Bewusste Einsamkeit und Innenschau

4 Dezember, 2017
Zwar haben wir oft Angst vor Einsamkeit und Stille, doch ein bewusster Rückzug ist oft notwendig, um innere Konflikte zu bewältigen und uns selbst wieder zu finden. 

Bewusste Einsamkeit ist eine freiwillige Wahl und in manchen Lebenssituationen eine Notwendigkeit. Zwar wird Einsamkeit als negativ betrachet und oft gefürchtet, doch manchmal ist es wichtig, sich zurückzuziehen, um innere Konflikte zu bewältigen und sich selbst Klarheit zu verschaffen.

Einsamkeit wird von der Gesellschaft jedoch meist abgelehnt, deshalb geht die Tendenz dahin, Anerkennung von anderen zu suchen, was oft zu Abhängigkeit in Beziehungen führt.

Wir empfehlen auch diesen Artikel: Was sagt die Wissenschaft über Menschen die ihre Einsamkeit genießen?

Die meisten Menschen sind nicht gerne alleine oder einsam, doch manchmal ist bewusste Einsamkeit notwendig, um mit sich selbst ins Reine zu kommen.

Bewusste Einsamkeit ermöglicht die Selbstfindung

Bewusste Einsamkeit ermöglicht die Selbstfindung 

Wer immer nur von anderen abhängig ist, ständig versucht, anderen zu gefallen und Angst hat, verlassen zu werden, befindet sich in einer erschöpfenden Situation, die mit der Zeit das Selbstwertgefühl schwächt.

Sobald du dir über diese Situation bewusst wirst, merkst du auch, dass du auf dem Weg dein eigenes Selbst verloren hast. 

Wo ist dieser Mensch, den du zuvor so gut kanntest? Wann hast du damit aufgehört, auf dich selbst zu hören, um dich nur von den Meinungen der anderen leiten zu lassen?

Mit kleinen alltäglichen Aktionen hast du gelernt, dich selbst zu ignorieren und lebst abhängig davon, was andere wollen und planen. 

Doch irgendwann kommt der Augenblick, in dem du daran leidest, denn du fühlst dich nicht mehr glücklich, auch nicht, wenn du mit deinen Freunden zusammen bist.

Die Schuld ist nicht in den anderen zu suchen, die eigenen Ängste und die kontinuierlichen Versuche, perfekt zu sein, um anderen zu gefallen führen zu toxischen Beziehungen, welche sich mit der Zeit auf die Gesundheit sehr negativ auswirken.
Deshalb ist die bewusste Einsamkeit, der freiwillige Rückzug, um sich selbst zu finden, so wichtig. Du kannst im Alleinsein entdecken, was du wirklich willst, was du vernachlässigt hast, wo du dich auf deinem Weg geirrt hast und was noch auf dich wartet.

Neue Perspektiven

Die bewusste Einsamkeit kann dir neue Perspektiven öffnen und dir ins Bewusstsein bringen, was um dich herum passiert.

Wir treffen manchmal Entscheidungen, die nicht unbedingt vorteilhaft sind, oder reagieren auf eine Weise, die wir gleich bereuen, da uns eine andere Sichtweise und Perspektive fehlt.

Wenn du dir Zeit für dich selbst nimmst, kannst du Probleme als neue Chancen erkennen, aus Fehlern lernen und andere Menschen als Spiegel betrachten, der zu dir selbst spricht.

Zu einem bewussten Rückzug kommt es dann, wenn im Leben Schwierigkeiten auftreten, die eine Lösung brauchen. Vielleicht leidest du an einer Depression, weißt nicht, wie es in deiner Beziehung weitergehen soll oder hast Angst, dich bestimmten Dingen zu stellen.

Entdecke auch diesen Beitrag: Mixgetränk gegen depressive Verstimmung

Du hast dein eigenes Wesen auf dem Weg verloren und benötigst eine Innenschau, um dich selbst wieder zu finden und innere Konflikte zu bewältigen. 

Auch wenn du in deiner Umgebung Hilfe suchst, weißt du ganz genau, dass du diese in dir selbst finden kannst. Du brauchst nur Zeit und ein gutes Ohr, um deine innere Stimme zu hören.

Die Lösung befindet sich in dir selbst, auch wenn du manchmal einen Anstoß von außen benötigst, um dir darüber bewusst zu werden.

Nur du selbst bist dafür verantwortlich, die Dinge zu verändern und eine positiven Weg einzuschlagen. 

In der bewussten Einsamkeit kannst du dich verwöhnen Frau genießt bewusste Einsamkeit

Wenn Probleme den Alltag erschweren, benötigen wir viel Liebe und Zärtlichkeit von uns selbst. Wir erwarten uns zwar immer, dass wir diese von anderen erhalten, sind uns dabei jedoch nicht bewusst, dass Liebe bei der eigenen Person beginnen muss.

Wir sind immer abhängig von anderen Menschen, kümmern uns nur wenig um uns selbst, vielleicht weil wir denken, dass dies egoistisch wäre.

Doch in der bewussten Einsamkeit kannst du dich ganz auf dich selbst konzentrieren, nur du stehst jetzt im Mittelpunkt. Du bist der Hautpdarsteller deines Lebens! 

Hast du diesen Beitrag schon gelesen? 7 Zugeständnisse, die du dir machen solltest, um glücklich zu sein

In einer bewussten Innenschau kannst du dich auf dich selbst konzentrieren, dich verwöhnen und auf deine eigenen Wünsche hören, die du so lange nicht beachtet hast, dass du gar nicht mehr weißt, wer du eigentlich bist.

Eine Zeit lang alleine zu verbringen kann sehr positiv sein, um die Situation aus einer völlig neuen Perspektive zu betrachten, emotionale Abhängigkeit abzulegen oder zu trauern.

Dir die Einsamkeit zu verwehren, wenn du fühlst, dass du sie brauchst, wäre ein großer Fehler. Deine Ängste über das, was andere sagen oder denken werden, oder die Angst, zu verlieren, sollte deine Entscheidungen nicht beeinflussen.

Dein Wohlbefinden steht an erster Stelle!

Auch interessant