Erhöhte Cholesterinwerte mit Hausmitteln senken

Wie bekannt, gibt es zwei Arten von Cholesterin: HDL, das auch als „gutes“ Cholesterin bezeichnet wird, hilft bei der Reinigung der Arterien, verbessert die Herz-Gefäß-Gesundheit und führt wichtige Funktionen aus. LDL, das „schlechte“ Cholesterin, haftet sich an den Arterienwänden fest und bewirkt mit der Zeit, dass sich die Arterien verengen oder verstopfen und so der Blutfluss behindert wird.

Auch wenn Cholesterin in der Leber produziert wird, kommen schätzungsweise zwischen 20 und 30% aus den aufgenommenen Nahrungsmitteln. Aus diesem Grund ist es wichtig, auf eine gesunde, ausgeglichene Ernährung zu achten, um Beschwerden aufgrund erhöhter Cholesterinwerte zu vermeiden. Außerdem können verschiedene Tipps hilfreich sein, um den Cholesterinspiegel zu regulieren.

Mehr Vitamine gegen erhöhtes Cholesterin

vitaminmangel

Die Vitamine C, E und B sind ausschlaggebend, um die Arterien von schlechtem Cholesterin zu reinigen. Diese Vitamine reduzieren das Cholesterin und verhindern, dass dieses dem Körper Schaden zufügt. 

  • Vitamin-C-reiche Nahrungsmittel: Diese verhindern, dass sich das Cholesterin an den Arterienwänden festsetzt. Folgende Früchte enthalten viel Vitamin C:
    • Zitrone
    • Orange
    • Grapefruit
    • Mandarine
    • Kiwi
  • Vitamin-E-reiche Nahrungsmittel: Diese helfen, den Überschuss an Cholesterin auszuleiten. Folgende Nahrungsmittel enthalten viel Vitamin E:
    • Leinsamen
    • Sonnenblumenkerne
    • Weizenkeime
  • Vitamin-B-reiche Nahrungsmittel: Insbesondere Nahrungsmittel mit Vitamin B6 und B3 können vermeiden, dass das Cholesterin der Gesundheit der Leber schadet.

Hühnereier in Maßen

Ein Ei enthält ungefähr 275 mg Cholesterin. Trotzdem können Eier in Maßen unbedenklich verzehrt werden, ohne dabei die Cholesterinwerte zu erhöhen. Um das Risiko zu reduzieren, kannst du auch nur auf den Eidotter verzichten, der am meisten Cholesterin enthält.

Gesättigte Fettsäuren meiden

gesättigte-fettsäuren-nahrungsmittel

Es ist sehr wichtig, gesättigte Fettsäuren so gut wie möglich zu reduzieren, da diese große Mengen an Cholesterin enthalten. Diese Fette sind in Kuhfleisch, Schweinefleisch, Schmalz, Käse, Butter, Vollmilch, hydrogenisiertem Öl u.a. enthalten. Stattdessen werden mehr Fisch, Geflügel, pflanzliche Nahrungsmittel und Olivenöl empfohlen.

Vorsicht bei Übergewicht oder Fettleibigkeit

Übergewicht und Fettleibigkeit beeinflussen die Gesundheit auf verschiedenste Weisen. Es kommt u.a. zu einem erhöhten Risiko für Herz-Gefäß-Krankheiten und auch zu erhöhten Cholesterinwerten. Deshalb ist es sehr wichtig, gegebenenfalls mit der Hilfe eines Ernährungsberaters an Gewicht zu verlieren.

Schlechte Gewohnheiten ablegen

tabak

Sesshaftigkeit und Alkohol- oder Tabakkonsum sowie andere schlechte Lebensgewohnheiten beeinflussen ebenfalls die Cholesterinwerte. Es ist sehr wichtig, diese abzulegen und durch gesunde Angewohnheiten zu ersetzen.

Rohen Knoblauch essen

Der Konsum von rohem Knoblauch ist eines der besten Naturheilmittel gegen erhöhte Cholesterinwerte. Die weiße Knolle enthält wertvolle Antioxidantien und wichtige Nährstoffe die helfen, die Blutgefäße zu reinigen, die Elastizität zu verbessern und zu verhindern, dass sich das schlechte Cholesterin an den Arterienwänden festsetzt. Es empfiehlt sich, täglich eine Knoblauchzehe auf nüchternen Magen zu essen.

Leinsamen

mit-leinsamen-abnehmen

Leinsamen enthält wertvolles Omega-3, das sehr wichtig ist, um die Arterien von schlechtem Cholesterin zu reinigen. Is jeden Tag einen Esslöffel Leinsamen, um vorzubeugen. Du kannst den Leinsamen auch in Salaten, Smoothies oder Nachspeisen verwenden.

Äpfel

Äpfel enthalten Pektin und sind deshalb bestens geeignet, Cholesterinwerte zu senken. Dieser Ballaststoff reinigt die Arterien und verhindert, dass sich das schlechte Cholesterin an den Arterienwänden festsetzt.

Kanariensaat- und Auberginenwasser

aubergine-zur-fettverbrennung

Kanariensaat- und Auberginenwasser ist ein Hausmittel, das sowohl zum Abnehmen, als auch zur Reduktion erhöhter Cholesterinwerte verwendet wird. Die Zubereitung ist sehr einfach: Bringe 2 Esslöffel Kanariensaat und eine mittelgroße, gewürfelte Aubergine mit Wasser zum Kochen, danach 20 Minuten bei niedriger Temperatur weiterköcheln lassen. Anschließend ziehen lassen, abseihen und mit dem Saft einer Zitrone vermischen. Trinke diesen Aufguss vorzugsweise am Morgen auf nüchternen Magen.

Auch interessant