Gesundheit

Gesundheit bedeutet Vorsorge, Wissen und Behandlung. In diesem Bereich erfährst du Wichtiges über den menschlichen Körper, die Organfunktionen, Störungen und Krankheiten. Auch über grundelgende Behandlungen der häufigsten Beschwerden, Erste Hilfe und andere wissenswerte Informationen im Bereich der Gesundheit.

Blut im Stuhl: mögliche Ursachen

Bei Blut im Stuhl machen wir uns sofort Sorgen, denn es könnte sich um ein Anzeichen für Darmkrebs handeln. Doch es gibt dafür auch viele andere Gründe, die weit weniger dramatisch sind. Wichtig ist, den Ursachen auf die Spur zu gehen und…

Wissenswertes über Myasthenia gravis

Myasthenia gravis ist eine Autoimmunkrankheit, die sich insbesondere durch Schwäche und rasche Ermüdbarkeit der Skelettmuskulatur äußert. Dabei greift das eigene Immunsystem die Rezeptoren der Muskeln an, welche normale Bewegungen ermöglichen. Das heißt, dass die Verbindung zwischen Nerven und Muskeln unterbrochen…

Wissenswertes über Schluckstörungen

Schluckstörungen behindern die Aufnahme von Lebensmitteln und den Transport des Nahrungsbreis bis in den Magen. Sie werden durch verschiedene Pathologien ausgelöst, die sehr unterschiedliche Ursachen und Auswirkungen haben. Allen gemeinsam ist jedoch, dass sie unter anderem auch das Schlucken behindern. Zusätzlich…

Mit dem Nikotinkaugummi das Rauchen ablegen

Der Nikotinkaugummi ist ein großartiges Medikament, das Rauchern effektiv helfen kann, dieses Laster abzulegen. Den Kaugummi gibt es in verschiedenen Konzentrationen: 2 oder 4 mg Nikotin. Das Nikotin wird, abhängig von der Intensität des Kauens, in den ersten 30 Minuten freigesetzt.…

Was ist Zahnkaries und wie entsteht sie?

Zahnkaries ist eine multifaktorielle Erkrankung der Zähne. Sie hängt mit der Ernährung, intraoralen Bakterien, der Speichelzusammensetzung und anderen Faktoren zusammen. Zuerst beschädigt sie den Zahnschmelz, die äußere Schicht des Zahnes, und nach und nach schreitet sie voran, bis sie das…

Ermüdungsbruch: Wie kommt es dazu?

Man spricht von einem Ermüdungsbruch oder einer Stressfraktur, wenn ein kleiner Bruch in einem Knochen vorliegt, der seinen Ursprung in etwas anderem als einem starken Schlag hat. In so einem Fall ist die häufigste Ursache auf eine wiederholte Bewegung oder…

Symptome und Behandlungen einer Muskelzerrung

Eine Muskelzerrung kennzeichnet das teilweise oder vollständige Reißen der myotendinösen Verbindung – die Übergangszone zwischen Muskel und Sehne. Dies geschieht, wenn ein Muskel einer übermäßigen Dehnung ausgesetzt wird, was zum Bruch der Muskelfasern führt. Ebenso können auch benachbarte Strukturen, wie…

Abacavir: Anwendung und Nebenwirkungen

Abacavir ist ein verschreibungspflichtiges Medikament zur Behandlung von AIDS bei Erwachsenen und Kindern ab 3 Monaten. Es wird immer zusammen mit anderen Medikamenten zur Behandlung von HIV-Infektionen verabreicht. Dieses gegen HIV eingesetzte Medikament gehört zur Gruppe der Reverse-Transkriptase-Inhibitoren, den Nukleosidanaloga.…

Hypospadie: Ursachen und Behandlung

Die Hypospadie ist eine angeborene Fehlbildung der Harnröhre bei Jungen. Wird sie nicht korrigiert, kann sie zu Problemen beim Urinieren sowie beim Geschlechtsverkehr führen und die Fruchtbarkeit beeinträchtigen. Bei der Hypospadie befindet sich die Mündung der Harnröhre nicht an der…

Nasenspülung: 3 verschiedene Arten

Bei einer Nasenspülung müssen bestimmte Grundregeln beachtet werden, insbesondere dann, wenn man sie bei Babys durchführt. Denn sie können noch nicht durch den Mund atmen und wenn die Nase verstopft ist, fällt es ihnen sehr schwer, Luft zu holen. Viele Kinder leiden…

Wissenswertes über das Hypophysenadenom

Als Hypophysenadenom wird ein gutartiger Tumor bezeichnet, der sich langsam entwickelt und in den Zellen der Hypophyse (Hirnanhangdrüse) entsteht. Diese Drüse reguliert andere Drüsen und ist deshalb von großer Wichtigkeit. Hypophysenadenome stellen eine relativ häufige Krankheit dar, die sich bei ungefähr…

Behandlung einer Schleimbeutelentzündung

Patienten, die an einer Schleimbeutelentzündung leiden, wissen oft gar nicht, was der Grund für ihre Krankheit ist. Obwohl diese Pathologie manchmal auf eine schlechte Körperhaltung, eine Verletzung oder eine abnormale Position der Gelenke zurückzuführen ist, sind die Ursachen in den…

Nanomedizin: Definition und Anwendungsgebiete

Die Fortschritte, die die Nanomedizin derzeit in den Gesundheitswissenschaften bringt, konzentrieren sich vor allem auf die Vorbeugung, Diagnose und Behandlung von Krankheiten, die eine starke Auswirkung auf die Bevölkerung haben. Dieser Bereich der Medizin nutzt das Wissen der Nanotechnologie insbesondere…

Intraabdominale Abszesse: Was ist das?

Intraabdominale Abszesse entstehen meist nach einer Operation, einem Bauchtrauma oder nach Erkrankungen, die mit einer Infektion oder einer Entzündung der Bauchhöhle einhergehen. Genauer handelt es sich dabei um eitrige Ansammlungen im Inneren der Bauchhöhle. Sie können dort an jeder Stelle…

Sieben Alarmsignale von Blutarmut bei Kindern

Anämie bei Kindern ist eine ernstzunehmende Erkrankung, die einer frühen Diagnose bedarf. Werden die Symptome rechtzeitig entdeckt, lassen sich Komplikationen vermeiden. In diesem Artikel stellen wir sieben Alarmsignale vor, die dabei helfen können. Die sogenannte Anämie bei Kindern, auch Blutarmut…

Agranulozytose: Symptome und Behandlung

Die Agranulozytose ist eine Blutkrankheit. Dabei kommt es zu einer hochgradigen Verminderung bis hin zum Fehlen von bestimmten Abwehrzellen. In diesem Fall geht es um die so genannten Granulozyten. Diese sind Zellen deines Abwehrsystems und sie gehören zu den weißen…

Diovan: Wirkungen und Nebenwirkungen

Diovan enthält den Wirkstoff Valsartan und ist ein bekannter Angiotensin-II-Rezeptor-Antagonist, der zum Einsatz kommt, um den Blutdruck zu regulieren. Bluthochdruck belastet das Herz und die Arterien. Wenn man nichts dagegen tut, könnten die Blutgefäße im Gehirn, im Herzen oder den…

Anorgasmie und psychische Gesundheit

Die psychische Gesundheit hängt eng mit unserem Sexualleben zusammen. So kann beispielsweise Anorgasmie, das Ausbleiben des Orgasmus, mit dieser in Verbindung stehen. Daher ist es wichtig, auf Situationen zu achten, die uns mental belasten können. Die Anorgasmie ist eine sexuelle…

Hitzewallungen in der Menopause: Was tun?

Hitzewallungen in der Menopause können sehr unangenehm sein. Betroffene erfahren mehrmals täglich plötzliche Wärmewellen, die zu den häufigsten klimakterischen Symptomen gehören. Oft sind diese Beschwerden mehrere Jahre lang vorhanden und treten insbesondere in der Nacht auf. Nächtliches Schwitzen beeinträchtigt die Lebensqualität…