5 Schlüsselworte in der Erziehung unserer Kinder

Die Erziehung ist kein einfaches Spiel. Es gibt kein perfektes Elternhandbuch, um zu erreichen, dass sich ein Kind zu einem glücklichen Erwachsenen entwickelt. Denn das ist wohl das wichtigste Ziel, das sich Erzieher und Familie für das Kind wünschen. Wir fürchten, Fehler zu begehen und die erwünschten Erwartungen nicht zu erfüllen. Viele haben Angst davor, nicht jedem einzelnen Bedürfnis des Kindes nachkommen zu können. Doch eines sollte dir klar sein: Es geht nicht darum, eine „perfekte Mutter“ zu sein, sondern darum, eine gute Mutter, ein Vorbild, eine Unterstützung zu sein.

Schlüsselworte in der Erziehung unserer Kinder

 

Man sollte sich nicht darauf versteifen, jedes kleinste Problem des Kindes zu lösen. Oft ist es besser Mittel und Strategien zu lehren, damit die Kinder selbst beginnen können, Probleme zu lösen. Schlüsselworte sind deshalb in der Erziehung sehr wichtig. In unserem heutigen Beitrag möchten wir dir 5 Schlüsselworte, die in der Erziehung von Kindern ausschlaggebend sind, nahebringen.

1. Vertraue!

Vertrauen in unsere Kinder ist ausschlaggebend, damit diese mit Sicherheit und Autonomie wachsen können. Zu viel Schutz birgt genauso viele Risiken wie zu wenig. Kinder benötigen Möglichkeiten, um selbst zu lernen, was bei einer absoluten Kontrolle über ihr Leben nicht möglich ist.

Der Satz „ich vertraue dir“ sollte das Kind bereits im frühen Alter dazu verpflichten, Verantwortung zu übernehmen und gleichzeitig zu verstehen, dass die bedingungslose Unterstützung für die ersten, sicheren und entschiedenen Schritte, immer gegeben ist.

2. Fühle!

vorzüge-musik-für-kinder

Fühle, was ein Kind denkt, wenn es beschimpft wird. Fühle, was passiert, wenn du jemanden schlecht behandelst. Fühle dein Glücksgefühl, wenn du etwas eigenständig erreichst. Fühle dein Wohlbefinden, wenn du deine Großeltern umarmst oder ihnen sagst, dass du sie liebst….

Das Leben besteht nicht alleine darin darüber nachzudenken, was wir wollen oder was wir nicht haben. Es geht nicht darum, Dinge zu sammeln, sondern uns jeden Tag wohl zu fühlen, mit dem was wir erreichen, die Zeit mit Freunden, der Familie, dem Haustier zu genießen… Kinder sollten von klein auf lernen, wie wichtig es ist, das Leben intensiv zu spüren und wissen was Glück und Integrität bedeuten.

3. Verstehe!

autonomie-kinder

Kinder sollten schon früh lernen, wie wichtig es ist, andere zu verstehen und sich in ihre Lage zu versetzen. Es ist vital, dass sich intellektuelles Wissen mit emotionaler Kenntnis im Gleichgewicht befindet. Es geht nicht nur darum, erzieherische Konzepte zu verstehen, multiplizieren zu lernen oder die Ideen eines Textes zu verstehen…

Wir müssen erreichen, dass Kinder die komplexe Welt der Gefühle zu verstehen lernen, diese respektieren und richtig auszudrücken wissen, dass sie über ihre Gefühle, Sorgen und Bedürfnisse sprechen können.

4. Teile!

kinder2

Teile dein Glück und baue positive Beziehungen mit jenen Menschen auf, die dich umgeben. Teile mit ihnen was du hast und erlaube, dass die anderen auch ihren Beitrag leisten. Wenn wir fähig sind, dies unseren Kindern beizubringen, werden sie nicht zu kleinen Egoisten erzogen, die nur an sich selbst denken und ihre eigenen Bedürfnisse in den Vordergrund stellen.

Wenn Kinder lernen, zu teilen, werden sie über ein besseres Sozialverständnis und mehr Sicherheit verfügen. So werden sie gute Freunde haben und in der Zukunft gesündere emotionale Beziehungen aufbauen können.

5. Liebe!

selbstwertgefühl-kinder

Um deine Kinder glücklich zu erziehen, musst du erreichen, dass sie nicht nur Nahestehende und jene, die sie pflegen, lieben. Es ist grundlegend, dass sie lernen, sich selbst zu lieben. Das Selbstwertgefühl ist sehr wichtig, um in Sicherheit zu wachsen und Reife zu erlangen.

Sich selbst lieben und fähig sein, den anderen Liebe zu zeigen ist ohne jeden Zweifel eine grundlegende Basis für die Entwicklung emotionaler Intelligenz. Fördere diese Schlüsselworte im Alltag deiner Kinder. Liebe, Vertrauen, Teilen und Verstehen sind in der Kindheit Brücken, die in der Zukunft glückliche Erwachsene hervorbringen.

Die Erziehung eines Kindes ist ein tägliches Abenteuer, das viel Geduld, Zeit und Liebe erfordert. Du darfst keine Angst vor Fehlern haben – niemand ist perfekt als Vorbild oder mit Ratschlägen. Am wichtigsten ist es, dass unsere Kinder immer wissen, dass wir sie lieben und sie immer in allem unterstützen werden. 

Kategorien: Kuriositäten Tags:
Auch interessant