5 Naturheilmittel gegen Sodbrennen

Diese Naturheilmittel können schnelle Erleichterung bringen, doch vergiss nicht, die genaue Ursache für das Sodbrennen feststellen zu lassen. 

Natürliche Säuren im Magen unterstützen die Verdauung der verspeisten Nahrungsmittel und sind deshalb sehr wichtig. Darüber hinaus schützen die Säuren vor Infektionen, die durch schlechte oder giftige Lebensmittel ausgelöst werden können. Wenn allerdings zu viel Säure produziert wird, kommt es zu unangenehmen Symptomen. Doch was kann man gegen Sodbrennen tun?

Insbesondere nach üppigem Essen zeigen sich unangenehme Symptome: es drückt im Magen, es brennt in der Brustbeingegend und Säure kommt die Speiseröhre hoch und kann bis in den Rachen gelangen.

Bevor wir uns verschiedene Naturheilmittel gegen Sodbrennen ansehen, ist es wichtig, die Ursachen zu kennen, die dazu führen können:

  • Mangelhafte oder ungesunde Ernährung,
  • Konsum von scharfen Nahrungsmitteln,
  • Stress oder
  • übermäßiger Konsum von Alkohol führen häufig zu diesem Leiden.

Was du gegen Sodbrennen tun kannst, erfährst du jetzt:

1. Antazida gegen Sodbrennen

Mit diesen Arzneimitteln werden Säuren neutralisiert, was kurzfristige Erleichterung bringt. Zwar werden Antazida rezeptfrei verkauft, doch sie können sehr schädliche Wirkungen haben. Die häufigsten davon sind:

  • Kopfschmerzen
  • Durchfall
  • Übelkeit

Manche Menschen sollten auf diese Art von Arzneimitteln verzichten:

  • Patienten mit Nierenbeschwerden,
  • Frauen in der Menopause, da damit die Kalziumaufnahme reduziert wird, was das Risiko für Osteoporose erhöht,
  • ältere Menschen, die an Autoimmunkrankheiten leiden.

Wenn du häufig an starkem Sodbrennen leidest, bei Antazida jedoch Beschwerden auftreten, solltest du auf jeden Fall folgende Naturheilmittel ausprobieren, die sehr wirksam sein können.

Lesetipp: Wie du Sodbrennen mit diesen 5 natürlichen Heilmitteln lindern kannst

2. Basilikum gegen Sodbrennen

Basilikum gegen Sodbrennen

Basilikum ist eine aromatische Pflanze, die in Saucen und anderen Gerichten sehr beliebt ist. Sie hat zahlreiche Vorteile:

  • Basilikum wirkt gegen Sodbrennen und Gase, die sich im Verdauungstrakt ansammeln.
  • Damit wird die Verdauung verbessert und gleichzeitig werden die Säuren durch die Wirkstoffe Linalool und Terpineol reguliert.
  • Die antibakterielle Wirkung des Basilikum ist ausgezeichnet, um gegen schädliche Bakterien vorzugehen, die sich in dem von den Säuren geschädigten Gewebe ansammeln.
  • Basilikum wirkt auch gegen Magenkrämpfe und Reflux.

Profitiere von den Vorteilen dieses Gewürzkrautes. Du kannst dir damit einen Tee zubereiten oder einfach ein Blatt kauen, wenn du an Sodbrennen leidest.

Entdecke auch diesen Artikel: Lebensmittel, die Nervosität lindern

3. Aloe vera gegen Sodbrennen

Aloe vera lindert die unangnehemen Symptome, denn damit wird der Schließmuskel des Magens entspannt, was die Verdauung erleichtert.

So benötigt der Magen zur Verdauung der Lebensmittel weniger Säure.

Gleichzeitig schützt Aloe vera die Speiseröhre vor den schädlichen Säuren, die bei Reflux zurück in die Speiseröhre gelangen. Die entzündungshemmende Wirkung dieser Pflanze entspannt das Verdauungssystem und kann die übermäßige Säurebildung verhindern.

Am besten nimmst du einen Esslöffel Aloe-Gel (15 g) ein. Falls du den Geschmack nicht magst, kannst du die Aloe mit Bienenhonig oder Obst einnehmen.

Noch ein interessanter Artikel: Aloe Vera Blätter – 6 fabelhafte Hausmittel

4. Natron gegen Sodbrennen

Natron gegen Sodbrennen

Natron wirkt basenbildend und hilft deshalb, den pH-Wert auszugleichen. Es handelt sich um ein natürliches Antazidum.

Dieses Heilmittel ist sehr nützlich, um Sodbrennen zu bekämpfen und Verdauungsbeschwerden zu lindern. In folgenden Fällen solltest du jedoch darauf verzichten:

  • Wenn du an Gastritis leidest,
  • wenn du Bluthochdruck hast oder
  • wenn du an Herzbeschwerden leidest.

Zutaten

  • 1 Teelöffel Natron (5 g)
  • 1 Glas Wasser (200 ml)

Zubereitung

  • Einen Teelöffel Natron mit Wasser vermischen und trinken.
  • Du kannst täglich ein Glas davon trinken, wenn du an Sodbrennen leidest, oder nur ab und zu in Notfällen.

Hast du diesen Beitrag schon gelesen? 5 Peelings mit Natron für schöne Haut

5. Ulmenrinde gegen Sodbrennen

Die Ulmenrinde hat zahlreiche medizinale Eigenschaften und hilft unter anderem auch gegen Sodbrennen und Reflux.

Mit der schleimigen Konsistenz schützt diese Pflanze die Speiseröhre und den Magen, ähnlich wie Aloe vera. Damit können säurebedingte Schäden reduziert werden.

Die Ulmenrinde wird getrocknet und dann pulverisiert. Sie ist in Kapselform erhältlich oder kann auch als Tee zubereitet werden.

Die empfohlene Menge beträgt einen Löffel (4 g) auf zwei Tassen Wasser (500 ml), die du im Laufe das Tages trinken kannst.

Dieser Tee hat zwar keine schweren Nebenwirkungen, doch trotzdem sollten schwangere und stillende Frauen darauf verzichten.

Wissenswertes über Sodbrennen

Was tun gegen Sodbrennen?

Sodbrennen kann ein sehr unangenehmes Leiden sein, insbesondere dann, wenn es häufig auftritt. Mit den vorgestellten Heilmitteln kannst du die Symptome lindern und negativen Konsequenzen vorbeugen.

Du musst jedoch auf jeden Fall die Ursachen herausfinden, die dazu führen, und das Übel bei der Wurzel packen! Ansonsten haben diese Heilmittel keinen dauerhaften Effekt.

Lasse dich untersuchen, um die Auslöser festzustellen, und lasse dich von deinem Arzt beraten. 

Auch interessant