Nahrungsmittel und natürliche Produkte

Mein Körper

Erhöhter Triglyceridspiegel – empfohlene Nahrungsmittel

Verzichte auf gesättigte Fettsäuren und konsumiere mehr Obst und Gemüse sowie natürliche Lebensmittel wie Olivenöl und Trockenfrüchte.

Immer öfter wird bei Blutanalysen ein erhöhter Triglyceridspiegel festgestellt. Dabei handelt es sich um das im Blut am häufigsten vorkommende Fett. Oft treten in diesem Zusammenhang auch erhöhte Cholesterinwerte auf. Diesen sollte große Beachtung geschenkt werden. Eine Behandlung sollte so schnell wie möglich erfolgen, um Herzkrankheiten und Pankreatitis sowie anderen Gesundheitsproblemen vorzubeugen. 

In diesem Beitrag erfahren Sie, welche Nahrungsmittel Sie meiden sollten und welche Ihnen bei der Reduzierung des Triglyceridspiegels helfen können.

Bei erhöhtem Triglyceridspiegel schädliche Lebensmittel

Als erstes sollten Sie auf Lebensmitteln mit „schlechten“ Fetten, d.h. mit gesättigten Fettsäuren oder Transfetten verzichten. Diese sind in folgenden tierischen und pflanzlichen Produkten zu finden:

  • Fertigerichte: Diese werden häufig mit Ölen und Fetten schlechter Qualität hergestellt und bei sehr hohen Temperaturen gekocht.
  • Fettes Fleisch
  • Vollmilchprodukte 
  • Margarine und Butter: Auch wenn Margarine ein pflanzliches Produkt ist, sind meist die Qualität der Zutaten sowie der Verarbeitungsprozess nicht unbedingt empfehlenswert. Oft enthaltet Margarine ungesunde Transfette. Butter ist zwar ein natürliches Produkt, enthält jedoch tierische Fette. Wenn Sie sich für eines dieser Produkte entscheiden müssen, wählen Sie Butter in kleinen Mengen.
  • Cremen und Saucen mit Sahne
  • Kokos- und Palmöl
  • Industrielle Backwaren: Diese enthalten große Mengen an gesättigten Fettsäuren sowie raffiniertes Mehl und Zucker, welche die Aufnahme dieser Produkte noch zusätzlich verschlechtern.
  • Wurstwaren, insbesondere sehr fette.
  • Nahrungsmittel mit gehärtetem Fett: Wir empfehlen Ihnen, immer das Produktetikett zu lesen, viele enthalten nämlich versteckte schlechte Fette.

fette-cwd1978

Gesunde Fette

Nicht alle Fette sind gesundheitsschädlich. Unser Organismus benötigt bestimmte Fette, so wie er auch Kohlenhydrate, Eiweiß und andere Nährstoffe braucht. Versuchen Sie, Ihre Ernährung auf gesunde Fette umzustellen.

Zu den empfohlenen Nahrungsmitteln mit einem hohen Anteil an gesunden Fetten zählen u.a. folgende:

  • Pflanzenfette aus erster Kaltpressung, wie etwa Oliven-, Sesam- und Leinsamenöl.
  • Trockenfrüchte, die außerdem viele Ballaststoffe und Mineralien enthalten.
  • Die Avocado, eine sehr nahrhafte und gesunde Frucht. Wir empfehlen Ihnen, auch den Avocadokern zu essen, der zu einer besseren Verarbeitung der in der Frucht enthaltenen Fette beiträgt.

Diese Nahrungsmittel sollten Sie jeden Tag zu sich nehmen, jedoch in bescheidenen Mengen, insbesondere wenn Sie an Übergewicht leiden. Essen Sie täglich eine Handvoll Trockenfrüchte. Kombinieren Sie diese Nahrungsmittel mit Kohlenhydraten und Proteinen, damit sie besser assimiliert werden können.

Vollkorncerealien

Vollkorncerealien können auch zur Reduzierung des Triglyceridspiegels beitragen, verzichten Sie jedoch auf raffinierte Körner.

  • Weizen
  • Reis
  • Hafer
  • Hirse
  • Quinoa
  • usw.

Auch gesunde Backwaren, die mit Vollkornroggenmehl, Haferflocken, Buchweizen usw. hergestellt werden, sind empfehlenswert. Mit Buchweizen können Sie z.B. Pfannkuchen machen (gleich wie mit weißem Mehl), in Frankreich ist dieses Rezept sehr beliebt.

haferflocken-MGFLady-Disdain

Blauer Fisch

Um Ihren Organismus mit tierischem Eiweiß zu versorgen, wählen Sie lieber Fisch als Fleisch. Insbesondere blauer Fisch ist aufgrund des hohen Gehalts an Omega-3-Fettsäuren sehr empfehlenswert.

  • Lachs
  • Thunfisch
  • Makrele
  • Sardinen

Obst und Gemüse

Obst und Gemüse liefern eine Menge Ballaststoffe, empfehlenswert sind insbesondere ökologische Produkte der jeweiligen Saison. Konsumieren Sie mindestens fünf Mal Obst oder Gemüse über den Tag verteilt, diese können roh oder gekocht sein. Wir empfehlen ganz besonders grünes Blattgemüse (Spinat, Brokkoli, Kresse, Rucola, Mangold usw.) sowie Zitrusfrüchte (Orangen, Zitronen, Mandarinen, Grapefrucht, Limetten) und Äpfel (wenn Sie aus biologischem Anbau sind, können Sie auch die Schale verzehren).

Roast carrot and avocado salad with citrus dressing and sour cream

Pflanzliche Getränke

Bei Diäten zur Reduzierung des Triglyceridspiegels wird empfohlen, nur fettarme Milch oder Milchprodukte zu konsumieren. Eine noch bessere Alternative sind jedoch pflanzliche Getränke. Diese sind natürlich, nahrhaft und enthalten auch viele Ballaststoffe. 

Sie können z.B. selbst Reis-, Mandel- oder Hafermilch herstellen und diese auch für Saucen oder Nachspeisen verwenden. Diese Getränke enthalten außerdem kein Cholesterin. 

Bilder zur Verfügung gestellt von cwd1978, MGFLady Disdain und Blue moon in her eyes