Die Tapferen bauen sich selbst aus Scherben wieder auf

  Wer stark und tapfer ist, baut sich aus einem Haufen Scherben selbst wieder auf.

Aus einem Haufen Scherben Kraft schöpfen zu können, sich selbst wieder aufzubauen, ist eine Fähigkeit tapferer Menschen. Menschen, die sich von Scherben nicht entmutigen lassen und wissen: Scherben bringen Glück! Man muss sie nur zu etwas Neuem zusammen setzen!

Aus Scherben Kraft gewinnen

Wir kennen sicher alle jemanden, dem es gelungen ist, aus einem großen Haufen Scherben etwas Neues, etwas Großes und Kräftiges zu bauen. Etwas, was nicht mehr an die Scherben und die Zerstörung erinnert, sondern etwas, was Mut macht und Stärke zeigt.

Es liegt immer im Auge des Betrachters, ob Scherben positiv oder negativ beurteilt werden. Natürlich zeigen Scherben immer darauf hin, dass etwas zu Bruch gegangen ist, dass etwas in seine Einzelteile zersprungen ist, dass nur noch Trümmer und Reste von etwas übrig geblieben sind, was zerstört wurde.

Doch manche Menschen haben die Fähigkeit, in diesen Scherben nicht nur wertlosen Schrott zu sehen, sondern Baumaterial für Neues, Größeres und Besseres.

Das sind die Tapferen, die sich nicht scheuen, die Scherben zu etwas Neuem zusammenzusetzen.

Auch, wenn sie sich an den scharfen Kanten der Scherben wiederholt schneiden und verletzen, haben solch tapfere Menschen die Fähigkeit, weiter daran zu bauen, dass etwas Neues entsteht.

Wolfsfrau baut aus Scherben PositivesAuch du kannst tapfer sein!

Auch du kannst so tapfer sein, wenn du willst!

In uns allen schlummert die Fähigkeit eines tapferen Helden, doch nicht jeder lässt es zu. Es ist natürlich einfacher, sich die Wunden, die die Scherben verursacht haben, zu lecken und über den Schaden und die Schmerzen zu jammern.

Doch auch du bist in der Lage, aus jedem Scherbenhaufen zu lernen, daran zu wachsen und ihn als Symbol für einen Neuanfang zu sehen, aus dem du gestärkt hervorgehst und innerlich wächst und an Stärke gewinnst.

Nutze deinen natürlichen Überlebensinstinkt, lasse die Wunden heilen und arbeite daran, dich selbst aufzubauen statt darauf zu warten, dass irgendwann schon jemand kommen wird, der den Scherbenhaufen zusammenkehren und mitnehmen wird.

Mann denkt an Scherben der VergangenheitSetze dich über dich selbst hinweg!

Manchmal steht man sich selbst im Weg. Es gibt zwei Optionen: aufzustehen, den Scherbenhaufen als Basis für Neues zu sehen oder daneben jammernd sitzen zu bleiben und niemals vorwärts zu kommen.

Du selbst musst diese Entscheidung aktiv für dich treffen, das kann dir niemand für dich abnehmen.

Entscheidest du dich für Passivität und Jammern, so wirst du höchstwahrscheinlich bis an dein Lebensende neben dem Scherbenhaufen hocken und dir immer und immer wieder die Finger daran schneiden und dich verletzen.

Entscheidest du dich jedoch für einen Neuanfang, einen Neuaufbau, so nutzt du die Scherben und Splitter der Vergangenheit, um daraus die Zukunft zu gestalten.

Sicherlich wirst du dich gelegentlich dabei verletzen, aber am Ende bleibt nur die Erinnerung an den Trümmerhaufen, der dich nicht mehr verletzen kann, weil du selbst daraus etwas Neues und viel besseres gebaut hast.

Frau näht zerbrochenes Herz zusammen, Scherben helfen, aus der Vergangenheit zu lernenLeben ist nicht leiden!

Natürlich wirst du zunächst denken, dass dein gesamtes Leben in Schutt und Asche liegt, dass du es niemals schaffen wirst, die Trümmer und Ruinen wieder aufzubauen.

Es geht auch nicht darum, aus den Bruchstücken wieder genau das aufzubauen, was vorher war. Es gilt, die Trümmer als Baumaterial für Neues zu verwenden, so wie es Generationen vor uns getan haben.

Jeder Mensch schreibt seine eigene Geschichte. Schreibe du deine! Jeder Mensch kann seine eigene Geschichte aktiv gestalten und ist keinesfalls passiv dazu verurteilt, einfach alles nur zu ertragen.

Wenn deine eigene Geschichte dir dein Leben in Trümmer legt, sei tapfer, erinnere dich an die Trümmerfrauen und baue Neues aus den Ruinen, in denen deine Vergangenheit liegt!

Nimm Hilfe an

Insbesondere nach besonders traumatischen Ereignissen und Erlebnissen kann der Trümmerhaufen so groß sein, dass du es nicht alleine schaffst, ihn abzutragen und zu etwas Neuem und Schönen wieder zusammenzusetzen.

Du wirst Hilfe brauchen. Vielleicht ist es nur eine Unterstützung, die dir hilft, die Scherben wieder so zusammenzusetzen, dass sich etwas Schönes daraus ergibt.

Vielleicht ist es aber auch tatkräftige Hilfe, die dir beim „Aufräumen“ hilft. Die Trümmerfrauen nach dem Krieg waren auch nicht allein!

Sei nicht zu stolz, um Hilfe zu suchen und Hilfe anzunehmen! Nicht jeder ist in der Lage, feste Grundmauern und Fundamente aus Trümmern zu bauen.

Doch du wirst sehen, wenn du anfangs die Hilfe guter Baumeister, Architekten oder Statiker hast, setzt du ein stabiles Fundament auf die Ruinen, auf denen du eine starke neue Zukunft aufbauen kannst!

Kategorien: Sex und Beziehungen Tags:
Auch interessant