Fettreduzierende Lebensmittel

31 Mai, 2014
Brokkoli und Paprika sind reich an Vitamin C, das einen schnelleren Fettabbau bewirkt.

Könnten Sie so ganz auf die Schnelle 10 Lebensmittel nennen, die fettreduzierend wirken? Keinen blassen Schimmer, nicht wahr? Tatsächlich gibt es eine große Auswahl an Obst und Gemüse, die Ihnen helfen könnten, Fett zu reduzieren und Gewicht zu verlieren, wenn Sie diese in Ihren Ernährungsplan einfügen würden.

Diese Lebensmittel werden auch als „negative Kalorien“ bezeichnet, da sie einen hohen Grad an „Thermogenese“ haben. Anders ausgedrückt: diese Lebensmittel verbrauchen mehr Kalorien als andere, um die Verdauung durchzuführen. Dieser Prozess beschleunigt Ihren Stoffwechsel, aus welchem Grund Fette im höheren Grad abgebaut werden.

Die Nährstoffe, die in diesen Lebensmitteln enthalten sind, tragen dazu bei, Fettablagerungen abzubauen und erleichtern Ihrem Körper, diese zu beseitigen. Ist ihr Körper gut ernährt, hat es außerdem eine positive Auswirkung, da der korrekte Blutzuckerwert konstant bleibt. Den Blutzuckerwert zu regulieren ist die wirksamste Weise, um Fett zu reduzieren, da das Hungergefühl beseitigt wird.

Wenn Sie wirklich Fett reduzieren wollen, sollten Sie auch mindestens 30 Minuten zwei oder drei Mal in der Woche eine körperliche Tätigkeit ausüben.

Sie sollten bestimmte Lebensmittel in ihren Ernährungsplan einführen, um eine gesunde Ernährung zu garantieren. Dies zusammen mit einer regelmäßigen körperlichen Tätigkeit ist der Schlüssel, um Gewicht zu verlieren und um vor allem Fett abzubauen.

Fettreduzierende Lebensmittel, die dazu beitragen, weniger zu essen

  • Wasser. Es ist eindeutig kein Lebensmittel, trägt aber dazu bei, Toxine zu beseitigen, erhält den Wasserhaushalt und hilft der Verdauung. Wasser ruft Sätigungsgefühle hervor, was zu geringerer Ernährungseinnahme führt.
  • Ballaststoffreiche Produkte.  Wenn Sie die Einnahme von Ballaststoffen erhöhen, werden Sie vorher satt und essen dementsprechend mehr. Diese Lebensmittel reduzieren zwar keine Fette, Sie essen aber doch weniger.
  • Grüner Tee. Er ist ohne Zweifel der beste Verbündete, um Gewicht zu verlieren. Grüner Tee ist ein prima Fettreduzierer, weil Ihr Stoffwechsel angekurbelt wird und das Tein dazu beiträgt, mehr Kalorien zu verbrauchen, ohne eine besondere körperliche Tätigkeit auszuüben.
  • Vitamin C. Brokkoli, Paprika, Kiwi, Zitrone, Grapefruit und andere Obst- und Gemüsesorten besitzen einen hohen Anteil an Vitamin C, das dazu beiträgt, schneller Fett abzubauen. So wird Gewicht ebenfalls schneller verloren.

Kiwi

  • Milchprodukte. Milch oder Joghurt und Käse veranlassen den Körper dazu, die Fettreserven abzubauen.
  • Proteine. Fleisch- oder Fischprodukte fördern den Muskelaufbau, was eine wichtige Rolle bei Gewichtsverlust spielt. Es ist von großer Bedeutung, die Proteine zu wählen, die weniger Fett haben, da Sie sonst nicht dasselbe Ergebnis erzielen.

Beachten Sie, dass die Einnahme von fettreduzierenden Produkten eine große Hilfe darstellt, andere Faktoren wie z.B. Disziplin sind jedoch von gleicher Wichtigkeit. Anders ausgedrückt, glauben Sie nicht, dass Sie mit etwas grünem Tee, alles in sich hineinstopfen können. Die Auswirkungen, also Erhöhung des Stoffwechsels oder die Kalorienverwertung dieser Lebensmittel, liegen ungefähr zwischen 3 und 10 %.

Sie können auch Hunger hemmende Produkte zu sich nehmen, wie zum Beispiel Ballaststoffe, mit denen Sie ein langanhaltendes Sättigungsgefühl verspüren, sodass Sie viel weniger als sonst essen werden.

Auch interessant