8 Lebensmittel für starke Abwehrkräfte

Diese Lebensmittel können dein Immunsystem stärken und Krankheiten abhalten.

Nicht nur im Winter sind starke Abwehrkräfte wichtig, das Immunsystem sollte immer gut gepflegt werden.

Ein gutes Stressmanagement, ausreichend Schlaf und die richtige Ernährung können Krankheiten verhindern.

In unserem heutigen Artikel geht es um verschiedene Lebensmittel, mit denen du dein Immunsystem stärken kannst, um gesund zu bleiben.

Lebensmittel und das Immunsystem

Gute Abwehrkräfte verhindern Krankheiten

Die Ernährung hat großen Einfluss auf die AbwehrkräfteEine Diät mit zu viel Weißmehl, ungesunden Fetten und Zucker wirkt sich negativ auf das Immunsystme aus. In der Folge haben Viren und Bakterien ein leichteres Spiel.

Gesunde Nahrungsmittel, wie saisonales Obst und Gemüse, stärken jedoch das Abwehrsystem und beugen so Krankheiten vor. Damit kann man auch für ein normales Gewicht sorgen und so zusätzlich das Immunsystem verbessern.

Möchtest du mehr erfahren? Lies: Tipps für ein starkes Immunsystem

Welche Lebensmittel stärken die Abwehrkräfte?

Eine ausgewogene, vielseitige Ernährung liefert wichtige Vitamine und Mineralstoffe, mit denen gegen die Zellalterung durch freie Radikale vorgebeugt werden kann.  

Bei jedem Jahreszeitenwechsel müssen wir gut vorbereitet sein und die nötigen Maßnahmen mit dem Ziel ergreifen, die Abwehrkräfte zu stärken und nicht krank zu werden.

Folgende Lebensmittel sollten in deiner Ernährung nicht fehlen, wenn du eine Grippe, Erkältung oder Halsschmerzen sowie andere Krankheiten verhindern möchtest:

Gelée Royal

Gelée Royal stärkt die Abwehrkräfte

Gelée Royal ist der Futtersaft, mit dem die Honigbienen die Bienenkönigin aufziehen. Er steckt voller wertvoller Nährstoffe und zeichnet sich insbesondere durch die Vitamine A, B, C und E aus.

Gelée Royal enthält auch Kupfer, Eisen und Phosphor. Doch das ist noch nicht alles, der Bienenköniginnensaft liefert auch Selen, ungesättigte Fettsäuren und Kalzium.

  • Nimm jeden Morgen auf nüchternen Magen einen Teelöffel davon ein, um Infektionen vorzubeugen. Auch Kinder und ältere Menschen können davon profitieren.

Ingwer

Schon unsere Omas wussten, dass Ingwertee ausgezeichnet bei Grippe oder einer verstopften Nase hilft.

Diese scharfe Wurzel, die in der asiatischen Küche häufig zum Einsatz kommt, hat viele Vorteile und ist deshalb seit Jahrhunderten fester Bestandteil der Naturmedizin.

Ingwer enthält wichtige Antioxidantien und hilft deshalb bei Infektionen. Darüber hinaus wird damit die Zellgesundheit verbessert.

Du kannst damit deine Speisen würzen oder einen Tee zubereiten.

Zutaten

  • 1 Tasse Wasser (250 ml)
  • 1/2 Teelöffel geriebene Ingwerwurzel (2 g)
  • 1 Esslöffel Honig (25 g)

Zubereitung

  • Das Wasser zum Kochen bringen, den Ingwer dazugeben und fünf Minuten köcheln lassen.
  • Danach noch etwas ziehen lassen, sieben und mit Honig süßen.
  • Trinke diesen Tee so heiß wie möglich.

Propolis

Auch dieses Bienenprodukt hat verschiedene gesundheitsfördernde Eigenschaften. Propolis wird verwendet, um die Bienenstöcke abzudichten.

Dieses Bienenharz ist reich an Aminosäuren, Vitaminen, essenziellen Ölen, Spurenelementen und Bioflavonoiden. Es hilft ausgezeichnet zur Abwehr von viralen und bakteriellen Krankheiten.

Propolis wird beispielsweise bei Atemwegsbeschwerden oder einem schwachen Immunsystem (durch Stress, Depression, Probleme…) empfohlen.

Hühnersuppe

Hühnersuppe stärkt die Abwehrkräfte

Noch ein Hausmittel, das Oma schon kannte: eine lecker, heiße Hühnerbrühe!

Diese hilft bei Erkältungen, Grippe und Schnupfen, denn damit werden Entzündungsprozesse gelindert. Darüber hinaus wirkt die Suppe abschwellend auf die Schleimhäute und reguliert den Flüssigkeitshaushalt.

Joghurt

Joghurt zeichnet sich durch gesunde Bakterien aus, welche die Darmflora regulieren und so auch das Immunsystem stärken.

Auch Kefir und andere fermentierte Lebensmittel sind sehr zu empfehlen. Die darin enthaltenen Probiotika wirken ausgezeichnet gegen Viren und Bakterien.

Grüntee

Grüner Tee enthält hochwirksame Antioxidantien (Polyphenole), welche den Organismus stärken. 

Die im Grüntee enthaltenen Catechine wirken gegen Grippeviren. Am besten süßt du den Tee mit Honig, um auch von den Vorteilen dieses Bienenproduktes zu profitieren.

Knoblauch

Knoblauch stärkt die Abwehrkräfte

Du hast sicher schon öfters gehört, dass nicht nur der tägliche Apfel, sondern auch eine tägliche Knoblauchzehe den Arzt fernhalten kann.

Darin finden sich wichtige Schwefelverbindungen, wie beispielswiese Allicin, welche das Immunsystem stärken.

Knoblauch kann in verschiedensten Rezepten verwendet werden. Am besten verzehrst du ihn roh, um Grippe, Erkältungen und Halsschmerzen zu lindern.

Besuche auch diesen Artikel: Knoblauch heilende Eigenschaften

Spinat

Spinat macht nicht nur so stark wie Popeye, er hält auch Krankheiten fern. Dieses Superlebensmittel kann man vielseitig zubereiten: in Torten, Smoothies, Pasteten, Salaten…

Dieses reichhaltige Blattgemüse ist eine ausgezeichnete Quelle für Vitamin C und Folsäure. Diese Wirkstoffe stärken das Immunsystem und fördern die Zellregeneration.

Darüber hinaus liefert er Flüssigkeit und sorgt für neue Energie!

Wir empfehlen dir, diese Lebensmittel regelmäßig in deine Ernährung einzubauen.

 

Titelbild mit freundlicher Genehmigung von © wikiHow.com

Auch interessant