5 proteinreiche Haarmasken

Um optimale Resultate zu erzielen, sollte man diese Masken nicht zu häufig anwenden. Einmal in der Woche ist ausreichend, um das Haar zu pflegen. 

Pflegst du dein Haar regelmäßig, um es zu kräftigen und zum Glänzen zu bringen? Haarmasken sollten nicht erst dann verwendet werden, wenn es zu Spliss oder trockenen Haaren kommt.

Heute empfehlen wir dir verschiedene Haarmasken, die du ganz einfach zu Hause herstellen kannst. 

Das Haar besteht großteils aus Queratin, einem Protein, das reich an Schwefelverbindungen ist. Verschiedene äußere Faktoren können dazu führen, dass Haare brüchig und trocken werden:

  • Chemische Behandlungen
  • Hitzebehandlungen oder
  • Haarfärbemittel können beispielsweise dafür verantwortlich sein.

Eiweiß spielt in der Haargesundheit ebenfalls eine wichtige Rolle. Es ist sowohl grundlegend für den Haarschaft als auch für die Haarfollikel.

Deshalb kann eine proteinarme Diät zu schwachen, brüchigen Haaren und Spliss führen. 

Mit folgenden proteinreichen Haarmasken kannst du deine Haare schützen und pflegen:

1. Joghurtmaske

Die im Joghurt enthaltene Milchsäure reinigt die Haare und hilft gleichzeitig gegen Frizz. 

Ein weiterer Vorteil ist, dass damit die Haare geschmeidig werden und ihnen diese Haarmaske Feuchtigkeit spendet.

Zutaten

  • ½ Tasse griechischer Joghurt (135 g)
  • 2 Esslöffel Olivenöl (32 g)

Zubereitung

  • Beide Zutaten vermischen bis eine einheitliche Creme entsteht.
  • Die Haare befeuchten und die Maske vom Ansatz bis zu den Spitzen auftragen.
  • Massiere deine Kopfhaut sanft und lasse die Haarmaske eine halbe Stunde lang wirken.
  • Danach mit reichlich warmem Wasser ausspülen und die Haare wie gewohnt waschen.

2. Haarmaske mit Ei

Eier für Haarmasken

Hühnereier sind reich an Proteinen, welche die Haarfollikel stärken. Sie sind deshalb ausgezeichnet bei Haarausfall und schwachen Haaren.

Mit dieser Maske kannst du einen gesunden Haarwuchs fördern und deine Haare stärken.

Diese Maske ist sowohl für trockenes als auch für fettiges Haar geeignet. Trockenes Haar wird damit mit Feuchtigkeit versorgt, bei fettigem Haar wird die Talgproduktion ausgeglichen.

Zutaten

  • 2 Eigelb
  • 2 Esslöffel Olivenöl (32 g)

Zubereitung

  • Alle Zutaten in einer Schüssel verrühren bis eine homogene Paste entsteht.
  • Diese auf die gewaschenen und gekämmten Haare auftragen.
  • Nach 12 Minuten Wirkzeit mit reichlich Wasser ausspülen.

Entdecke auch diesen Artikel: Bekämpfe Haarausfall mit dieser Anwendung mit Aloe vera und Kokosmilch

3. Maske mit Kokosmilch

Unser drittes Rezept zur Haarpflege ist reich an Eisen und verbessert die Haarstruktur. Damit kann auch Spliss und Frizz vorgebeugt werden.

Kokosmilch ist für jeden Haartyp geeignet. Sie liefert Aminosäuren, Vitamine, Polysaccharide, Spurenelemente und Mineralssalze.
Nach der Anwendung dieser Maske wird dein Haar wieder natürlich glänzen und geschmeidig sein. Durch die regelmäßige Anwendung dieses Hausmittels kannst du deine Haare auch stärken.

Zutaten

  • 3 Esslöffel Kokosmilch (30 ml)
  • 2 Esslöffel Mayonnaise (60 g)
  • ½ Banane
  • 1 Esslöffel Honig (25 g)
  • 1 Esslöffel Olivenöl (16 g)

Zubereitung

  • Alle Zutaten im Standmixer verarbeiten.
  • Diese Haarmaske vom Ansatz bis in die Spitzen auftragen.
  • Nach einer Stunde Wirkzeit mit reichlich Wasser ausspülen.
  • Diese Behandlung ist auch vor dem Haarefärben sehr zu empfehlen, um die Haare vor den schädlichen Chemikalien zu schützen.

4. Avocadomaske

Avocado für Haarmasken

Die Avocado ist nicht nur in Salaten köstlich und gesund, sie kann auch für die Schönheit einiges leisten. Diese Maske fördert das Haarwachstum und wirkt gegen Haarausfall. 

Zutaten

  • ¼ einer reifen Avocado
  • 1 Ei
  • 2 Esslöffel Olivenöl (32 g)

Zubereitung

  • Alle Zutaten gut vermischen bis eine homogene Paste entsteht.
  • Diese vom Ansatz bis in die Spitzen auftragen und rund 45 Minuten wirken lassen.
  • Mit reichlich Wasser ausspülen.

5. Maske mit Gelatine

Geschmacklose Gelatine ist nicht nur für verschiedene Rezepte hilfreich, sie kann auch für Haarmasken verwendet werden.

Gelatine enthält viel Protein, sie stärkt das Haar und sorgt für ein schönes Volumen. 

Zutaten

  • ½ Packung Gelatine (7 g)
  • 1 Shampooflasche (350 ml)

Zubereitung

  • Shampoo und Gelatine gut vermischen.
  • Mit dieser Mischung wäschst du dir deine Haare 2 bis 3 Mal im Monat.

Noch ein interessanter Artikel: 3 Hausmittel mit Gelatine gegen Gelenkschmerzen

6. Maske mit Aloe vera, die das Haarwachtum stimuliert

Aloe vera für Haarmasken

Wenn du zu Haarausfall neigst und den Haarwuchs fördern und deine Haare gleichzeitig kräftigen möchtest, empfehlen wir dir diese Maske mit Aloe vera.

Zutaten

  • 1 Tasse heißes Wasser (250 ml)
  • 1 Teelöffel Gelatine (5 g)
  • 1 Esslöffel Aloe-Gel (15 g)

Zubereitung

  • Alle Zutaten gut verrühren bis eine homogene Creme entsteht.
  • Wasche deine Haare und trage danach diese Maske auf.
  • Nach 20 Minuten Wirkzeit mit Wasser ausspülen.
  • Wiederhole diesen Vorgang einmal in der Woche.

Wissenswertes über proteinreiche Haarmasken

  • Die Behandlung der Haare mit diesen Masken ist sehr hilfreich, trotzdem solltest du sie bei ungefärbten Haaren nicht zu oft verwenden.
  • Ansonsten können die Haare brüchig und trocken werden.
  • Es empfiehlt sich, diese Haarmasken 5 Mal im Monat anzuwenden, um optimale Resultate zu erzielen, ohne das Haar damit zu übersättigen.
  • Nach der Anwendung dieser Haarmasken ist es sehr wichtig, das Produkt mit reichlich Wasser auszuspülen.
  • Anschließend emfpiehlt es sich, die Haare wie gewohnt mit Shampoo zu waschen, um alle Reste der Maske zu entfernen.

Titelbild freundlicherweise zur Verfügung gestellt von © wikiHow.com

Kategorien: Schönheit Tags:
Auch interessant