6 Naturheilmittel gegen Fußpilz

Die Naturheilmittel gegen Fußpilz, die wir dir heute vorstellen, sind zwar sehr effektiv, doch du musst auch verschiedene Hygienemaßnahmen treffen, um die Infektion zu behandeln und nicht rückfällig zu werden.

Diese Naturheilmittel gegen Fußpilz sind sehr effektiv, wenn sie richtig angewendet werden und zusätzlich bestimmte Hygienemaßnahmen beachtet werden.

Die häufigsten Ursachen für eine Pilzinfektion an den Füßen sind nämlich in mangelnder Hygiene oder zu großer Feuchtigkeit an den Füßen zu finden. 

Die Symptome zeigen sich bei Fußpilz meist zwischen den Zehen und an den Fersen. Die Dauer der Behandlung ist unterschiedlich, wobei auch berücksichtigt werden muss, dass es zu einem Rückfall kommen kann, wenn die entsprechenden Hygienemaßnahmen nicht ausreichend beachtet werden. 

Wenn sich der Pilz bis zu den Zehennägeln ausbreitet (Nagelpilz oder Onychomykose), kann es an den Nägeln zu Farbveränderungen, Verdickungen der Nagelplatte oder zur Brüchigkeit des Nagels führen.

Wichtig ist zu wissen, dass Nagelpilz ansteckend ist und deshalb der direkte Kontakt mit anderen Personen, jedoch auch zu anderen Körperstellen vermieden werden sollte.

Achte darauf,

  • keine Handtücher mit anderen zu teilen,
  • keine öffentliche Dusche (im Fitnesscenter oder im Schwimmbad…) zu verwenden und
  • in öffentlichen Einrichtungen dieser Art nicht barfuß zu gehen.

Symptome von Fußpilz

Bei Fußpilz können sich folgende Symptome bemerkbar machen:

  • gerötete Haut,
  • Juckreiz und Brennen,
  • schlechte Gerüche,
  • Blasen mit Sekretion,
  • weißlich gefärbte Stellen,
  • Risse oder
  • die Verformung der Nägel.

Entdecke auch diesen Artikel: Naturjoghurt selber machen – ganz einfach!

Verschiedene Ursachen für Fußpilz

Sportler und Personen, die den ganzen Tag Turnschuhe tragen, laufen mehr Gefahr, an Fußpilz zu erkranken. Die Pilze fühlen sich nämlich in feucht-warmen Milieus besonders wohl. 

Ein erhöhtes Risiko besteht wenn:

  • man geschlossene Schuhe oder Socken aus einem Material, das Schweiß nicht absorbiert, trägt,
  • die Füße mehrere Stunden lang feucht sind,
  • man übermäßig schwitzt,
  • viel Sport treibt oder
  • wenn kleine Verletzungen an den Zehennägeln oder den Füßen vorhanden sind.

Effektive Naturheilmittel gegen Fußpilz

Du kannst natürliche Mittel wie Aloe vera oder Naturjoghurt nutzen, um das Problem zu lindern. Darüber hinaus empfehlen wir folengde Naturheilmittel gegen Fußpilz:

Apfelessig als Naturheilmittel gegen Fußpilz

Apfelessig als Naturheilmittel gegen Fußpilz

Zutaten

  • 2 Liter Wasser
  • 2 Tassen Apfelessig (500 ml)

Anwendung

  • Das Wasser auf eine angenehme Temperatur erwärmen und den Essig dazugeben.
  • Bade darin deine Füße bis das Wasser kalt wird.
  • Anschließend die Füße mit einem Handtuch gut abtrocknen. Dieses Handtuch darf nur für diesen Zweck verwendet und nicht mit anderen geteilt werden.

Natron als Naturheilmittel gegen Fußpilz

Zutaten

  • 2 Esslöffel Wasser (20 ml)
  • 1 Esslöffel Speisenatron (10 g)

Anwendung

  • Beide Zutaten gut vermischen bis eine homogene Paste entsteht und diese auf die betroffenen Stellen auftragen.
  • Ein Weilchen wirken lassen, dann mit Wasser abspülen und die Bereiche gut abtrocknen.

Ingwertee als Naturheilmittel gegen Fußpilz

Ingwertee als Naturheilmittel gegen Fußpilz

Zutaten

  • 3 Esslöffel frisch geriebener Ingwer (30 g)
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)

Anwendung

  • Das Wasser zum Kochen bringen und den Ingwer dazugeben.
  • Lasse die Mischung ein paar Minuten lang köcheln und danach abgedeckt ziehen bis sie kalt wird.
  • Entferne die Feststoffe mit einem Sieb und trage diesen Aufguss danach zweimal täglich mit Watte auf die betroffenen Stellen auf.

Lesetipp: Drink aus Kokosnuss, Ananas und Ingwer um Gewicht zu verlieren und Flüssigkeit auszuscheiden

Knoblauch als Naturheilmittel gegen Fußpilz

Arzt untersucht Fuß und Patient verwendet Knoblauch als Naturheilmittel gegen Fußpilz

Knoblauch hat zahlreiche gesundheitsfördernde Eigenschaften und kann unter anderem auch bei Fußpilz sehr hilfreich sein.

Wir stellen dir verschiedene Rezepte für Hausmittel vor:

Hausmittel aus Knoblauch, Mandelöl und Spitzwegerich

Zutaten

  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Esslöffel Mandelöl (15 g)
  • 2 Teelöffel frischer Spitzwegerich (10 g)

Anwendung

  • Alle Zutaten mit dem Mörser zerstoßen bis eine homogene Paste entsteht.
  • Diese wird auf die pilzbefallenen Stellen aufgetragen. Befestige dieses Hausmittel mit einem Verband oder Stoftuch.
  • Lasse es eine Stunde lang wirken und wasche den Bereich danach vorsichtig mit lauwarmem Wasser.
  • Anschließend die Füße gut abtrocknen.

Knoblauch und Bienenhonig

Knoblauch und Bienenhonig als Naturheilmittel gegen Fußpilz

Knoblauch kann auch mit anderen Zutaten kombiniert werden, um die Wirksamkeit gegen Fußpilz zu verstärken.

Zutaten

  • 1 gepresste Knoblauchzehe
  • 1 Esslöffel Honig (25 g)

Anwendung

  • Honig und gepressten Knoblauch zu gleichen Teilen vermischen (die angegebene Menge kann variieren).
  • Sobald eine homogene Paste entsteht, kannst du diese auf die betroffenen Bereiche auftragen und 20 Minuten wirken lassen.

Naturheilmittel gegen Fußpilz

Auch diese selbstgemachte Behandlung ist sehr effektiv:

Zutaten

  • ½ Tasse Wodka (125 ml)
  • 5 bis 6 geschälte Knoblauchzehen
  • 1 Teelöffel gemahlene Gewürznelken (5 g)
  • 1 Teelöffel gemahlener Zimt (5 g)

Hast du diesen Beitrag schon gelesen? 10 gesundheitsfördernde Vorteile von Zimt

Anwendung

  • Du benötigst ein Glasgefäß mit Deckel, um dieses Hausmittel aufzubewahren.
  • Alle Zutaten in das Glas geben und gut vermischen, danach musst du dich 15 bis 20 Tage gedulden. Bewahre die Mischung in dieser Zeit an einem kühlen, dunklen Ort auf.
  • Wichtig ist, das Glas jeden zweiten Tag zu schütteln, damit sich alle Zutaten gut vermischen und ihre Wirkstoffe abgeben. 
  • Nach der genannten Zeit kannst du die Flüssigkeit mit Watte auf die betroffenen Stellen auftragen.

Entdecke auch diesen Artikel: Teebaumöl: ein Mittel für (fast) alles!

Auch interessant