Glutenfreie Alternativen zu Sandwichbrot

13 Juli, 2018
Wenn du aufgehört hast, Gluten zu essen, dann haben wir hier 8 kreative glutenfreie Rezepte für dich, mit denen du Weizenbrot ersetzen kannst. Du wirst sie lieben!

Hast du aus gesundheitlichen Gründen aufgehört, Gluten zu essen und weißt jetzt nicht, womit du das Brot deiner Sandwiches ersetzen kannst? Entdecke 8 kreative und leckere Rezepte für glutenfreie Alternativen, die du für dein Frühstück oder als Snack verwenden kannst.

In diesem Artikel zeigen wir dir glutenfreie Alternativen aus Gemüse, Algen, Hülsenfrüchten und Knollen, die für viel Abwechslung sorgen.

Glutenfreie Alternativen für Sandwiches

Wenn du dich dazu entschlossen hast, aus welchen Gründen auch immer auf Gluten zu verzichten, dann solltest du wissen, dass es eine Vielzahl von Alternativen für Weizenbrot gibt, die du stattdessen für deine Sandwiches verwenden kannst. Viele Bäckereien bieten immer mehr glutenfreie Alternativen aus Buchweizen, Kichererbsen, Hafer, Hirse und Quinea an. Trotzdem können wir aber auch weitere Produkte ausprobieren, die sich vom traditionellen Sandwich unterscheiden.

Vielleicht bist du ja noch nie auf die Idee gekommen, zum Beispiel Käse und Tomaten in Salatblätter, Maniokpfannkuchen oder Nori-Blätter einzuwickeln. Wir empfehlen dir, andere Gerichte und Variationen auszuprobieren, dann kannst du jeden Tag neue, leckere Rezepte für dich entdecken.

Im Folgenden zeigen wir dir 8 Alternativen zu Weizenbrot-Sandwiches.

1. Salatblätter

Salatblätter als glutenfreie Alternativen

Wenn du auf der Suche nach einer vegetarischen Alternative für verschiedene Mahlzeiten bist, dann empfehlen wir dir eher eine leichte Kost, wie zum Beispiel grünen Salat. Es gibt viele verschiedene Arten von Blattsalaten, in die eine leckere Füllung eingewickelt werden kann. Große Salatblätter eignen sich ganz besonders gut.

2. Nori-Algen

Noriblätter umwickeln allseits bekannte Sushis. Du kannst sie in vielen asiatischen Geschäften kaufen. Man kann sie sofort essen, weil sie nicht erst gekocht werden müssen. An sich sind sie trocken, aber sobald sie in Kontakt mit Feuchtigkeit kommen, werden sie weich und du kannst sie mit leckeren Mischungen füllen.

Sie schmecken ähnlich wie Fisch, ziemlich intensiv und salzig. Noriblätter passen sehr gut zu Avocado, Räucherlachs, Mais, Oliven etc.

3. Kichererbsenmehl

Glutenfreie Alternativen und Kichererbsenmehl

Kichererbsenmehl ist eine der besten Alternativen zu Weizenmehl. Der Vorteil ist, dass du keine Eier brauchst, um es zusammenzuhalten. Mit diesem Mehl kannst du Brot, Pfannkuchen, Kekse etc. backen.

4. Maniok-Stärke

In der lateinamerikansichen Küche wird Maniok sehr häufig verwendet. Diese stärkereiche Wurzelknolle ist Kartoffeln, Süßkartoffeln und anderen Knollenfrüchten sehr ähnlich.

Maniok-Stärke ist glutenfrei und eignet sich gut zum Backen von Brot, Pfannkuchen, Keksen etc. Sie ist nicht nur sehr lecker, sondern macht auch den Teig elastisch.

5. Reis- und Maiskekse

Glutenfreie Alternativen und Reis- und Maiskuchen

Heutzutage kannst du Reis- und Maiskekse in jedem Supermarkt finden. Der Geschmack ist mild, sind sie sättigend und knusprig und lassen sich gut mit verschiedenen Saucen oder Vorspeisen verzehren.

6. Reis-Teigblätter

Reis-Teigblätter sind in der asiatischen Küche sehr beliebt. Sie sind steif und durchsichtig, aber du kannst sie gut im Wasser aufweichen. So kannst du sie dann mit verschiedenen Mischungen füllen und entweder roh, frittiert oder gebacken essen.

Unter anderem werden Frühlingsrollen, die mit Kohl, Karotten, Soja, Fleisch etc. gefüllt sind, damit gemacht.

7. Buchweizen

Glutenfreie Alternativen und Buchweizen

Buchweizen ist ein Pseudogetreide und enthält kein Gluten. Er wird auch Schwarzer Weizen genannt und enthält sehr viele wertvolle Vitalstoffe.

In Frankreich und Belgien wird Buchweizen zum Beispiel für Galetten benutzt. Das sind leckere Pfannkuchen, die ein bisschen dunkler sind, als die uns bekannten Pfannkuchen mit Weizenmehl. Die Füllung besteht meistens aus Schinken, Käse, Pilzen, gekochten Eiern etc.

Außerdem kannst du mit Buchweizen auch leckeren Brot- und Pizzateig machen.

Auch interessant