Gemüse nachwachsen lassen – So geht’s

Um Pflanzen erneut sprießen zu lassen, musst du sie  einfach regelmäßig mit ausreichend, aber nicht zu viel Wasser gießen.

Gemüse ist in einer gesunden Ernährung grundlegend. Zwar ist es überall ganz einfach erhältlich, doch nicht immer unbedingt billig, besonders dann nicht, wenn man sich für Gemüse aus biologischem Anbau entscheidet. Man kann jedoch Gemüse nachwachsen lassen – das geht ganz einfach!

Da Gemüse viele Vitamine, Mineralstoffe und andere wichtige Nährstoffe enthält, sollte es ein fester Bestandteil unserer Ernährung sein.

Mit ganz einfachen Tricks kannst du Gemüse nachwachsen lassen. Die Wurzel, die oft im Abfall landet, kann so ausgezeichnet genutzt werden. Anschließend erklären wir dir, wie das geht, ohne dafür viel Zeit zu verlieren.

Probiere es selbst aus!

Wie du Gemüse nachwachsen lassen kannst

1. Der Salatkopf

Gemüse nachwachsen lassen - Salatkopf

Der Salatkopf ist nicht nur sehr kalorienarm, er ist auch eine essenzielle Nährstoffquelle und wirkt stoffwechselfördend. Auch die Herz-Kreislauf-Funktion kann damit verbessert werden.

Wenn du den Strunk des Salates einpflanzt, wird anschließend ein neuer Salatkopf sprießen.

Was du machen musst:

  • Nimm den übrig gebliebenen Strunk des Salatkopfs (ungefähr 2,5 Zentimeter) und gib ihn in ein Wasserbad.
  • Schon bald sollten die Wurzeln anfangen zu wachsen. Warte nun ein paar Tage, bis auch die Blätter des Salatkopfes langsam sprießen.
  • Nimm ihn aus dem Wasserbehälter und pflanze ihn in einem Blumentopf oder wenn möglich im Garten ein.

Besuche auch diesen Artikel: Köstlicher reinigender Salat gegen Blähungen

2. Stangensellerie

Sellerie sollte in keiner Küche fehlen. Sein außergewöhnlicher Geschmack gibt jedem Essen die richtige Würze.

Du kannst die Reste dieser Pflanze nutzen, um eine 100% frische und neue Pflanze wachsen zu lassen.

Was du machen musst:

  • Schneide ca. 2,5 Zentimeter des Strunks ab und gib diesen in eine Schüssel.
  • Anschließend den Boden der Schüssel mit Wasser bedecken.
  • Stell die Schüssel in einen sonnigen Bereich, zum Beispiel auf die Fensterbank, und gieße die Pflanze regelmäßig mit etwas Wasser, bis sich neue Wurzeln bilden.
  • Sobald die Wurzeln sprießen und die Pflanze erneut anfängt zu wachsen, kannst du sie in einen Topf oder im Garten einpflanzen.

3. SpargelGemüse nachwachsen lassen - Spargel

Spargel ist lecker, in vielen Gerichten anwendbar und vor allem gesund. Er enthält viele Nährstoffe, hilft beim Abnehmen und kann sehr vielseitig verwendet werden.

Da dieses leckere Gemüse jedoch sehr teuer ist, pflanzen viele Spargelsamen in ihrem Garten. Du kannst jedoch auch die Stange verwenden, um dieses  leckere Gemüse nachwachsen zu lassen.

Was du machen musst:

  • Pflanze einige Spargelstangen in die aufgelockerter Erde ein.
  • Gieße die Pflanzen regelmäßig, aber vorsichtig, da die Wurzeln sehr empfindlich auf Feuchtigkeit reagieren können und schnell anfangen zu faulen.
  • Achte darauf, dass die Pflanze genügend Sonne abbekommt und dass der Boden ausreichend Nährstoffe enthält.
  • Ein oder zwei Jahre nach dem Setzen der Pflanze, ist sie bereit zur Ernte.

4. Basilikum

Basilikum ist schon seit Jahrhunderten für seine heilende Wirkungen bekannt. Vor allem auf die Verdauung wirkt sich dieses Kraut besonders gut aus.

Genauso wie Sellerie, kann man Basilikum einfach und schnell Zuhause anpflanzen. Du brauchst nur frischen Basilikum, um die Stiele einzupflanzen.

Was du machen musst:

  • Nimm einige 10 cm lange Stiele und gib sie in ein Glas mit Wasser.
  • Stelle das Glas mit den Stielen ans Licht und lass sie stehen, bis sich neue Wurzeln bilden.
  • Sobald die Wurzeln anfangen zu sprießen, solltest du sie in einen geeigneten Topf pflanzen, sodass sie ausreichend wachsen können.

Lies auch: Bekämpfe Fliegen in deinem Zuhause mit diesen 6 selbstgemachten Möglichkeiten

5. Möhren

Gemüse nachwachsen lassen - Möhren

Möhren sind lecker und serh vielseitig, darüber hinaus enthalten sie wichtige Nährstoffe. Willst du dieses Gemüse nachwachsen lassen? Dazu brauchst du nur das obere Ende der Möhre, das normalerweise im Abfall landet.

Auch wenn die Möhre nicht die selbe Größe erlangt wie zuvor, kann sie wunderbar verwendet werden.

Was du machen musst:

  • Schneide ungefähr 2,5 Zentimeter des oberen Endes ab und stecke ein paar Zahnstocher in die Möhre, damit sich nur der untere Teil im Wasser befindet.
  • Lege die Möhrenstücke in ein Glas oder eine Schüssel und gib etwas Wasser in das Gefäß, sodass nur der untere Teil der Stücke mit Wasser bedeckt ist.
  • Stelle das Gefäß an die Sonne und gieße die Möhren regelmäßig.
  • Sobald die Wurzeln sprießen, kannst du sie in eine Schüssel pflanzen.

Hast du Lust, Gemüse nachwachsen zu lassen? Jetzt weißt du wie das geht und kannst deine Gemüsereste nutzen! 

Probiere diese effektiven Tricks doch einfach aus und spare dir in Zukunft eine Menge Geld.

Kategorien: Rezepte Tags:
Auch interessant