Das Haar vor Glättungsschäden schützen: 3 Tipps

Obwohl es zweitrangig erscheinen mag, ist die Wahl eines hochwertigen Glätteisens für das Haar von entscheidender Bedeutung, da ein solches viel weniger Glättungsschäden anrichtet. Ebenso wichtig ist es auch, das Haar vor dem Kämmen zu schützen.

Die äußerliche Erscheinung ist für das Bild eines Menschen von großer Bedeutung, auch die Haare spielen hier eine wichtige Rolle. Im Laufe der Zeit hat sich das Erscheinungsbild zu einem sehr wichtigen Faktor für soziale Beziehungen entwickelt. Glättungsschäden sind zu vermeiden, denn das Haar ist hierbei ein entscheidendes Kriterium.

Durch das äußerliche Erscheinungsbild einer Person kommen viele Dinge ans Licht. Einen der wichtigsten Faktoren bildet das Haar. Daher ist es notwendig, für die Haarpflege Mittel und Optionen zu wählen, die bei ihrer Anwendung dem Haar zugute kommen.

Wo wir gerade beim Thema Ästhetik sind: es gibt viele Mittel und Geräte, die das Aussehen der Haare verbessern. Allerdings erzielen nicht alle positive Ergebnisse in Bezug auf die Gesundheit des Haares.

Ein immenses „Paradoxon“

Seit langem verwenden Frauen die unterschiedlichsten Hilfsmittel, um das Aussehen der Haare zu verbessern, egal wie stark dadurch die Gesundheit der Haare angegriffen wird.

Dies kann zweifellos als ein Paradoxon interpretiert werden, wenn man berücksichtigt, dass hierbei Ästhetik über Wohlergehen steht.

Worin zeigt sich dieses Paradoxon?

Glätteisen für die Haare

Glättungsschäden vermeiden

Das Glätteisen zählt zu den am meisten verwendeten Geräten, wenn es darum geht das persönliche ästhetische Erscheinungsbild zu verbessern, da es für die meisten Frauen eine sehr erfreuliche Wirkung erzielt.

Und was hat das nun mit dem soeben erwähnten „Paradoxon“ zu tun? Obwohl großartige optische Ergebnisse erzielt werden können, verursacht das Gerät Glättungsschäden in Form einer enormen Verschlechterung der Haarfasern und der Kopfhaut.

An dieser Stelle wird deutlich, was vorher gesagt wurde: Viele Menschen bevorzugen es, gut auszusehen, ungeachtet dessen wie sehr sie ihre Gesundheit dadurch in Mitleidenschaft ziehen.

Über das „Paradoxon“ hinaus gibt es auch eine Art von Trennung zwischen Menschen, die das Glätteisen benutzen, und solchen, die es nicht tun. Das Problematische ist, dass beide Parteien starke Argumente haben, was die Sache viel komplexer macht.

Wenn dieses Gerät das Wohlergehen der Haare beeinträchtig, wie kann man es dann anwenden? Bei der Anwendung des Glätteisens ist es notwendig, sich an eine Reihe von Tipps zur sicheren Verwendung zu halten. Lies weiter, wenn du mehr über das Thema wissen möchtest.

Tipps, um das Haar vor Glättungsschäden zu schützen

Etwas all zu häufig anzuwenden, stellt immer eine Gefahr für den Körper dar, und kosmetische oder ästhetische Geräte sind hierbei keine Ausnahme. So ist das auch mit dem Glätteisen.

Die folgenden Tipps werden sehr hilfreich sein, wenn du zu den Personen gehörst, die das Gerät verwenden.

1. Die Kopfhaut schützen

Kopfhaut vor Glättungsschäden schützen

Tipp Nummer eins dreht sich um den Schutz der Kopfhaut, einer der empfindlichsten Hautpartien des Körpers.

Abgesehen von der Sensibilität der Kopfhaut, ist die vom Glätteisen ausgehende Hitze sehr stark, was zu Verbrennungen, Trockenheit und hoher Sprödigkeit der Haarfaser führen kann.

  • Daher ist die Verwendung von speziellen Produkten zum Schutz der Kopfhaut ein Hinweis, der ohne wenn und aber befolgt werden sollte. Die Auswahl ist groß.
  • Idealerweise spricht man mit einem Fachkundigen über das Thema und lässt sich beraten.

2. Das Haar entwirren

Wer kennt es nicht? Beim Glätten bleibt man schnell hängen und reißt sich an den Haaren. Wenn du zu denen gehörst, denen das normalerweise passiert, wirst du vollkommen verstehen, worauf wir hinaus wollen.

In der Regel geschieht so etwas, wenn das Glätten zu energisch durchgeführt wird oder das Haar zum Zeitpunkt des Glättens sehr verworren ist.

  • Abgesehen vom Schmerz, den man verspürt, können auch größere Schäden die Folge sein.
  • Es wird empfohlen, das Haar vor dem Glätten gründlich zu kämmen, um Knoten zu vermeiden. Diese lassen die Haare nämlich brüchig werden.

Dieser Ratschlag gilt für jede Art von Haar, da es keinen Haartyp gibt, der nicht von kleinen Knoten betroffen wäre.

3. Stelle sicher, dass du ein hochwertiges Glätteisen hast

Hochwertige Glätteisen beugen Glättungsschäden vor

Bei vielen Gelegenheiten wird man dafür kritisiert, teure Produkte oder anerkannte Marken zu kaufen. Im Bereich Beauty und Körperpflege ist diese Kritik jedoch unangebracht, da Qualität hier an erster Stelle stehen sollte.

  • Ein klares Beispiel dafür sind Glätteisen. Es gibt viele Arten zu allen Preisen und in den verschiedensten Stilen. Am besten ist es jedoch, sich nicht vom Design des Produktes, sondern von den Möglichkeiten, die es bietet, hinreißen zu lassen.
  • Nicht alle Glätteisen haben eine Option, um die Temperatur zu regeln. Dies ist bei der Anschaffung der erste Punkt, der zu berücksichtigen ist. Um nicht zu sagen, der wichtigste Punkt, um Glättungsschäden zu vermeiden.

Wer sich nicht zu Hause die Haare glättet, sondern dafür in einen Schönheitssalon geht, sollten dort nachfragen, welche Art von Glätteisen verwendet wird.

Nicht vergessen: die Gesundheit des Haares steht an erster Stelle.

Kategorien: Schönheit Tags:
Auch interessant