8 häufige Gewohnheiten, die deinem Gesicht schaden

· 5 Januar, 2016
Auch wenn du abends erschöpft nach Hause kommst, solltest du dir ausreichend Zeit nehmen, um sämtliches Make-up zu entfernen und dein Gesicht mit einem Gesichtswasser zu reinigen, bevor du zu Bett gehst. Deine Haut wird es dir danken

Die empfindliche Haut von Gesicht und Hals bedarf einer besonderen Pflege, um strahlend jung auszusehen und nicht unter dem Einfluss schädlicher Umweltfaktoren und freier Radikale vorzeitig zu altern. Hier stellen wir dir Gewohnheiten vor, die deinem Gesicht schaden.

Wir kennen heute verschiedene Möglichkeiten, um uns ein schönes Gesicht zu bewahren, um die Gesichtshaut mit notwendigen Nährstoffen zu versorgen und die Regenerierung der Haut anzuregen. Das ermöglicht uns, länger schöne, straffe Haut zu tragen.

Wenn es um eine adäquate Gesichtspflege geht, genügt es allerdings nicht, täglich mit Gesichtswasser und Feuchtigkeitscreme zu hantieren. Der Zustand der Haut und damit unsere Schönheit hängt von unserem Lebensstil und unseren Gewohnheiten ab.

Viele von uns begehen jeden Tag viele Sünden in dieser Hinsicht und wissen gar nicht, dass sie damit ihrer Gesichtshaut schaden. Schlechte Gewohnheit ziehen zwangsläufig Schönheitsmakel wie Hautflecken und Pickel nach sich.

Wir haben deshalb eine Liste derartiger Gewohnheiten zusammengestellt und empfehlen dir, solche Verhaltensweisen in Zukunft zu meiden.

1. Auf Sonnenschutz verzichten

Sonnenschutz

Unserer Gesundheit, aber auch unserer Schönheit zuliebe sollten wir unsere Haut täglich vor der Sonne schützen, auch wenn es am Morgen noch nicht danach aussieht, als würde es ein sonniger Tag werden.

Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass Sonnencremes und -sprays die Haut vor den schädlichen Einflüssen der Sonnenstrahlung und vor Sonnenbrand schützen.

Wer sich in die Sonne begibt, ohne einen entsprechenden Sonnenschutz zu verwenden, riskiert irreversible Zellschädigungen, die die Hautalterung vorantreiben und langfristig sogar zu Hautkrebs führen können.

Auch in Sachen Sonnenschutz existieren natürliche Alternativen – Gesunder Sonnenschutz mit natürlichen Ölen

2. Rauchen

Besonders Frauen, die rauchen, sollten sich nicht wundern, wenn im Gesicht Hautflecken, Sommersprossen, Augenringe und andere Makel, die nicht unserer Vorstellung von Ästhetik entsprechen, auftauchen.

Das in der Zigarette enthaltene Nikotin führt zur Kontraktion der Blutgefäße in den oberen Hautschichten, so dass die Durchblutung und damit die Sauerstoffversorgung dieser Gewebe eingeschränkt wird.

Auch wichtige Nährstoffe können so nur noch erschwert zu diesen Zellen gelangen und die Hautgesundheit kann nicht länger gewährleistet werden.

3. Übermäßiger Alkoholgenuss

Übermäßiger Alkoholgenuss führt zu Dehydratation und Intoxikation und der Alkohol erreicht mit dem Blut sämtliche Gewebe, auch die Haut.

Wer trinkt, ohne dabei gesunde Grenzen einzuhalten, wird wesentlich früher Falten und Hautflecken im Gesicht sehen können. Zudem beginnen oberflächliche Blutgefäße nach einiger Zeit, durch die Haut zu schimmern.

4. Falsche Behandlung von Pickeln und Akne

Pickel

Hormonelle Umstellungen, wie sie besonders bei Frauen stattfinden, können zu Pickeln und sogar zu Akne führen. Nicht selten wird dann versucht, diesen Entzündungsherden mit den Fingernägeln zu Leibe zu rücken oder mit kommerziell erhältlichen, aggressiven Cremes.

Das Ausdrücken von Pickeln führt zu Hautverletzungen und unter Umständen sogar zu Narben. Aggressive Kosmetika können die Haut reizen und austrocknen.

Was wirklich getan werden sollte, ist eine gründliche Gesichtsreinigung und ein entsprechendes Peeling, bevor natürliche, sanft wirksame Produkte eingesetzt werden, um Pickel und Akne zu bekämpfen.

5. Mit Make-up im Gesicht schlafen

Nie wieder! Sich ins Bett zu begeben, ohne sich vorher abgeschminkt zu haben, gehört zu den Gewohnheiten, die deiner Gesichtshaut am meisten schaden.

Während der Nacht soll sich die Haut erholen können, sie muss frei atmen können, um sich zu regenerieren. Nur so können Schäden, die tagsüber zwangsläufig auftreten, repariert werden.

Make-up dagegen verstopft die Poren der Haut und enthält häufig wenig hautfreundliche Substanzen, die nachts lange Stunden Zeit haben, der Haut zu schaden.

Du bist aber hundemüde nach Hause gekommen? Raff dich auf und verwende Make-up-Entferner oder Gesichtsreiniger, um deine Gesichtshaut zu säubern, bevor du die Augen schließt.

6. Warm duschen

Um langfristig schöne, strahlende Haut zu haben, empfehlen wir, weder für die Gesichtswäsche noch für die tägliche Dusche heißes Wasser. Wer häufig heiß duscht, zerstört die Schutzschicht der Haut, nimmt ihr Feuchtigkeit und damit Straffheit.

Nicht nur im übertragenen Sinn – Eine kalte Dusche wirkt Wunder!

7. Nicht gut schlafen

Schlafstörungen

Wenige Frauen können sich wirklich vorstellen, wie wichtig guter Schlaf ist, wenn es um die Gesundheit der Haut geht.

Während wir schlafen sinkt der Blutspiegel der Stresshormone ab und die Zellen können sich auf ihre Arbeit konzentrieren und die Haut reparieren.

Wer weniger als sechs Stunden täglich schläft, riskiert daher nicht nur Augenringe und einen ungesunden Teint, sondern auch eine frühzeitige Hautalterung.

8. Verwendung unzähliger Kosmetika

Es gibt so viele Produkte zur Haut- und Gesichtspflege und jedes einzelne erfüllt eine andere Funktion. Dennoch ist es nicht zu empfehlen, eines nach dem anderen aufzutragen, ohne der Haut zwischenzeitlich zu ermöglichen, einen Nutzen aus ihnen zu ziehen.

Weil die Haut im Gesicht besonders empfindlich ist, können auch Reaktionen der Wirkstoffe verschiedener Kosmetika zu Hautirritationen führen, unter Umständen sogar zu allergischen Reaktionen.

  • Ortiz, A., & Grando, S. A. (2012). Smoking and the skin. International Journal of Dermatology. https://doi.org/10.1111/j.1365-4632.2011.05205.x
  • Flament, F., Francois, G., Qiu, H., Ye, C., Hanaya, T., Batisse, D., … Bazin, R. (2015). Facial skin pores: A multiethnic study. Clinical, Cosmetic and Investigational Dermatology. https://doi.org/10.2147/CCID.S74401