Falten im Gesicht? Lerne, wie du Anti-Faltencremes herstellen kannst

13 November, 2015
Da die hier vorgestellten Cremes aus naturbelassenen Zutaten hergestellt werden, ist ihre Haltbarkeit sehr begrenzt. Wir empfehlen daher, nur kleine Mengen zuzubereiten, die dann auch nicht verfallen

Falten sind kleine Vertiefungen, die sich in unserer Haut bilden, in der Regel aufgrund des natürlichen Alterungsvorgangs. Die Haut ist lebenslang verschiedenen Umweltfaktoren ausgesetzt; gleichzeitig kommt es im Körperinneren zu Veränderungen, die sich in der Haut widerspiegeln. Dann tauchen immer mehr Falten im Gesicht auf.

Auch Anti-Faltencremes sind nicht in der Lage, einen jahrzehntelang geführten, ungesunden Lebensstil aufzuheben. Anti-Faltencremes helfen aber durchaus, dessen Symptome zu lindern.

Zu den äußeren Faktoren, die der Haut besonders zusetzen, gehören lange Sonnenexposition, UV-A- und andere Strahlung, Wind und Wetter, die unangemessene Verwendung von Make-up, der Konsum von Tabak und Alkohol.

Tabak und Alkohol markieren den Übergang zu jenen Faktoren, die von innen wirken. Auch an der Haut zeigt sich, ob wir uns gesund oder ungesund ernähren, gut schlafen oder unter Schlafmangel leiden, Verdauungsprobleme haben oder ob in unserem Körper viele freie Radikale gebildet werden, die nicht ausreichend von Antioxidantien neutralisiert werden können.

Eine übermäßige Bildung freier Radikale stört die gesunde Funktion der Zellen und begünstigt nicht nur das vermehrte Auftreten von Falten im Gesicht, sondern auch die Entwicklung weiterer gesundheitlicher Probleme.

Rauchen führt zu Falten

Natürlich ist die beste Therapie eine ausreichende Prophylaxe. Wir empfehlen daher, auf Kleinigkeiten wie Sonnenschutz, gesundes Make-up, Reinigunsmittel und ähnliche Dinge zu achten. Da wir aber die Zeit nicht zurückdrehen können, stellen wir dir heute 4 natürliche Anti-Faltencremes vor, die du daheim zubereiten kannst.

Im Bereich der empfindlichen Haut um die Augen zeigen sich Falten besonders gern: Falten unter den Augen natürlich behandeln

4 natürliche Anti-Faltencremes, die du zu Hause herstellen kannst

Wenn die Falten erst einmal da sind, dann lassen sie sich nicht wieder entfernen. Wir können allerdings den Zeitpunkt, an dem sie auftauchen, hinauszögern. Dazu bedarf es einer adäquaten Hautpflege mit natürlichen Produkten.

Im Handel findet sich eine Vielzahl von Anti-Faltencremes, wir empfehlen allerdings die Verwendung von naturbelassenen Inhaltsstoffen. So bleibt die Haut nicht nur straff und geschmeidig, sondern auch gesund. Los geht’s mit unseren Rezepten, um daheim Anti-Faltencremes herzustellen.

Anti-Faltencreme mit Malven und Butter

Pflanzen für Anti-Faltencremes

Zutaten

  • 75 g frische, sehr kleingehackte Blätter der Malve
  • 100 g Butter, nach Möglichkeit gesalzen

Herstellung

Zunächst werden die kleingehackten Malvenblätter mit etwas Wasser in ein geeignetes Gefäß gegeben. Es sollte so viel Flüssigkeit zugegeben werden, dass sich die Blätter darin kochen lassen. Die Malvenblätter erlauben uns, unsere Haut zu schützen und mit Feuchtigkeit zu versorgen.

In einem anderen Gefäß erwärmen wir die Butter, am besten im Wasserbad. Sobald die Butter flüssig geworden ist, geben wir die gekochten Malvenblätter hinzu und rühren das Ganze gut um.

Nun nehmen wir die fast fertige Anti-Faltencreme vom Herd und geben sie in ein weiteres Gefäß, das über ein breite Öffnung verfügt. So können wir sie später leichter entnehmen. Wir lassen die Mischung zunächst auf Raumtemperatur abkühlen und stellen sie dann in den Kühlschrank.

Anwendung

Diese Anti-Faltencreme wird in kreisförmigen Massagen auf die Haut aufgetragen, ein- bis zweimal pro Tag. Dort lassen wir sie dann 30 Minuten einwirken, bevor wir sie mit lauwarmem Wasser abspülen.

Mit Butter lassen sich auch viele Problemchen im Haushalt lösen: 14 Anwendungsmöglichkeiten für Butter im Haushalt

Anti-Faltencreme mit Zitronenessenz und Butter

Butter für Anti-Faltencremes

Zutaten

  • 200 g Butter
  • 40 Tropfen Zitronenessenz

Herstellung

Um diese Anit-Faltencreme herzustellen, geben wir die angegebene Menge Butter in ein Gefäß, in dem wir sie im Wasserbad erwärmen können. Das Erhitzen im Wasserbad ist schonender als der direkte Kontakt zur Herdplatte und erlaubt es uns, die Eigenschaften der Butter zu bewahren. Sobald die Butter geschmolzen ist, nehmen wir sie vom Herd und lassen sie ein wenig abkühlen.

Währenddessen geben wir nach und nach die Zitronenessenz hinzu und rühren dabei immer wieder gut um. Dann verschließen wir das Gefäß und bewahren die Anti-Faltencreme bis zur Anwendung im Kühlschrank auf.

Anwendung

Auch hier, ähnlich wie bei den übrigen Anit-Faltencremes, erfolgt die Anwendung durch sanfte Massage in den betroffenen Bereichen. Etwa 20 oder 25 Minuten nach dem Auftragen spülen wir sie mit lauwarmem Wasser ab. Wir empfehlen, die Creme zweimal täglich anzuwenden, morgens und abends.

Anti-Faltencreme mit Zwiebel, Honig und Wachs

Wachs für Anti-Faltencremes

Zutaten

  • 3 EL Zwiebelsaft (30 g)
  • 30 g gelbes Wachs (weißes Wachs kann ebenfalls verwendet werden, aber das gelbe ist besser)
  • 1 EL Orangenblütenhonig (25 g)

Herstellung

Zunächst müssen wir den Zwiebelsaft aus den Zwiebeln gewinnen. Das geht mit einem Mixer oder einer Presse ganz gut. Das Wachs wird dann im Wasserbad geschmolzen, auf mittlerer Hitze in einem dazu geeigneten Gefäß.

Sobald das Wachs geschmolzen ist, geben wir den Zwiebelsaft und den Honig hinzu. Alles wird gut umgerührt und wir lassen es dann abkühlen, bevor wie es als Anti-Faltencreme verwenden.

Anwendung

Einmal am Tag reiben wir unsere Haut kräftig mit dieser Creme ab. Am besten morgens.

Anti-Faltencreme mit Granatapfel und Butter

Granatapfel für Anti-Faltencremes

Zutaten

  • 2 EL Granatapfelsaft (20 g)
  • 30 g Butter

Herstellung

Auch für dieses Rezept zerlassen wir die Butter im Wasserbad, auf geringer Hitze. Wenn sie zerschmolzen ist, lassen wir sie einen Moment abkühlen, bevor wir den Saft aus Granatäpfeln hinzugeben. Die Mischung muss gut umgerührt werden, bevor sie vollständig abkühlt.

Bereits beim Umrühren merken wir, wie die Mischung an Homogenität und Konsistenz gewinnt. Zum Schluss muss nur noch das Gefäß verschlossen und in den Kühlschrank gestellt werden.

Anwendung

Diese Anti-Faltencreme wenden wir an, indem wir sie ein- bis zweimal täglich im Gesicht und auf andere Körperstellen, an denen wir mit Falten zu kämpfen haben, auftragen. Wenn du die Creme nur einmal täglich anwendest, dann am besten am Morgen, denn nachts kann eine saubere Haut besser atmen.

Die Creme sollte nicht länger als 10 bis 15 Minuten einwirken. Sobald diese Zeit vergangen ist, spülen wir sie mit lauwarmem Wasser ab.

Bei der Anwendung von Anti-Faltencremes muss immer darauf geachtet werden, dass diese nicht in die Augen gelangen. Uns sei auch der Hinweis gestattet, dass sie Flecken in Haar und Kleidung hinterlassen können. Wenn uns das alles klar ist, dann sind wir bereit, mit selbstgemachten Anti-Faltencremes gegen die kleinen Störenfriede vorzugehen und unsere Haut zu pflegen.

Informationen wurden hauptsächlich dem Buch „La belleza entra por la boca“ von Txumari Alfaro entnommen.

Auch interessant