesetzt, um mit Sirup den bitteren Geschmack mancher Medikamente zu verschleiern.

Bei Sirup handelt es sich um kohlenhydrathaltige Lösungen mit öliger Konsistenz, die Wirkstoffe und Additive enthalten.

Tatsächlich ist hausgemachter Sirup kein Hexenwerk: ein Sirup enthält in der Regel destilliertes Wasser, Lösungen, Extrakte und Säfte.

Zu den häufigsten Beschwerden, die zu einem Arztbesuch bewegen, zählt Husten, der auf Atemwegserkrankungen wie Grippe, Allergien, Bronchitis oder Asthma hinweist.

Husten kann trocken oder mit Auswurf sein. Die unangenehmen Symptome können die täglichen Aktivitäten erschweren.

Siruparten

Hustenmittel

Sie sind indiziert bei trockenem Husten ohne Schleim. Sie wirken direkt auf das Nervensystem und eliminieren die Bakterien, die Unbehagen verursachen, indem sie den Hustenreflex stoppen.

Schleimlöser

Hausgemachter Sirup

Diese Art von Sirup hilft zur Lockerung und Eliminierung von Sekreten, die durch Schleim gebildet werden und die Atemwege verstopfen.

Er lindert das Kratzen im Rachen und reinigt die Atemwege. Es ist wichtig, viel Flüssigkeit zu trinken, um eine bessere Wirkung zu erzielen.

Natürlicher Sirup

Niedrige Temperaturen, Viren und Infektionen greifen den Körper ohne Vorwarnung an.

Husten ist ein unwillkürlicher Reflex des Körpers, um die Atemwege zu befreien.

Eine natürliche und effiziente Art und Weise, lästigen Husten loszuwerden, besteht darin, die Mischung von Heilpflanzen zu nutzen und den eigenen Sirup ohne Chemikalien herzustellen, die letztendlich Nebenwirkungen verursachen würden.

Schau dir die Rezepte und Eigenschaften der folgenden Sirup-Rezepte an und wähle jene Formel, die sich am besten für dich eignet:

1. Hausgemachter Sirup aus Eukalyptus, Zwiebel und Zitrone
Hausgemachter Sirup gegen Husten

Eukalyptus ist eine Pflanze, die dank ihrer antiseptischen, abschwellenden und schleimlösenden Eigenschaften dem Atemsystem zugute kommt.

Eukalyptus kann auch als Brustsalbe verwendet werden, oder man kann den Dampf inhalieren, der bei der Zubereitung des Aufgusses freigesetzt wird.

Die Zwiebel wiederum greift die Erkältung direkt an und wirkt zudem antibakteriell und desinfizierend. Sie befreit den Rachen durch ihre entzündungshemmende Wirkung.

Die Zitrone verstärkt die Wirkung, indem sie Infektionen eliminiert.

Zutaten

  • 4 mittelgroße Zwiebeln
  • 20 Eukalyptusblätter
  • 4 Tassen Wasser (1 Liter)
  • Saft von 2 Zitronen
  • 1 Esslöffel Honig (25 g)

Zubereitung

  • Zuerst die Zwiebeln in kleine Stücke schneiden und mit den Eukalyptusblättern in einen Topf mit Wasser geben.
  • Anschließend 20 Minuten kochen lassen, um die Inhaltsstoffe freizusetzen.
  • Die Mischung mit einem Sieb abseihen und einen Löffel Honig dazugeben.
  • Auf Zimmertemperatur abkühlen lassen und den Saft der 2 Zitronen dazugeben.
  • Zum Schluss in ein verschließbares Glasgefäß geben, an einem kühlen Ort aufbewahren und 3 Esslöffel pro Tag einnehmen.

2. Hausgemachter Sirup aus Leinsamen

Hausgemachter Sirup mit Leinsamen

Trockener Husten? Leinsamen-Sirup ist die Lösung. Er entgiftet den Körper, stärkt das Immunsystem und befreit die Atemwege.

Zutaten

  • 3 Esslöffel Leinsamen (30 g)
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)
  • Saft einer Zitrone
  • 1 Esslöffel Honig (25 g)

Zubereitung

  • Zuerst das Wasser kochen und Leinsamen hinzufügen.
  • Aufkochen lassen, bis eine zähflüssige Konsistenz erreicht ist.
  • Dann abseihen.
  • Den Zitronensaft und den Honig hinzufügen.
  • Warten, bis die Mischung abgekühlt ist und in einem Behälter aufbewahren.

Anwendung

  • Die empfohlene Dosis ist 1 Esslöffel pro Tag, bis die unangenehmen Symptome verschwinden.
  • Nicht geeignet für Kinder unter 5 Jahren.

3. Hausgemachter Sirup aus Kräutern

Hausgemachter Sirup

Wenn du zu jenen Menschen gehörst, die alle Arten von Kräutern und Gewürzen zu Hause haben, dann ist dieser Sirup genau das Richtige für dich. Und das Beste daran: Er wirkt sowohl bei trockenem Husten als auch bei Husten mit Auswurf.

Zutaten

  • 4 Tassen Wasser (1 Liter)
  • 1 Esslöffel Kamille (10 g)
  • 2 Teelöffel Nelken (10 g)
  • 1 Esslöffel grüner Anis (10 g)
  • 1 Esslöffel Honig (25 g)
  • Saft von 1 Zitrone

Zubereitung

  • Das Wasser in einem Topf zum Kochen bringen.
  • Dann Kamille und Anis hinzufügen.
  • Nach dem Kochen für 3 Minuten die Gewürznelken hinzufügen.
  • Lasse die Mischung noch weitere fünf Minuten auf dem Feuer.
  • Honig und Zitronensaft dazugeben.
  • Gib den Sirup in ein verschließbares Gefäß und stelle ihn in den Kühlschrank.
  • Nimm den Sirup am nächsten Tag heraus und lasse ihn stehen, bis er Raumtemperatur erreicht.

Anwendung

  • 3 Mal am Tag einnehmen.

Empfehlungen

  • Vermeide Rauchen, da es die Atemwege reizt und entzündet.
  • Inhaliere, um die Atemwege zu öffnen.
  • Halte dich gut hydriert, so dass der Schleim nicht so dick werden kann.
  • Wenn du über Nacht ein paar Kissen verwendest, um den Kopf hochzulagern, kannst du besser atmen.
Auch interessant