6 natürliche Heilmittel, die Blutgerinnseln vorbeugen

· 11 August, 2018
Neigst du zu Blutgerinnseln? Diese natürlichen Heilmittel helfen dabei, ihnen vorzubeugen. Doch es ist wichtig, dass du mit deinem Arzt die Schwere des Problems besprichst.

Ein Blutgerinnsel kann ein Blutgefäß verschließen und die Blutzirkulation behindern. Dazu kann es durch Gefäßverletzungen oder langsamen Blutfluss kommen. In diesem Artikel zeigen wir dir 6 natürliche Heilmittel, die Blutgerinnseln vorbeugen können.

Die Blutgerinnung ist ein natürlicher Prozess, der bei Verletzungen eintritt und den Körper schützt. Indem das Blut beim Kontakt mit Luft gerinnt, verhindert es einen größeren Blutverlust bei Wunden.

Wenn ein Blutgerinnsel jedoch in einem Blutgefäß auftritt und sich nicht von selbst auflöst, kann das gefährlich werden.

Ein Blutgerinnsel kann beispielsweise eine wichtige Arterie blockieren und so zum Absterben von Gewebe führen. Außerdem können Blutgerinnsel im schlimmsten Fall einen Herzinfarkt oder eine Lungenembolie auslösen.

In diesem Artikel zeigen wir dir 6 Heilmittel, die auf natürliche Weise das Blut verdünnen und so Blutgerinnseln vorbeugen.

Probiere sie selbst aus!

Blutgerinnseln vorbeugen mit diesen Heilmitteln

1. Ingwer

Ingwer kann Blutgerinnseln vorbeugen

Ingwer enthält Vitamine, Mineralien und Antioxidantien, die auf natürliche Weise das Blut verdünnen und die Bildung von Gerinnseln verhindern.

Zudem regt Ingwer die Durchblutung an und hält die Arterien elastisch.

Zutaten

  • 1 Teelöffel gemahlener Ingwer
  • 250 ml Wasser

 Zubereitung

  • Gib den Ingwer in eine Tasse und übergieße ihn mit kochendem Wasser.
  • Decke die Tasse ab und lasse den Tee 10 Minuten ziehen.

Anwendung

  • Trinke bis zu 3 Tassen Ingwer-Tee am Tag. Du wirst schon bald eine Verbesserung spüren.

Auch interessant:

Rezepte für virenhemmenden Tee mit Ingwer

2. Nelken

Nelken enthalten eine große Menge Polyphenole, die die Blutgerinnung herabsetzen und eine gute Durchblutung fördern.

Diese Antioxidantien und weitere Vitamine und Mineralstoffe machen Nelken zu einem bewährten Mittel gegen die Ansammlung von Fetten und Giftstoffen im Blut.

Zutaten

  • 1/2 Teelöffel Nelken
  • 250 ml Wasser

Zubereitung

  • Gib die Nelken in eine Tasse und übergieße sie mit heißem Wasser.
  • Decke die Tasse ab, lasse den Tee 10 Minuten ziehen und gieße ihn dann durch ein Teesieb ab.

Anwendung

  • Trinke bis zu 2 Tassen Nelkentee am Tag.

Dieser Artikel könnte dir auch gefallen:

Heilender Apfeltee mit Zimt, Anis und Nelken

3. Ginkgo

Ginkgo kann Blutgerinnseln vorbeugen

Die Blätter des Ginkgo-Baumes sind für ihren hohen Gehalt an Antioxidantien und entzündungshemmenden Substanzen bekannt. Sie beugen einer Reihe von Durchblutungsstörungen vor, unter anderem auch der Bildung von Blutgerinnseln.

Die natürlichen Auszüge aus Ginkgo-Blättern verdünnen das Blut, reinigen es und beugen Embolien und Thrombosen vor.

Zutaten

  • 1 Esslöffel Ginkgo-Blätter
  • 250 ml Wasser

Zubereitung

  • Gib die Ginkgo-Blätter in kochendes Wasser.
  • Decke die Tasse ab, lasse den Tee 10 Minuten ziehen und gieße ihn anschließend ab.

Anwendung

  • Trinke eine Tasse Ginkgo-Tee am Tag über einen Zeitraum von drei Wochen.

Lies hier weiter:

Natürliche Heilmittel gegen Durchblutungsstörungen

4. Zaubernuss

Haselnuss kann Blutgerinnseln vorbeugen

Die regelmäßige Einnahme von Zaubernuss-Tee hilft dem Körper dabei, die normale Durchblutung aufrechtzuerhalten. Kleinere Blutgerinnsel werden auf natürliche Weise gelöst.

Diese Heilpflanze stärkt außerdem die Venen und vermindert Entzündungen.

Zutaten

  • 1 Esslöffel Zaubernuss
  • 250 ml Wasser

Zubereitung

  • Gib das Wasser und die Zaubernuss in einen Topf und bringe die Mischung für 5 Minuten zum Kochen.
  • Nimm anschließend den Topf vom Herd, lasse den Tee abkühlen und gieße ihn ab.

Anwendung

  • Trinke jeden Tag eine Tasse Zaubernuss-Tee über den Zeitraum von zwei Wochen.

Wir empfehlen dir auch diesen Artikel:

Was ist ein Myokardinfarkt?

5. Artischocke

Neben den vielen anderen guten Eigenschaften der Artischocke wirkt sie auch gegen die Bildung von Blutgerinnseln.

Ihre natürlichen Wirkstoffe helfen bei Durchblutungsproblemen und reinigen das Blut von Giftstoffen und Fetten.

Zutaten

  • 1 frische Artischocke
  • 500 ml Wasser

Zubereitung

  • Schneide die Artischocke in Stücke und gib sie in das kochende Wasser.
  • Schalte die Hitze herunter und lasse sie für 5 Minuten köcheln.
  • Decke anschließend den Topf ab und lasse die Mischung abkühlen. 
  • Gieße den Tee durch ein Sieb ab.

Anwendung

  • Trinke je eine Tasse des Artischocken-Tees am Vormittag und am Nachmittag.
  • Wende dieses Heilmittel über drei Wochen hinweg an.

6. Cayenne-Pfeffer

Cayenne kann Blutgerinnseln vorbeugen

Cayenne-Pfeffer enthält den natürlichen Wirkstoff Piperin, der gerinnungshemmende Eigenschaften hat.

Diese Substanz reguliert außerdem den Blutfluss und beugt einer Venenverengung vor.

Zutaten

  • 1/4 Teelöffel Cayenne-Pfeffer
  • 250 ml Wasser

Zubereitung

  • Gib den Cayenne-Pfeffer in eine Tasse mit kochend heißem Wasser.
  • Lasse den Tee anschließend auf eine angenehme Temperatur abkühlen.

Anwendung

  • Trinke diesen Tee täglich am Vormittag über den Zeitraum von drei Wochen.

Probiere diese 6 natürlichen Heilmittel aus, die das Blut verdünnen und Blutgerinnseln vorbeugen. Es ist jedoch wichtig, dass du außerdem mit deinem Arzt sprichst, damit er sich ein Bild von der Schwere des Problems machen kann.

Wenn du bereits gerinnungshemmende Medikamente nimmst, solltest du vor der Anwendung der Tees auf jeden Fall einen Spezialisten befragen.