Nahrungsmittel und natürliche Produkte

Du möchtest abnehmen? Dann vergiss nicht, abendzuessen!

Wenn du abnehmen möchtest, emfpiehlt sich ein leichtes, gesundes Abendessen, das die Fettverbrennung fördert. 

Rund um das Thema Abnehmen gibt es verschiedenste Mythen. Dazu gehört auch die Meinung, dass man besser auf das Abendessen verzichten sollte, um das Gewicht zu reduzieren.

In unserem heutigen Artikel erklären wir dir, warum du nicht auf das Abendessen verzichten solltest, wenn du ein paar Kilo loswerden möchtest.

Abendessen- schlecht oder gut in einer Abnehmdiät?

frau möchte abnehmen

Manche kommen zu dem Schluss, nicht abendzuessen, da sie an Gewicht verlieren möchten. Doch dies bewirkt genau den gegenteiligen Effekt.

Der Grund dafür ist ganz einfach:

Wenn der Organismus eine gewisse Zeit lang keine Nahrung erhält, befindet er sich in Alarmbereitschaft, ähnlich wie wenn er einer Gefahr ausgesetzt wäre.

In diesem Zustand konsumiert er keine Energie, sondern speichert diese für eine Notsituation. 

Anstatt Kalorien zu reduzieren, werden diese im Körper angesammelt. Es geht jedoch auch nicht darum, ins gegenteilige Extrem zu verfallen und am Abend übermäßig viel zu essen.

Auch dies ist für den Körper nicht gut.

Du kennst wahrscheinlich das Sprichwort: „Frühstücken wie ein Kaiser, Mittagessen wie ein König und Abendessen wie ein Bettler.“

Du solltest dich tatsächlich daran halten, auch wenn du abnehmen möchtest.

  • Am Morgen benötigt der Körper viel Energie und Nährstoffe, um die alltäglichen Aufgaben bewältigen zu können.
  • Mittags benötigst du mehr Brennstoff, denn es warten noch viele Aktivitäten auf dich.

Wir empfehlen dir auch diesen Artikel: Du leidest an Fibromyalgie? Dann bereichere dein Frühstück mit diesen 5 einfachen Tricks

  • Am Abend benötigt jedoch der Körper nur noch wenig, denn die Nachtruhe steht bevor. Etwas Obst oder Gemüse kann ausreichend sein, doch gar nichts ist keinesfalls zu empfehlen.

Wir empfehlen dir deshalb, am Abend immer eine Kleinigkeit zu essen. 

Ansonsten hast du vielleicht am frühen Morgen so viel Appetit und Hunger, dass du zum Erstbesten greifst, was du findest.

Vielleicht bekommst du auch schon mitten in der Nacht Hunger und musst aufstehen, um diesen zu befriedigen. Dies ist auch als Nacht-Esser-Syndrom bekannt.

Wenn du jedoch jeden Abend oder öfters in der Woche sehr üppige Speisen verspeist, die reich an Fetten und Kohlenhydraten sind, wirst du wahrscheinlich zunehmen oder zumindest wird das Ziel abzunehmen dadurch sehr schwierig.

Denn Fette und Kohlenhydrate werden im Körper gespeichert und dann ist es relativ schwierig, diese wieder loszuwerden.
Wenn du also versuchst, dein Körpergewicht zu reduzieren, solltest du auf die Hauptmahlzeiten und insbesondere auf das Abendessen nicht verzichten. 
Du solltest jedoch versuchen, gesunde, leichte Speisen wie Joghurt, Salate, eine Gemüsesuppe oder Obst zu essen.
Verzichte auf kalorienreiche Speisen und gehe nicht mit leerem oder viel zu vollem Bauch ins Bett.

Mit dem richtigen Abendessen kannst du abnehmen

Obst und Gemüse zum Abnehmen

Wenn jemand abnehmen möchte, jedoch keine strikte Diät einhalten will, ist es besonders wichtig, auf ein gesundes, kalorienarmes Abendessen zu achten.

Viele nehmen sich nur wenig Zeit zum Frühstück, essen mittags nur schnell eine Kleinigkeit, um nicht viel Arbeitszeit zu verlieren und genießen dafür ein komplettes Menü am Abend, vielleicht in einem Restaurant oder durch einen Lieferservice.

Doch nach dem Abendessen führen die meisten keine Aktivitäten mehr durch, bei denen sie Kalorien abbauen können. Beim Fernsehen, Lesen oder Schlafen wird fast keine Energie mehr verbraucht.

Wie sieht in diesem Fall ein perfektes Abendessen aus? Du solltest dich befriedigt, jedoch nicht überfüllt fühlen. 

Ein gesundes Abendessen sollte nur wenig Kohlenhydrate, Fett und Zucker enthalten. Auch Alkohol sollte vermieden werden.

Wichtig sind Proteine aus fettarmen Nahrungsmitteln, zum Beispiel Hühnerbrust, Seehecht, Lachs oder grünblättriges Gemüse.

Rezepte zum Abendessen und Abnehmen

All diese Tipps sind „abstrakt“, doch wie schaut das in der Praxis genau aus, wenn man mehr Proteine und weniger Kohlenhydrate essen sollte?

Wir sind an Mehl und Fett gewöhnt, denn sehr viele Speisen werden damit zubereitet, doch es gibt auch zahlreiche andere Möglichkeiten für ein gesundes Abendessen.

Anschließend findest du verschiedene Beispiele:

Entdecke auch diesen Artikel: 5 nicht beeinflussbare Faktoren, die die Schlafqualität beeinträchtigen

Hühnchen mit Avocado und Tomatensauce

Abendessen zum Abnehmen

Dieses Abendessen ist allen zu empfehlen, die gerne ein paar Kilo loswerden möchten und Rezepte suchen, die den Hunger stillen.

Zutaten

  • 1 Hühnerbrust, in Würfel geschnitten
  • ¼ Käse in Würfel geschnitten (30 g)
  • 1 Avocado
  • 1 Tasse Spinat (30 g)
  • 3 Esslöffel Tomatensauce (45 g)
  • Salz (nach Geschmack)

Zubereitung

  • Die Hühnerbrust kannst du bereits im Voraus zubereiten. Du kannst sie mit ein wenig Olivenöl anbraten.
  • Den Spinat kurz kochen, damit er zart wird.
  • Die Avocado schälen und das Fruchtfleisch entnehmen. Wusstest du, dass du den Kern auch verwenden kannst? Was man mit dem Avocadokern machen kann
  • Die gebratenen Hühnerbrustwürfel, den Käse, die Avocadowürfel und den Spinat mischen.
  • Danach Tomatensauce darübergeben, um diesen Salat zu marinieren.

Thunfischsalat mit Gemüse

Dieses erfrischende Rezept ist für ein gemütliches Abendessen im Sommer perfekt. Es stillt den Appetit und kann schnell zubereitet werden.

Zutaten

  • 1 Thunfischdose (natur, ohne Öl)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Paprika
  • 8 bis 10 schwarze Oliven
  • ½ Dose Palmenherze
  • 250 g Champignons
  • 2 Tomaten
  • Olivenöl
  • Salz (nach Geschmack)

Zubereitung

  • Die Zwiebel und die Paprika klein schneiden. Die Tomaten und die Palmenherzen schneiden.
  • Die Oliven und die Champignons in Scheiben schneiden.
  • Alle Zutaten in einer Schüssel vermischen.
  • Mit etwas Salz und Olivenöl marinieren.