Änderungsversprechen, um den Partner zurückzugewinnen

2 September, 2017
Gewöhnlich sind Änderungsversprechen nur leere Worte, um eine Trennung zu verhindern. Du musst in dieser Situation an dich selbst denken, auch wenn dies egoistisch klingt.

Hast du schon einmal Änderungsversprechen gegeben, um einen Partner zurückzugewinnen? Oder hat dein Partner dir etwas versprochen, damit die Beziehung nicht auseinander geht?

Diese Situation tritt ein, wenn die Trennungsangst real wird und man sich versucht, dagegen zu wehren.

Doch wenn es so weit kommt, dass Veränderungsversprechen notwendig sind, ist die Beziehung meist schon gescheitert. Denn sehr oft, verstecken sich dahinter nur Manipulation und Unterwerfung. 

Änderungsversprechen, um nicht zu verlieren

Änderungsversprechen sind oft eine Manipulationsabsicht

Stelle dir vor, dass dir dein Partner untreu war und du dich deswegen trennen möchtest.

  • Dein Partner ist verzweifelt und versucht, dir zu erklären, dass er einen Fehler begangen hat, den er sehr bereut. Er verspricht dir, dies nie wieder zu tun, sich zu verändern und bittet um Verständnis.
  • Damit versucht er, dich in die Knie zu zwingen, Mitleid in dir zu wecken, um eine zweite Chance zu erhalten. 

Meist werden in diesen Fällen Änderungsversprechen ausgesprochen, um nicht zu verlieren, was man hat.

Doch diese Versprechen halten in vielen Fällen nicht lange. Nach der zweiten Chande wird meist alles wieder wie zuvor. Die Veränderung tritt in vielen Fällen nicht ein.

Entdecke auch: 6 Dinge, von denen die Angst nicht will, dass du sie weißt

Situationen, in denen Änderungsversprechen gegeben werden, sind vielfältig: Meinungsverschiedenheiten, Lügen, Kompatibilitätsprobleme…

Aus Angst gesteht man oft nicht zu, dass etwas in der Beziehung schief läuft. Durch Manipulation wird dann oft versucht, um jeden Preis eine zweite Chance zu erhalten.

Egoismus in Beziehungen

Änderungsversprechen verleiten uns oft dazu, eine zweite Chance zu geben

Oft möchte man nicht wahrhaben, dass die Beziehung keinen Sinn mehr macht. Man konzentriert sich nur darauf, was man selbst für wichtig empfindet, das Wohlergehen des Partners bleibt dabei oft auf der Strecke.

Oft herrscht in solchen Beziehungen emotionale Abhängigkeit vor. Änderungsversprechen sind dann allgegenwärtig, wobei es zur Selbstverleugnung und Unterwerfung des Partners kommt.

Dahinter steckt Egoismus und Manipulation. Ein Versprechen hat nur dann Gültigkeit, wenn man auch dazu bereit ist, es umzusetzen.

Doch wie kann man sich sicher sein, dass dies der Fall ist? Man muss handeln und jeden Tag bewusst an der Beziehung arbeiten, damit diese tatsächlich weiterbestehen kann.

Wir empfehlen auch diesen Artikel: Worte, denen keine Taten folgen, sind nichts wert

Mit einem leeren Versprechen täuscht man den Partner und oft auch sich selbst. Vielleicht sind die Absichten gut, doch man schafft es nicht. Niemand hat es sich verdient, belügt zu werden oder sich selbst zu belügen.

Die Verlängerung des Schmerzes

Änderungsversprechen können den Schmerz verlängern

Änderungsversprechen können zur Verlängerung einer Situation führen, die immer noch mehr Schmerzen bereitet.

Daher ist es wichtig, sich davon nicht leiten zu lassen, objektiv und realistisch zu sein. Das ist schwierig, aber: Warum nicht auf jene hören, die in dieser Situation guten Rat geben möchten und von denen du glaubst, dass sie sich irren?

Du hast schon öfters Sätze wie „du kannst so nicht weitermachen“, „warum lässt du es nicht bleiben“, „was hast du davon, wenn du in dieser Beziehung bleibst“ zu hören bekommen?

Du möchtest vielleicht nicht hören, was bereits offensichtlich ist, du machst genau das Gegenteil, denn du hast Angst.

Doch mit der Zeit wird sich deine Einstellung verändern und du wirst die dir nahestehenden Personen, die es nur gut mit dir meinten, besser verstehen.

Familie und Freunde zeigen dir oft den richtigen Weg, ohne dich zu sehr zu drängen oder dich zu etwas zu zwingen. Doch immer wieder fällst du auf die Änderungsversprechen herein, die nie erfüllt werden.

Änderungsversprechen binden uns durch Manipulation an unseren Partner

Bevor du gehst, lies auch: Warum du Zeit für dich brauchst

Sobald du die Augen öffnest, wirst du dich nicht mehr von Mitleid und Schmerz leiten lassen. Wahrscheinlich brauchst du nur Zeit, um dir selbst über die Situation bewusst zu werden.

Die Entscheidung muss nicht sofort fallen. Nimm dir deine Zeit, analysiere die Beziehung ganz genau, werde dir über die Wirklichkeit bewusst. 

Illustrationen: Paula Bonet

Auch interessant