5 Naturstoffe, mit denen du dunkle Hautflecken beseitigen kannst

3 August, 2015
Die in der Zitrone enthaltene Zitronensäure wirkt wie ein Peeling und hilft, abgestorbene Zellen zu entfernen. Die Behandlung sollte nachts erfolgen, da sie bei Sonnenexposition unter Umständen gegenteilige Wirkungen erzielt

Dunkle Hautflecken sind das Ergebnis vielfältiger Umwelteinflüsse wie der Sonne, der Umweltverschmutzung, der Verwendung chemischer Produkte, einer ungeeigneten Ernährung oder einer Schwangerschaft. Der natürliche Vorgang des Alterns und genetische Faktoren tragen ihr Übriges dazu bei. Wenn die Haut etwas vernachlässigt wird und bei Auftreten von Hautflecken keine geeigneten Maßnahmen ergriffen werden, ist es sehr wahrscheinlich, dass das Problem schlimmer und immer schwieriger zu behandeln wird. Zum Glück gibt es heute eine große Anzahl an Hautpflegeprodukten, mit denen die Haut aufgehellt und dunkle Hautflecken entfernt werden können.

Mit Hilfe kommerziell erhältlicher Hautpflegeprodukte lassen sich zwar gute Ergebnisse erzielen, aber es ist gar nicht notwendig, viel Geld zu investieren. Wenn du auf natürliche Stoffe zurückgreifst, um deinen Hautton aufzuhellen, kannst du ähnliche Resultate ohne Nebenwirkungen erreichen.

Aloe Vera gegen Hautflecken

Aloe_Vera_Haut

Dieses Naturprodukt ist wegen seiner zahlreichen Anwendungsmöglichkeiten in Heilverfahren und in der Schönheitspflege sehr beliebt. Das Gel der Aloe Vera wirkt hydrierend, antibakteriell und verjüngend. So hilft Aloe Vera auf dem Weg zu einer sichtbar gesunden Haut.

Was musst du tun?

Trage das Gel der Aloe Vera direkt auf die betroffenen Hautregionen auf und massiere sie dabei sanft. Im Idealfall lässt du es mindestens 30 Minuten einwirken, so erzielst du ein schönes Ergebnis.

Bananen und Zitronen

Bananen und Zitronen – eine erstaunlich effektive Mischung zur Gesunderhaltung der Haut. Du kannst so ihren natürlichen Farbton erhalten und das Auftreten von dunklen Hautflecken reduzieren.

Was musst du tun?

Püriere eine reife Banane und füge ihr ein wenig Zitronensaft hinzu. Du erhältst so eine Paste, die du direkt auf die Flecken auftragen kannst. Lass sie 30 Minuten einwirken. Du musst diese Behandlung einige Male wiederholen, bis du nach ein paar Tagen erste Ergebnisse sehen kannst.

Zitronensaft

Zitronensaft

Ohne Zweifel gehört die Behandlung mit Zitronensaft zu den geeignetsten Methoden, um die Haut aufzuhellen und tief zu reinigen. Zitrone wirkt wie ein Adstringenz und verbessert das Hautbild. Dunkle Hautflecken werden durch die Entfernung abgestorbener Zellen eliminiert. Wenn möglich, sollte die Behandlung nachts stattfinden, da ihr Effekt bei Sonneneinstrahlung verändert werden kann.

Was musst du tun?

Presse eine Zitrone aus, tauche etwas Watte in den gewonnenen Zitronensaft und reibe damit die betroffenen Hautstellen über 5 Minuten kräftig ab. Die Zitronensäure verleiht dieser Behandlung ihren Peelingeffekt, über den abgestorbene Zellen entfernt werden. Eine tägliche Anwendung wird zum Erzielen besserer Ergebnisse empfohlen.

Zwiebel

Zwiebeln sind wichtige Quellen von Antioxidantien, Vitaminen und Mineralstoffen, die gegen Hautunreinheiten und Hautflecken sehr nützlich sind. Die Behandlung mit Zwiebeln wird empfohlen, wenn sich Hautflecken aufgrund eines höheren Lebensalters entwickeln oder bei Schwangerschaftsflecken.

Was musst du tun?

Schneide ein Stück von der Zwiebel ab und massiere damit in sanften, kreisförmigen Bewegungen jene Hautzonen, die du behandeln möchtest. Warte 30 Minuten, bevor du dich mit reichlich lauwarmem Wasser abspülst. Es kann sein, dass die Zwiebel auf deiner Haut einen unangenehmen Geruch zurücklässt, weshalb wir raten, sich anschließend mit einer Duftseife zu waschen. Nach Abschluss dieser Behandlung solltest du zudem eine Feuchtigkeitscreme verwenden, damit deine Haut nicht austrocknet.

Papaya

Papaya

Die Papaya ist nicht nur eine leckere Frucht, die über außerordentliche Eigenschaften verfügt, sie kann auch zu deinem Verbündeten in Sachen Hautpflege werden. Papaya enthält das Enzym Papain, das die Hautregeneration unterstützt und hilft, totes Zellmaterial zu eliminieren.

Was musst du tun?

  • Reibe die betroffenen Hautzonen kräftig mit Papaya ein und lasse das Ganze dann 20 Minuten einwirken. Spüle deine Haut anschließend mit kühlem Wasser ab. Wiederhole diese Behandlung mindestens viermal wöchentlich.
  • Eine sinnvolle Alternative ist es, ein Stück Papaya zu pürieren und die resultierende Paste als Gesichtsmaske zu verwenden. Auch diese sollte 20 Minuten einwirken. Im Anschluss spülst du sie ab und cremst dich mit Feuchtigkeitscreme ein.
  • Zu guter Letzt kannst du die Wirkung der Papaya auf deine Haut noch steigern, indem du täglich ein Glas Papayasaft trinkst. Denk allerdings daran, dass dieses Getränk leicht abführend wirkt, was aber die Ausscheidung von Giftstoffen fördert.
Auch interessant