8 Nahrungsmittel für ein gesundes Gehirn

Du solltest nicht nur dieses Nahrungsmittel regelmäßig konsumieren. Um dein Gehirn gesund zu halten, solltest du auch versuchen, Stress zu reduzieren und auf Tabak, Alkohol und andere Schadstoffe zu verzichten. 

Brainfood kann helfen, die Leistungsfähigkeit des Gehirns zu erhalten oder zu verbessern. 

Wie bekannt ist das Gehirn ein sehr komplexes Organ, das zusammen mit dem Nervensystem für die verschiedensten physischen und mentalen Fähigkeiten verantwortlich ist. 

Es ist nicht nur für alle kognitiven Fähigkeiten zuständig, sondern reguliert und kontrolliert auch zahlreiche andere vitale Prozesse aller Organe und Systeme. 

Es handelt sich um ein außergewöhnliches Organ, in dem sich Milliarden von Nervenzellen organisiert austauschen, obwohl keine zentrale Steuerinstanz vorhanden ist.
Die Lebensgewohnheiten haben auf das Gehirn einen wichtigen Einfluss – sowohl positiv als auch negativ.
Verschiedene Nahrungsmittel sind ebenfalls sehr wichtig, um dem Denkorgan wichtige Nährstoffe zuzuführen und dieses dadurch auch mit zunehmendem Alter gesund zu halten.
Anschließend empfehlen wir dir 8 sehr gesunde Lebensmittel, mit dem du dein Gehirn pflegen kannst.

1. Schokolade

Schokolade für ein gesundes Gehirn

Das wird Schokoladeliebhaber freuen: Der mäßige Konsum von Schokolade mit mindestens 60% Kakao (je mehr Kakao, umso gesünder) hat verschiedene Vorzüge für das Gehirn und das Nervensystem.

  • Kakao enthält große Mengen an Antioxidantien, welche die schädliche Wirkung der freien Radikalen auf die Zellen reduzieren. 
  • Darüber hinaus zeichnet sich Kakao durch wichtige Vitamine des B-Komplexes und Mineralstoffe aus, die für einen ausgeglichenen Hormonhaushalt und ein gesundes Nervensystem grundlegend sind.
  • Doch das ist noch nicht alles: Damit kann auch die Produktion von Serotonin und Endorphinen gefördert werden. Diese beiden Neurotransmitter helfen in der Kontrolle von Stress und Nervosität.

Für alle Schokoladeliebhaber: 20 wissenswerte Fakten über Schokolade

2. Naturjoghurt

Naturjoghurt wird deshalb empfohlen, um die Leistungsfähigkeit des Gehirns zu verbessern, weil es sehr gesunde Bakterien enthält, die das Denkorgan schützen.

Diese Lebendkulturen wirken zwar in direkter Weise auf den Darm, beeinflussen jedoch auch die Gesundheit des Gehirns. 

3. Hafer

Hafer für ein gesundes Gehirn

Hafer ist als „Getreidekönig“ bekannt, denn es handelt sich um eine sehr nährstoffreiche Sorte, die zahlreiche gesundheitsfördernde Eigenschaften aufweist.

  • Hafer enthält signifikante Mengen an Vitamin B1, das wichtig ist, um das Gehirn vor altersbedingten Schäden oder den negativen Konsequenzen der freien Radikalen zu schützen. 
  • Die antioxidativen Wirkstoffe des Hafers bremsen oxidative Zellschäden und fördern gleichzeitig die Konzentrationsfähigkeit und das Gedächtnis. 
  • Insbesondere bei großen intellektuellen Anstrenungen wird Hafer wärmstens empfohlen, um dem Organismus ausreichend Energie zu liefern.

Zum Frühstück schmeckt Hafer ausgezeichnet: 9 Gründe warum du Hafer zum Frühstück essen solltest

4. Zwiebel

Die Zwiebel ist ebenfalls reich an Antioxidantien, welche die Gehirnzellen schützen und so neurodegenerativen Krankheiten vorbeugen. 

Zwiebeln enthalten viel Quercetin und Anthocyan, die die Konzentrationsfähigkeit verbessern und gleichzeitig die Funktionen des Zentralnervensystems ausgleichen.

5. Blauer Fisch

Lachs

Fetter Fisch zählt zu den besten Quelle für Omega 3 Fettsäuren. Diese mehrfach ungesättigten Fette sind insbesondere für die Herzgesundheit und die kognitiven Fähigkeiten von großer Wichtigkeit.

Sie helfen bei der Reinigung der Arterien, indem sie das Cholesterin ausleiten und so Ablagerungen verhindern.

Die entzündungshemmenden Eigenschaften von Omega 3 verbessern die Sauerstoffversorgung der Zellen und helfen in der Vorsorge gegen chronische Störungen oder beispielsweise gegen einen Gehirnschlag. 

6. Avocado

Diese köstliche Frucht enthält ebenfalls sehr gesunde Fette und Antioxidantien, welche gegen die frühzeitige Alterung der Gehirnzellen vorbeugen.

Die darin enthaltenen Omega 3 Fettsäuren und das Vitamin E der Aocado wirken gegen die schädlichen freien Radikalen und beugen kognitivem Verfall vor. 

7. Leinsamen

Leinsamen für ein gesundes Gehirn

Leinsamen enthält ebenfalls wichtiges Omega 3, Vitamine und andere Antioxidantien, welche die Gesundheit des Gehirns fördern.

Durch den regelmäßigen Konsum erhält der Organismus Energie. Somit können die Konzentrationsfähigkeit und die mentale Leistungsfähigkeit im Allgemeinen verbessert werden.

Auch oxidativen Zellschäden kann damit vorgebeugt werden. Damit können die Gehirngewebe vor frühzeitiger Alterung geschützt werden.

Noch ein sehr interessanter Artikel: Möchtest du ein gesundes, junges Gehirn? Folge unseren 7 Tipps

8. Olivenöl

Auch extra natives Olivenöl ist sehr vorteilhaft, um schlechtes Cholesterin (LDL) aus den Arterien auszuwaschen. Damit kann die Herz-Gefäß-Gesundheit verbessert und auch einem Gehirnschlag vorgebeugt werden.

Olivenöl enthält nicht nur wichtige Antioxidantien, sondern wirkt auch entzündungshemmend. Darüber hinaus ist es auch für das Nervensystem von Nutzen.

Damit werden die Zellfunktionen und die Durchblutung gefördert, was ausschlaggebend für ein gesundes Gehirn ist.

Der regelmäßige Verzehr dieser Lebensmittel fördert das kognitive Wohlbefinden. Baue sie deshalb in deinen Ernährungsplan ein, um auch von allen Vorteilen zu profitieren.

Auch interessant