Abendessen: 5 Ideen für einen besseren Schlaf

machen uns am Morgen munter, am Abend ist es jedoch besser, diese zu meiden (mit Ausnahme der Grapefruit), da sie die Schlafqualität beeinflussen könnten.

Am Abend empfehlen sich entspannende Nahrungsmittel, insbesondere für jene, die zu Schlafproblemen neigen. Energielieferanten und aktivierende Lebensmittel, solltest du besser zum Frühstück essen. In diesem Artikel  findest du verschiedene Menüvorschläge für das Abendessen, die nicht nur köstlich schmecken, sondern auch deinen Schlaf fördern werden.

Allgemeine Empfehlungen

Bevor wir die Rezepte präsentieren, findest du hier ein paar allgemeine Empfehlungen für das Abendessen:

  • Meide Zucker und zuckerreiche Lebensmittel sowie bestimmte Früchte (Aprikosen, Melonen, Pfirsiche etc.)
  • Auch auf Zitrusfrüchte solltest du verzichten, diese sind am Morgen ausgezeichnet, am Abend können sie jedoch die Schlafqualität beeinflussen. Eine Ausnahme ist die Grapefruit, die du kurz vor oder nach dem Abendessen konsumieren kannst.
  • Meide Stärke und Mehl: Cerealien und Mehl (Brot etc.) Stärke (Kartoffeln, Bananen)
  • Reduziere frittierte Lebensmittel und Fertiggerichte.
  • Meide aufputschende Nahrungsmittel wie Kaffee, Kakao und Cola.
  • Bevorzuge Fisch und Ei statt Fleisch und Wurst.
  • Beim Abendessen sollten nicht zu viele Nahrungsmittel gemischt werden (beispielswweise Fleisch und Fisch)
  • Iss nicht zu spät oder zu viel. Du solltest dich abends nicht komplett sättigen und nicht später als 20h essen.
  • Trinke nicht zuviel beim Abendessen, damit du nachts nicht ständig auf die Toilette musst.
  • Iss nicht zu schnell. Wenn großen Hunger verspürst, iss einfach ein Stück Obst vor dem Essen und trinke ein Glas Wasser. Nimm dir Zeit für das Essen!

Grüner Gazpacho

Grüne Gemüsesorten liefern eine große Menge an Magnesium, ein Mineralstoff, der unverzichtbar für die Regulierung des Nervensystems ist, für eine gesunde Muskulatur sorgt und Alltagsverspannungen vorbeugt.

Um diesen Gazpacho herzustellen, werden folgende Zutaten im Standmixer oder Blender vermixt:

  • roher Spinat
  • Rucola
  • etwas Petersilie
  • Olivenöl
  • Apfelessig
  • eine Avocado
  • Meersalz

Die Mengen kannst du ganz nach deinem Geschmack wählen. Der Gazpacho wird kalt serviert.

Grüner_Saft_ALT_TITLE

 

Cremesuppe aus Zucchini, Haferflocken und Wakame

Hafer ist ein sehr nahrhaftes Getreide, das wir in kleinen Mengen auch abends essen können, da es das Nervensystem reguliert und Angstzustände lindern kann. Pro Portion reiht ein Suppenlöffel Hafer, der dem Gericht eine schöne Cremigkeit verleiht.

Da die Zucchini sehr leicht ist, nur wenige Kalorien enthält und dank ihrer Ballaststoffe auch noch sehr gut sättigt, ist sie eine ideale Zutat für unsere Suppe.

Die Wakame-Alge ist reich an Mineralien und sorgt ebenfalls für Cremigkeit, es sind also keine Milchprodukte notwendig.

Omelett mit Paprika und Bohnen

Proteine zum Abendessen sind empfehlenswert, solange sie nicht zu schwer verdaulich sind. Hierbei ist das Ei ideal, da es sehr nahrhaft ist und gesunde Fette enthält.

Eier können als Rührei oder auch als Omelett serviert werden, und schmecken besonders mit Bohnen und Paprika.

Als Beilage wird ein Salat statt Brot oder anderem Gebäck empfohlen.

Gegrillte Artischocken mit geriebenem Ei

Artischocken sind gesund und helfen die Leberfunktion in der Nacht anzuregen, dieses Organ regeneriert sich in den ersten Morgenstunden.

Die Artischocken werden kurz gekocht und anschließend mit Olivenöl und etwas rohem Knoblauch gegrillt. Zusätzlich kannst du ein hartgekochtes Ei über die Artischocken reiben.

Rezepte_mit_Artischocken_ALT_TITLE

Cremesuppe aus Erbsen und Vollkornreis

Suppen sind für das Abendessen eine ausgezeichnete Wahl, sie sind nährstoffreich und wirken sättigend. Außerdem sorgt eine warme Suppe für einen guten Schlaf.

Erbsen zählen zu den Hülsenfrüchten, trotzdem sind sie gut verdaulich und führen normalerweise nicht zu Blähungen. In Kombination mit Vollkornreis (reich an Vitaminen und Mineralien) liefert diese Suppe wertvolle pflanzliche Proteine, die vom Körper gut verwertet werden können.

 

Bilder mit freundlicher Genehmigung von Jack Letourneau, lasrecetasdecadadia und floridecires.

Kategorien: Rezepte Tags:
Auch interessant