Abwehrkräfte stärken – 6 einfache Tipps

8 November, 2014

Personen mit einem schwachen Immunsystem sind krankheitsanfällig. Schon kleine Ereignisse wie z.B. ein Wetterumsturz, Stresssituationen, Reisen usw. genügen, um die Gesundheit ins Schwanken zu bringen. Jeder Wechsel hat die Schwächung der Abwehrkräfte zur Folge und das führt wiederum zu Gesundheitsproblemen. Oft wiederholen sich immer wieder die gleichen Symptome.

Aus diesen Gründen ist es sehr wichtig, die Körperabwehrkräfte zu verbessern können, um eine optimale Gesundheit garantieren zu können. Wenn sich wiederholende Krankheiten nicht vermieden werden, können sie chronisch werden. Entdecken Sie in diesem Artikel, wie Sie ihr Immunsystem auf natürliche Weise stärken können.

Naturheilmittel für die Gesundheit

In diesen Artikeln finden Sie Tipps und Ratschläge zur Verbesserung der Allgemeingesundheit. Ein guter Allgemeinzustand stärkt auch die Funktionen der einzelnen Organe.

Wichtig ist jedoch, konstant zu sein und dies Tipps jeden Tag mehrere Monate lang auszuführen, vor allem wenn Sie krankheitsanfällig sind.

Wasser auf leeren Magen

Wasser ist ein einfaches und kostengünstiges Heilmittel, das immer zur Verfügung steht und eine Reihe von positiven Wirkungen mit sich bringt. Wasser reinigt und nährt unseren Körper. Doch oft vergessen wir, auch zwischen den Mahlzeiten ausreichend Wasser zu trinken. Diejenigen, die sich am Morgen schon die Wasserflasche für den ganzen Tag bereit stellen (sehr empfehlenswert ist Wasser mit ein bisschen Zitrone), werden ihren täglichen Wasserbedarf ohne Probleme decken können.

Wasser ist auf nüchternen Magen besonders empfehlenswert, gleich nach dem Aufstehen, solange der Magen noch ganz leer ist. Wasser hilft so, Giftstoffe vom Vortag auszuscheiden und die Organfunktionen anzuregen.

Probieren Sie es aus, Sie werden den Unterschied bald feststellen können!

Olivenöl und Zitrone

Dieses antike Heilmittel, das für Leber und Blase benutzt wird, ist auch heute noch empfehlenswert.

Es ist ganz einfach: Sie brauchen nur einen Esslöffel Olivenöl Extra Virgen und einen Esslöffel frischen Zitronensaft am Morgen auf leeren Magen einzunehmen (nachdem Sie ein Glas Wasser getrunken haben). Diese Kombination stimuliert die Leber und wenn sie täglich eingenommen wird, kann damit auch möglichen Steinen in der Blase vorgebeugt werden.

Zitrone

Apfelessig und Natron

Von diesem Heilmittel haben wir schon viele Male in unseren Artikeln gesprochen. Wir erinnern Sie aber nochmals daran, dass dieses Heilmittel eine Vielzahl von positiven Wirkungen hat. Dafür müssen Sie nur eine Stunde vor den Mahlzeiten einen Esslöffel Apfelessig (am besten rein und biologisch) zusammen mit einer Prise Natron einnehmen.

Salz

Mundspülung mit Öl

Mundspülungen aus Öl sind ein hervorragendes Heilmittel bei Beschwerden im Mund (z.B. Karies, Gingivitis, kleine Wunden, Mundgeruch etc.). Vielfach hat dieses Heilmittel auch eine positive Wirkung auf den Verdauungsapparat, denn dabei werden die Giftstoffe in der Mundhöhle beseitigt.

Auch diese Anwendung ist äußerst einfach: Sie benötigen dazu nur einen Löffel qualitativ hochwertiges Sonnenblumenöl. Damit spülen Sie eine Viertelstunde lang vor der ersten Mahlzeit am Morgen Ihren Mund.

Roher Knoblauch

Die medizinalen Eigenschaften dieser weißen Knolle wurden schon in der Antike sehr geschätzt. Auch auf Ihrem Speiseplan sollte sie nicht fehlen, vor allem dann, wenn Sie Herz-Kreislauf-Beschwerden vorbeugen möchten. Das einzige Problem des Knoblauchs ist, dass er einen schlechten Atem zurücklässt und nicht immer einfach zu verdauen ist. Für Personen mit Verdauungsproblemen empfehlen wir Knoblauchkapseln. Ansonsten ist die tibetische Knoblauchkur eine einfache und sehr effektive Therapie, die zu Hause durchgeführt werden kann. Die tibetischen Mönchen empfehlen diese Kur allerdings nur alle fünf Jahre.

Knoblauch ganz

Bitterer Mundgeschmack vor dem Schlafen

Denken Sie abends immer an Ihre Leber, denn dieses Organ ist besonders von schlechter Ernährung und negativen Emotionen betroffen. Deshalb sollten Sie am Abend nicht zu viel essen und immer ein bitteres Lebensmittel oder einen Tee einnehmen. Auf diese Weise wird die Funktion der Leber verbessert.

Empfehlenswert sind zum Beispiel Artischocken, Grapefruit, Tees aus dem Boldo-Blättern, Löwenzahn, Mariendistel oder Erdrauch.

Diese einfachen Ratschläge helfen Ihnen, sich in der Nacht besser zu erholen und neue Energie zu schöpfen. Die Leber kann sich so regenerieren.

Bilder zur Verfügung gestellt von elle_ann, morberg und katalopolis.
Auch interessant