Gesundheitsfördernde Haferflocken

4 Januar, 2015
Hafer ist reich an Silizium, das für die Erneuerung des Bindegewebes im Gehirn sehr wichtig ist. Dieses Getreide liefert auch viel Energie, da es Vitamin B1 enthält. Außerdem verbessert es das Gedächtnis.

Haferflocken enthalten zahlreiche Vitamine, Mineralien und Ballaststoffe und sind deshalb für die Allgemeingesundheit sehr empfehlenswert. Sie helfen auch beim Abnehmen und fördern die Leberfunktionen.

Gesundheitsvorteile der Haferflocken

Haferflocken werden schon lange als Nährstoff- und Energielieferant geschätzt und bilden in vielen Kulturen eine wichtige Ernährungsgrundlage. Hafer ist als „König“ aller Getreidesorten bekannt, da der Anteil an Proteinen, Vitaminen, Kohlenhydraten und anderen Nährstoffen bedeutend höher als bei anderen Sorten ist. Anschließend erfährst du mehr darüber.

1. Nährwerte

haferwasser-abnehmen

  • Reich an Vitaminen: Hafer ist eine hervorragende Quelle für Vitamin E und Vitamin B (insbesondere Vitamin B1, B5 und B6).
  • Hoher Mineralstoffanteil: Hafer enthält Magnesium, Kalium, Kalzium und Zink.
  • Reich an komplexen Kohlenhydraten: Diese sind für die Gesundheit unerlässlich. Die im Hafer enthaltenen Kohlenhydrate werden langsam absorbiert und sind deshalb leicht verdaulich und wirken sättigend. Hafer ist also auch bei Abnehmdiäten perfekt.

2. Eigenschaften des Hafers

haferflocken-und-erdbeeren

  • Sättigende Wirkung. Hafer wirkt sättigend und hilft insbesondere durch die langsam absorbierten Kohlenhydrate, auf natürliche und gesunde Weise abzunehmen. Der sättigende Effekt hält lange an, so kann auf Snacks zwischen den Mahlzeiten verzichtet werden. Außerdem hilft Hafer bei der Regulierung des Blutzuckers.
  • Gut fürs Gehirn. Hafer zählt zu den siliziumreichsten Nahrungsmitteln. Dieses Mineral ist für das Bindegewebe im Gehirn sehr wichtig. Außerdem versorgen die Kohlenhydrate den Organismus mit Energie und Vitamin B verbessert das Gedächtnis. Hafer ist auch reich an Phosphor, das für die Bildung des Gehirns und des Nervensystems in der Kindheit sehr wichtig ist. Deshalb sind Haferflocken gerade auch für Kinder sehr empfehlenswert. Wir raten, einfach bei jedem Frühstück Haferflocken zu essen.
  • Geeignet für Diabetiker. Da Hafer den Zuckerspiegel reguliert, kann er auch von Diabetikern bedenkenlos konsumiert werden.
  • Gegen Verstopfung. Haferflocken wirken vorbeugend und behandelnd gegen Verstopfung. Die enthaltenen Ballaststoffe aktivieren nämlich die Darmtätigkeit. Auch deshalb werden Haferflocken zum Frühstück empfohlen.
  • Regulierung des Cholesterinspiegels. Die im Hafer enthaltenen Aminosäuren, insbesondere Methionin, helfen bei der Senkung des schlechten Cholesterins. Auch die Ballaststoffe sowie die Omega-6-Fettsäuren tragen zur Reduzierung des schlechten und zur Erhöhung des guten Cholesterins (HDL) bei.
  • Pflegt die Leber. Dank der enthaltenen Aminosäuren wird die Leber stimuliert, um mehr Lecithin zu produzieren und den Organismus zu reinigen.
  • Vorsorge gegen Krebs. Mit Haferflocken kann Krebs natürlich nicht zu 100% verhindert werden. Dank der enthaltenen Lignane und Phytoöstrogene helfen sie jedoch bei der Regulierung des Hormonhaushalts und schützen so vor Brustkrebs.
  • Schützt das Herz-Kreislauf-System. Insbesondere durch die cholesterinsenkenden Eigenschaften schützt Hafer das Herz und die Gefäße und verbessert die Durchblutung.
  • Schützt vor Hypothyreose. Hafer enthält Jod, ein Mineral, das für eine korrekte Schilddrüsenfunktion notwendig ist.
  • Pflegt die Knochen. Hafer zeichnet sich ebenfalls durch Kalzium aus und stärkt deshalb die Knochen und beugt einer Demineralisierung vor.
Auch interessant