5 Masken für glänzendes und seidiges Haar

23 Januar, 2018
Wir stellen dir verschiedene selbstgemachte Behandlungen für schönes Haar vor. Suche dir eine aus!

Wie viele Produkte verwendest du tagtäglich für dein Haar? Setzt du es den hohen Temperaturen von Glätteisen und Föhn aus? Und wie oft färbst du sie? Es gibt viele Faktoren, die glänzendes und seidiges Haar verhindern können.

Wenn du mit deiner schönen Haarpracht glänzen möchtest, empfehlen wir dir verschiedene selbstgemachte Masken mit natürlichen Inhaltsstoffen. Folgende Rezepte für glänzendes und seidiges Haar sind von großem Nutzen.

1. Aloe vera für glänzendes und seidiges Haar

Aloe Vera für glänzendes und seidiges Haar

Aloe vera ist eine hervorragende Quelle für Enzyme, die beschädigte Haarzellen reparieren. Diese beschädigten Zellen sind die Hauptursachen für Schuppen und trockenes Haar.

Aloe-Gel verbessert die Gesundheit der Follikel, wodurch das Haar glänzender und seidiger wird und schneller wächst. Diese Kombination versorgt das Haar mit Feuchtigkeit, dadurch hat auch krauses Haar keine Chance.

Zutaten

  • 5 Löffel Aloe vera Gel
  • 2 Löffel Wasser
  • 1 Zerstäuberflasche

Zubereitung

  • Das Aloe-Gel verrühren, bis eine cremige Konsistenz entsteht.
  • 2 Löffel Wasser hinzugeben und vermischen.
  • Die Mischung in die Zerstäuberflasche geben und gut schütteln.
  • Anschließend die Maske auf das Haar sprühen und 10 Minuten einwirken oder trocknen lassen.
  • Danach mit Wasser ausspülen.
  • 3 Mal pro Woche anwenden.

Wusstest du schon? 7 Gründe für Haarausfall und wie man ihn stoppt

2. Warme Ölmassage

Diese Massage mit warmem Öl regt die Haarfollikel an und begünstigt das Haarwachstum. Sie sorgt aber nicht nur für glänzendes und seidiges Haar, sondern wirkt auch gegen Austrocknung und Juckreiz.

Kokosöl liefert Triglyceride, die in die tieferen Haarschichten eindringen und das Haar mit Nährstoffen versorgen. Olivenöl enthält Antoixidantien und Fette, die das Haar mit Feuchtigkeit versorgen, während Vitamin E bestehende Haarschäden repariert und für die Zukunft vorbeugt.

Zutaten

  • 2 Löffel Kokosöl
  • 2 Löffel Olivenöl
  • 1 Kapsel Vitamin E
  • 1 Baumwollhandtuch
  • 1 Liter Wasser

Zubereitung

  • In einem kleinen Behälter das Öl mit dem Inhalt der Vitamin-E-Kapsel mischen und erwärmen.
  • Danach das Handtuch in das kochende Wasser eintauchen (vorsichtig, damit du dich nicht verbrennst).
  • Anschließend das Handtuch ausdrücken und darauf achten, dass es nicht kalt wird.
  • Die warme Öl-Vitamin-Mischung auf das Haar auftragen.
  • 5 Minuten sanft einmassieren.
  • Das Haar mit dem Handtuch bedecken und 30 Minuten, oder solange bis das Handtuch kalt wird, einwirken lassen.
  • Schließlich das Haar mit kaltem Wasser abspülen und frisieren.
  • 2 Mal pro Woche anwenden.

3. Eiermaske

Eier für glänzendes und seidiges Haar

Eier sind eine der reichhaltigsten und günstigsten Proteinquellen und überall erhältlich. Sie verschaffen dir glänzendes und seidiges Haar, dadurch dass sie Schäden reparieren, die durch starke Temperaturunterschiede entstanden sind.

Diese Maske kann dir zu tollem Haar verhelfen, ganz ohne Knoten und mit viel Feuchtigkeit.

Zutaten

  • 1 ganzes Ei
  • 1 Löffel Olivenöl
  • 1 Löffel Honig
  • 1 Plastikhaube

Zubereitung

  • Zuerst Ei, Öl und Honig vermischen, bis eine homogene Maske ensteht.
  • Dann die Maske in die Kopfhaut und die Haarwurzeln einmassieren.
  • Danach das Haar mit einer Plastikhaube bedecken.
  • 30 Minuten einwirken lassen und anschließend mit sulfatfreiem Shampoo waschen.
  • Diese Maske zwei Mal pro Woche anwenden.

4. Bockshornklee-Maske

Bockshornkleesamen sind reich an Proteinen, Eisen, Vitamin C, Kalium und Lezithin. Diese Nährstoffe helfen, Haarverlust, Schuppen und dauerhaften Schäden vorzubeugen.

Wenn sie zwei Mal pro Woche aufgetragen wird, ist diese Maske ideal für glänzendes und seidiges Haar.

Zutaten

  • 1/4 Tasse Bockshornkleesamen
  • 1 Tasse Wasser

Zubereitung

  • Die Bockshornkleesamen im Wasser über Nacht quellen lassen.
  • Morgens den Bockshornklee pürieren, bis eine homogene Masse ensteht.
  • Danach die Paste auf die Kopfhaut geben und einmassieren, bis das Haar vollkommen bedeckt ist.
  • 30 Minuten einwirken lassen.
  • Anschließend das Haar mit einem sulfatfreiem Shampoo waschen.
  • Mit einer natürlichen Haarspülung ausspülen.

Du willst mehr erfahren? Warum du Leinsamen in Ernährung und Kosmetik verwenden solltest

5. Maske aus Zwiebelsaft und Lavendel

Zwiebelsaft macht lockiges Haar weicher und leichter kämmbar und stärkt das Haarwachstum. Das liegt an dem hohen Schwefelgehalt, der den Blutkreislauf verbessert und die Kopfhaut mit Nährstoffen versorgt.

Zwiebeln sind auch reich an Biotin, Magnesium, Flavonoiden, Vitamin C, Phosphor und Folsäure. Lavendelöl versorgt das Haar mit Feuchtigkeit und verringert das Zwiebelaroma, was oft als störend empfunden wird.

Zutaten

  • 1 große weiße Zwiebel (nur der Saft)
  • 1 Löffel ätherisches Lavendelöl

Zubereitung

  • Die beiden Zutaten vermischen, bis eine einheitliche Lösung entsteht.
  • Im Anschluss die Lösung auf die Kopfhaut und das Haar auftragen.
  • Ungefähr 10 Minuten lang einmassieren. Weitere 10 Minuten einwirken lassen.
  • Danach das Haar mit natürlichem Shampoo waschen.
  • 3 Mal pro Woche anwenden.

Worauf wartest du noch? Probiere diese Masken für glänzendes und seidiges Haar selbst aus und denke immer daran, dass Schönheit mehr mit Pflege und guten Angewohnheiten zu tun hat als mit Glück.

Auch interessant