4 Peeling-Masken mit Gelatine zur Revitalisierung der Haut

3 Februar, 2018
Peeling-Masken mit Gelatine sind reich an Aminosäuren, die aus Kollagen enstehen und deinem Teint eine filmreife Frische verleihen.

Du magst Gelatine? Die Wahrscheinlichkeit, dass die Antwort „ja“ lautet, ist sehr hoch, da ihr Geschmack und die Konsistenz wirklich köstlich sind. Doch auch deine Haut kann davon profitieren. Deswegen stellen wir dir hier einige Peeling-Masken mit Gelatine vor.

Probiere sie gleich aus, denn du wirst von dem Ergebnis begeistert sein. Und das Beste: Diese Masken sind extrem günstig und leicht herzustellen und aufzutragen.

Was ist Gelatine?

Bevor du damit anfängst, eine der Peeling-Masken mit Gelatine herzustellen, willst du bestimmt wissen, welche Gründe dafür sprechen.

Zunächst solltest du wissen, dass Gelatine aus Aminosäuren-Derivaten des Kollagens besteht. Ja, genau diese Substanz, die in vielen super teuren Cremes enthalten ist, die du kaufst, um besser auszusehen.

Die beiden Aminosäuren, aus denen sie hauptsächlich besteht, sind Glyzin und Prolin. Beides sind Knochen-, Knorpel- und andere Organderivate.

Diese Aminosäuren sind wichtig für eine weiche Haut sowie für das Wachstum von Haaren und Nägeln. Doch das ist noch nicht alles: Damit können auch die Abwehrkräfte gestärkt und das Körpergewicht reguliert werden.

Welches Produkt sollte man für diese Peeling-Masken mit Gelatine verwenden?

Produkte für Peeling-Masken mit Gelatine

Viele stellen sich bei den Peeling-Masken mit Gelatine die Frage, ob man jede beliebige Gelatine verwenden kann.

Die Antwort ist nein. Dafür wird ausschließlich geschmacksneutrale Gelatine verwendet. Diese ist sehr günstig und in Form von kleinen, sehr dünnen Blättern oder als Pulver erhältlich.

Probiere beide aus, wenn du sie noch nie verwendet hast, sodass du herausfinden kannst, welche am besten für dich ist.

Sieh dir auch diesen Artikel an: 11 Vorzüge von neutraler Gelatine

1. Peeling-Maske mit Gelatine, Kiwi und Papaya

Du willst abgestorbene Hautzellen entfernen, um eine schöne, seidige Haut zu erzielen? Dann solltest du es mit dieser Option versuchen. Wenn du die Maske abspülst, wirst du sehen, wie die kleinen Hautschüppchen verschwinden.

Zutaten

  • 2 Löffel Gelatine
  • 1/2 Glas Papayasaft
  • 1/2 Glas Kiwisaft

Zubereitung

  • Die Säfte vermischen und etwas Gelatine hinzufügen.
  • Die drei Zutaten stark erhitzen und kontinuierlich verrühren.
  • Wenn die Zutaten gut vermischt sind, die Platte zurückdrehen und abkühlen lassen, bis die Gelatine etwas anzieht, aber immer noch flüssig ist (rund 15 Minuten).
  • Anschließend die Maske auf das frisch gewaschene Gesicht auftragen und trocknen lassen.
  • Die Maske vom Kinn zur Stirn abspülen.
  • Danach das Gesicht mit kaltem Wasser waschen, um alle Reste zu entfernen.

Papaya- und Kiwisaft sind reich an Enzymen und Vitamin C. Damit sind sie perfekt, um deiner Haut Glanz zu verleihen, während die Gelatine Unreinheiten entfernt. Diese Maske einmal pro Woche auftragen.

2. Peeling-Maske mit Gurke, Zitrone und Gelatine

Peeling-Maske mit Gelatine, Gurke und Zitrone

Dein Teint ist nicht nur fahl, sondern du leidest auch noch unter Akne und Flecken? In diesem Fall empfehlen wir dir diese Maske. Die Säure der Zitrone wirkt effektiv gegen tiefere Unreinheiten, während die Gurke die Haut mit Feuchtigkeit versorgt.

Zutaten

  • 2 Löffel Gelatinepulver
  • 1 kleine Gurke
  • 2 Löffel Zitronensaft

Zubereitung

  • Die Gurke schälen und in Stücke schneiden.
  • Den Zitronensaft und die Gurke in den Mixer geben.
  • Dann den Saft in einen kleinen Topf geben und leicht erhitzen.
  • Die Gelatine hinzugeben und kontinuierlich rühren, bis eine zähflüssige Masse ensteht.
  • Anschließend auf die Haut auftragen und trocknen lassen.
  • Die Maske vom Kinn an aufwärts mit kaltem Wasser abspülen.
  • Eine Feuchtigkeitscreme deiner Wahl auftragen.

In den Tagen direkt nach der Anwendung, solltest du den Kontakt mit der Sonne meiden. Vergiss nicht, dass Zitrone bei Sonnenexposition gegenteilige Wirkungen haben und zu Hautflecken führen kann!

3. Maske mit Milch und Gelatine

Die nächste Peeling-Maske ist besonders gut für alle, die Mitesser loswerden wollen. Die Milchsäure löst tiefsitzende Schmutzpartikel und macht diese Maske besonders wirksam.

Zutaten

  • 1 Löffel Gelatine
  • 1 Löffel Milch

Zubereitung

  • Die Gelatine mit der Milch vermischen, bis sie sich komplett aufgelöst hat.
  • Danach das Gemisch in die Mikrowelle stellen und 5 Sekunden erhitzen.
  • Etwas abkühlen lassen und auf die T-Zone, oder den Bereich, in dem du Probleme mit Mitessern hast, auftragen.
  • Die Maske trocknen lassen, bevor du sie vom Kinn an aufwärts abwäschst.
  • Im Anschluss das Gesicht mit kaltem Wasser waschen-
  • Wiederhole diese Behandlung einmal pro Woche.

Sieh dir auch diesen Artikel an: 5 Gesichtsmasken für strahlende Haut

4. Maske mit Aloe Vera und grünem Tee

Peeling-Masken mit Gelatine und Aloe Vera

Peeling-Masken mit Gelatine, Aloe Vera und grünem Tee sind besonders erfrischend und spenden Feuchtigkeit. Wir empfehlen sie dir besonders dann, wenn du zu lange an der Sonne warst und dir einen leichten Sonnenbrand geholt hast.

Zutaten

Zubereitung

  • Den grünen Tee solange er heiß ist mit der Gelatine und dem Aloe-Gel mischen.
  • Gut verrühren, bis eine klebrige Paste ensteht.
  • Anschließend die lauwarme Maske auf das Gesicht auftragen und trocknen lassen.
  • Die Maske abspülen und Reste ohne zu Reiben mit kaltem Wasser beseitigen.

Wenn die Verbrennung sehr schlimm ist, kannst du nach der Maske auch etwas Aloe Vera Gel direkt auftragen. Das lässt die Beschwerden schnell abklingen.

Auch interessant