7 Signale eines Herzinfarktes: nicht ignorieren!

Wenn du die Signale eines Herzinfarktes rechtzeitig und richtig erkennst, können Leben gerettet werden. Achte darauf!

Signale eines Herzinfarktes sind vielfältig und nicht immer eindeutig. Je öfter du darüber liest, desto eher kannst du dich an die Symptome erinnern, falls sie bei einem Mitmenschen auftreten. Und je sicherer und schneller du dann handelst, desto besser für Betroffene!

Kennst du Signale eines Herzinfarktes?

Es gibt viele Signale eines Herzinfarktes, doch kannst du jetzt spontan welche nennen, um im Falle eines Falles richtig zu handeln? Nein? Es schadet also nicht, dich ständig und immer wieder neu über Signale eines Herzinfarktes informiert zu halten.

Bei einem Herzinfarkt sterben Herzmuskelzellen ab. Schuld ist in der Regel der Verschluss eines Herzkranzgefäßes. Das sind die Gefäße, die den Herzmuskel mit Blut versorgen. Die Herzmuskelzellen sind dann nach spätestens zwei bis vier Stunden abgestorben. Je größer das verschlossene Gefäß, desto größer auch der Infarkt.

Das bedroht unser Pumporgan sehr und macht den Herzinfarkt zu einem lebensgefährlichen Ereignis. Das Risiko für einen plötzlichen Herztod ist beim Herzinfarkt besonders hoch. Auch kann bei einem großen Infarkt die Pumpleistung des Herzens so stark beeinträchtigt sein, dass der Kreislauf mehr oder weniger zusammenbricht.

Daher gilt es, schon beim kleinsten Verdacht auf einen Herzinfarkt keine Zeit zu verlieren und sofort den Notarzt zu rufen! Herzinfarkte sind mit 47 Prozent aller Todesfälle in Europa die führende Todesursache.

Da Frauen oft ganz andere Symptome zeigen als Männer, sollten sich beide diesen Artikel in Ruhe durchlesen, damit auch außenstehende Männer Signale eines Herzinfarktes bei Frauen richtig deuten können und mit einem Notruf Leben retten können!

Engegefühl

Oft tritt ein Herzinfarkt mit einem heftigen Druck oder einem sehr starken Enge- oder Einschnürungsgefühl im Herz- oder Brustbereich in Erscheinung.

Das kann sich so anfühlen, als ob ein Elefant auf der Brust stehen würde oder jemand sich auf den Brustkorb gesetzt hätte. Das ist ein sehr typisches Anzeichen für einen Herzinfarkt und auch bei Männern ein ziemlich sicheres Notsignal, um den Rettungswagen zu rufen oder selbst den Patienten schnellstmöglich in die Notaufnahme zu bringen!

Frau hat Signale eines HerzinfarktesStarke Schmerzen

Treten starke Schmerzen hinter dem Brustbein auf der linken Seite ganz plötzlich auf, ist dies immer ein absolutes Notzeichen. Die Schmerzen können bis in den Hals oder auch in den Rücken, den Oberbauch und die Arme ausstrahlen.

Meistens halten diese Schmerzen bis zu fünf Minuten an, danach lassen sie nach. Auch, wenn sich die Schmerzen bessern: bitte unbedingt den Notarzt rufen!

Angst und Angstschweiß

Gerade Frauen neigen dazu, bei einem Herzinfarkt große Angst zu verspüren. Dadurch wird die Haut blass und kalt und es kann kalter Angstschweiß auftreten.

Angstschweiß erkennst du daran, dass der Betroffene nicht schwitzt und sich der Schweiß kalt anfühlt. Die Kombination einiger dieser Symptome kann dich mit Sicherheit zur Diagnose „Herzinfarkt“ führen!

Übelkeit

Ein für Frauen typisches Anzeichen für einen Herzinfarkt ist Übelkeit. Männer zeigen dieses Symptom nicht. Stellst du also bei dir oder einer Frau in deinem Umfeld, die über Übelkeit und Bauchschmerzen klagt, noch andere hier genannte Symptome fest, rufe bitte sofort den Notruf, denn Leben ist in Gefahr!

Nicht immer bedeutet Übelkeit, dass ein Magen-Darm Infekt oder eine Lebensmittelvergiftung dahinter stecken!

Signale eines Herzinfarktes bei einer FrauAtemnot

Die Enge im Brustkorb, das Gefühl, dass jemand auf einem sitzen würde, zeigt sich auch oft in Atemnot.

Besonders Frauen zeigen dieses Symptom. Ist die Atemnot nicht auf ein konkretes Ereignis körperlicher Belastung zurückzuführen, sollte man immer an einen möglichen Herzinfarkt denken!

Erschöpfung/Müdigkeit

Ist eine Frau stark erschöpft und unerklärlich müde, ohne dass ein Grund dafür besteht, sollte ein Herzinfarkt immer im Verdacht stehen.

Frauen erleiden eher diffusere Symptome als Männer, weswegen besonders auf solche „leichten“ Beschwerden zu achten ist.

Treten mehrere solcher „Unpässlichkeiten“ zusammen auf, sollte ein Herzinfarkt unbedingt durch eine ärztliche Untersuchung sicher ausgeschlossen werden: ab in die Notaufnahme!

Schwindel

Frauen leiden oft unter niedrigem Blutdruck und nehmen Schwindel nicht ernst. Tritt Schwindel aber mit einigen anderen der oben genannten Symptome auf, sollte unbedingt ein Arzt aufgesucht werden, um schnellstmöglich abzuklären, ob es sich nicht um einen unentdeckten Infarkt handelt!

Signale eines HerzinfarktesMagenverstimmung

Auch dies ist eine sehr feminine Seite eines Herzinfarktes. Eine Magenverstimmung ohne Grund, Bauchzwicken, ohne etwas „falsches“ gegessen zu haben und die Kombination mit anderen der hier genannten Symptome wie Übelkeit, Atemnot, Angstgefühl oder Angstschweiß, Müdigkeit und Erschöpfung, für die es keine offensichtlich vorliegenden Gründe gibt, sind immer Alarmzeichen für einen Herzinfarkt: die Patientin sollte umgehend ins Krankenhaus gebraucht werden, um einen Herzinfarkt auszuschließen!

35% aller Herzinfarkte bleiben bei Frauen unentdeckt. Man nennt sie „stille Infarkte“. Sorge du dafür, dass weder du noch deine Freundinnen dazu gehören und lerne, die Signale eines Herzinfarktes zu erkennen und in Kombination richtig zu deuten!

Teile diesen Artikel oder erzähle deinen Freunden davon, um das Wissen zu verbreiten und vor solch „stillen Infarkten“ zu schützen!

 

Kategorien: Kuriositäten Tags:
Auch interessant