5 Argumente, die dir helfen, dir selbst zu verzeihen

Lerne aus deinen Fehlern und verzeihe dir, um nach vorne sehen zu können.

Verzeihen ist nicht immer einfach, doch sehr befreiend. Du solltest dir auch selbst verzeihen, um erleichtert nach vorne zu sehen.

Bist du dir über all die Vorwürfe bewusst, die du dir selbst machst? Wie oft schiebst du dir selbst die Schuld für verschiedenste Situationen zu und leidest daran?

Der Schmerz, den wir uns selbst zuführen, ist meist viel größer, als der Schmerz, der von anderen ausgelöst wurde. Deshalb möchten wir dir heute helfen, dich von dieser Last zu befreien.

Sich selbst zu verzeihen ist nicht einfach. Dafür ist ein Lernprozess erforderlich, wobei folgende Argumente von großer Hilfe sein können.

1. Ich befreie mich von der schweren Last des Zweifels, der Schande und der Schuld

Frau mit Schmetterlingen verzeihen

Diese drei Emotionen sind die Hauptauslöser vieler Probleme. Sich selbst Handlungsweisen oder Worte zu verzeihen, die Schuldgefühle, Scham oder Zweifel verursachen, ist vital, um vorwärts gehen zu können.

Du solltest dich nicht nur mit dieser Aussage auseinandersetzen, sondern deinen Gefühlen auch in die Augen schauen. Gerade hier liegt die Schwierigkeit vor der viele flüchten.

Die Situationen zu analysieren, die diese Emotionen auslösen, zwingt dich, deine Schwächen zu erkennen.

Ehrlichkeit ermöglicht es dir auf diesem Weg, dich selbst kennenzulernen. Du wirst dann auch für ähnliche Situationen in der Zukunft gewappnet sein. 

Wahrscheinlich wirst du feststellen, dass die Ursachen für die Scham-und Schuldgefühle und all die Zweifel unwichtig sind.

Lesetipp: 5 Dinge, die du heute tust und morgen bereuen wirst

2. Ich lasse die Vergangenheit hinter mir, um die Zukunft zu empfangen

Manchmal werden Pläne und Ziele durch die Vergangenheit erstickt. Dinge und Menschen, die dir weh getan haben, hemmen dich und verhindern, dass du deine Ziele erreichst.

Dir zu verzeihen bedeutet, nicht mehr an betimmte Dinge zu denken. Nicht nur eigene Fehler können verziehen werden, auch fremdverursachte Situationen kannst du dir selbst verzeihen.

Es gibt zum Beispiel Menschen, die sich nicht verzeihen, eine geliebte Person nicht richtig behandelt zu haben. Du kannst nicht perfekt für jeden sein. Du bist kein schlechter Mensch, nur weil diese Person in dir nicht fand, was sie suchte.

3. Trotz meiner Fehler bin ich fähig, voranzukommen

In unserer Gesellschaft lernen wir, Fehler und Irrtümer zu vermeiden. Wenn wir einen Fehler begehen, leiden wir daran und denken oft sehr lange darüber nach, was genau falsch gelaufen ist.

Verzeihe dir deine Fehler, denn nur so kannst du vorankommen. Wir alle machen ständig Fehler, können jedoch daraus positive Schlüsse ziehen und viel lernen. Irrtümer sind die wahren Lehrer unseres Lebens.

Nur so kannst du später in ähnlichen Situationen auf Erfahrungen zurückgreifen und versuchen, es besser zu machen. Auch wenn manche Fehler teuer zu stehen kommen, sind sie wichtig, um daraus zu lernen.

Betrachte deine Fehler als Schule des Lebens. Verzeihe dir, um in deinem Leben vorwärts zu kommen.

4. Ich bin dankbar für die guten Dinge, die mir das Leben schenkt

Lachende Frau verzeihen

Wenn du in diesem Moment eine Liste erstellen würdest, von den Menschen und Dingen, die dein Leben verbessern, wirst du wahrscheinlich mehr finden, als du glaubst.

Dir zu verzeihen bedeutet, zu verstehen und zu akzeptieren, dass du nicht alleine bist.

Wenn du dir all die Dinge verzeihst, für die du dich schuldig fühlst, wird es dir einfacher fallen, die positiven Dinge zu erkennen.

Mit diesem Argument, zwingst du dich, deine Aufmerksamkeit auf die positiven Dinge zu konzentrieren. Dies ist deshalb nicht einfach, da du wahrscheinlich schon zu lange viele Dinge aus einer falschen Perspektive betrachtest.

5. Ich akzeptiere, dass ich das Bestmögliche getan habe

Manchmal musst du schnelle Entscheidungen treffen. Wenn du danach zurückschaust oder weitere Information erhältst, entdeckst du vielleicht, dass du dich geirrt hast.

Je nach Begebenheit kann es möglich sein, dass du dich schuldig fühlst. Übernimm Verantwortung und blicke nach vorne, du kannst nichts dafür, dass dir bestimmte Informationen nicht zur Verfügung standen.

Verzeihe dir und löse dich von Schuldgefühlen, du kannst Geschehenes nicht mehr verändern. Ergreife die Initiative und konzentriere dich auf die Gegenwart anstatt dich ständig zu beklagen und mit Selbstschuld zu quälen.

Mehr zum Thema: Keine Entscheidungen treffen ist schlimmer, als sich zu irren

Nur du kannst dir selbst verzeihen

Manche Menschen warten das ganze Leben lang auf eine Versöhnung und kommen deshalb nicht voran. Kommt dir das bekannt vor? Wartest du auch auf Verzeihung? Ist diese möglich?

Es gibt tatsächlich Situationen, in denen nur du dich von dieser Last befreien kannst.

Wenn dir jemand nicht verzeihen kann oder will, weil die Distanz zu groß ist oder die Möglichkeit eines Gespräches nicht besteht, dann ist es an der Zeit, dass du dir selbst vergibst um auf deinem Lebensweg weiterzukommen.

Auch interessant