Brief an das verletzte Kind, das sich unter erwachsenem Verhalten versteckt

Schmerzen der Kindheit lassen dich wachsen und lernen.

Sieh dich in diesem Brief als das verletzte Kind, das du vielleicht früher warst und welches immer noch in dir steckt. Lies den Brief, als sei er persönlich an dich adressiert.

Das verletzte Kind in dir

Glaube es oder nicht, das verletzte Kind, das sich in dir versteckt, wird einem starken und gerechten Erwachsenen weichen, der den wahren Wert der Dinge schätzen wird.

Ich weiß, es ist schwer, was du durchmachst. Du bist knapp 8 Jahre alt und hast bereits gelernt, deine Gefühle zu tarnen und Kraft von überall zu ziehen.

Du bist ein verletztes Kind, ein Kind, dessen Seele gebrochen ist. Alles wegen einer Reihe von Umständen, die du schon sehr früh erlebt hast.

Vielleicht haben deine Eltern keine gesunde Beziehung und du musst ihre Diskussionen erleben, sehen, wie sie sich gegenseitig hassen und wie sie manchmal sogar dich für einen Teil ihres Scheiterns verantwortlich machen.

Sie haben vielleicht keine Zeit für dich oder haben einfach andere Prioritäten, wie Arbeit oder Ruhe. Deshalb lassen sie dich bei den Großeltern und wenn sie bei dir sind, geben sie dir nicht die Zeit, die du so sehr von ihnen verlangst.

das verletzte KindDas verletzte Kind hat eine Wunde, die es sticht

Trotz alledem weiß niemand, wie sehr alles, was um dich herum geschieht, dich beeinflusst. Und es ist so, dass die Erwachsenen immer glauben, dass Kinder den Moment leben, dass sie bald Dinge vergessen und dass sie „in ihrer Welt“ sind.

Allerdings weißt du, dass all das dich tief im Inneren trifft und auch wenn sie sich nicht in irgendeiner Weise manifestieren, werden die Konsequenzen früher oder später da sein.

Du bist ein verwundetes Kind, mit einer Wunde, die wächst und wächst, weil niemand dir hilft, sie zu heilen. Du weißt es nicht besser und hast auch nicht die Möglichkeiten, es zu tun. Du bist ein Anfänger in diesem Spiel des Lebens.

Manchmal weinst du, aber du tust es, wenn du in deinem Bett bist, im Dunkeln, vielleicht mit Hintergrundgeräuschen die neue Streitereien verraten, die zwischen deinen Eltern wieder einmal entstanden sind.

das verletzte Kind schaut aus dem FensterEin falsches erwachsenes Verhalten, das den Schlägen standhalten kann

Du fühlst dich unfähig und leer, hast niemanden der dich versteht oder dich unterstützt. Du bist nur ein Kind und doch siehst du keine anderen Erwachsenen, die sich so verhalten.

Die Erwachsenen hören nicht auf zu wiederholen, dass du das nicht machen sollst. Doch manchmal merkst du, dass sie doch mit dem übereinstimmen, was du zu sagen versuchst.

Wie unverständlich sind doch die Erwachsenen! Richtig?

Vor so viel Inkohärenz und so viel Schmerz, dass jeder es vorzieht, es zu ignorieren, erwirbst du ein erwachsenes Aussehen, du zeigst dich unverletzt, weinst nicht in der Öffentlichkeit, schreist nicht, du protestierst nicht

Du siehst nur mit Traurigkeit auf das, was bei dir passiert und du resignierst. Du kannst nichts machen, denn niemand nimmt dich ernst. Du bist zu klein, aber zur gleichen Zeit bist du gezwungen, dich wie ein Erwachsener zu benehmen.

Niemand nimmt dich wahr. Niemand sieht dich. Du bist dir darüber bewusst, dass die Erwachsenen mit dem, was sie in dir sehen und deinem erwachsenen Verhalten zufrieden sind, aber du bist in Wirklichkeit dort völlig allein gelassen.

Allerdings sollte deine Familie dich kennenlernen und wissen, dass du nur vorgibst, dass es dir gut geht, auch wenn es nicht so ist.

Sie sollten sich Sorgen um dich machen, sie sollten etwas tun! Warum lassen sie diese Situation zu, die dir so weh tut?

das verletzte Kind im KäfigDein Schmerz lässt dich reifen

Am Ende wirst du verstehen, dass die Menschen dazu neigen, nur für sich selbst zu sorgen, sie suchen ihre Vorteile und ignorieren diejenigen, die um sie herum sind, weil sie ihre – und deine –  Schmerzen nicht sehen wollen.

Trotz all den Problemen, mit denen du jetzt und in Zukunft in deinem jungen Leben konfrontiert wirst, weil du als Kind mit einem falschen Verhalten der Erwachsenen verletzt worden bist, wird dir dies auch erlauben, zu wachsen.

Du wirst reifen, du wirst lernen und du wirst jemand werden, der diese Schmerzen in etwas Gutes verwandeln kann, in etwas Positives, das dich vorwärts treiben wird.

Du wirst an Widerstandsfähigkeit gewinnen, du wirst den Wert verstehen, wie du deine Emotionen ausdrücken und identifizieren kannst, du wirst wissen, wie man sie verwaltet und vor allem lernst du, zu verzeihen.

Du wirst deinen Eltern vergeben, weil sie es nicht besser wussten und du wirst dir selbst verzeihen, dass du dich schuldig fühltest, ohne es tatsächlich zu sein.

Du wirst feststellen, dass die Wunde, die du in dir trägst, geschlossen wird, was zu einer Narbe führt, die du mit viel Zuneigung sehen wirst. Bevor du gehst, vergiss nicht: Verzeihe deinen Eltern, sie haben das für sie Bestmögliche gemacht.

Und obwohl die emotionalen Wunden der Kindheit die schmerzlichsten und schwer zu heilen sind, werden sie nicht die einzigen sein, mit denen man sich im Laufe des Lebens beschäftigen muss.

Im Laufe deiner Existenz musst du Wunden erleiden, vielleicht größere Wunden als die, die schon geschlossen zu sein scheinen.

Mach dir keine Sorgen. Das verletzte Kind, das du jetzt bist, wird ein sehr starker, belastbarer Erwachsener, der weiß, wie groß der Wert eines Lächelns und gute Zeiten sind.

Kategorien: Sex und Beziehungen Tags:
Auch interessant