4 gesunde Wege, Eier zu kochen

17 Juni, 2015

Lange wurden Eier aufgrund des hohen Cholesteringehalts als schädlich eingestuft, dies wurde jedoch in verschiedenen Studien widerlegt. Eier sollten nicht fehlen – sie sind auch sehr praktisch und vielseitig in verschiedensten Rezepten verwendbar: Frühstücksei, Rührei, Spiegelei, hartgekochtes Ei oder Omelette sowie zur Ergänzung in vielen anderen Rezepten schmecken Eier köstlich. In diesem Beitrag erfährst du mehr über die gesunden Eigenschaften von Eiern sowie über verschiedene gesunde Zubereitungsmöglichkeiten.

Gesunde Eigenschaften von Hühnereiern

In verschiedenen Studien wurde bestätigt, dass Eier gesund sind und regelmäßig in den Ernährungsplan eingebaut werden können. Sie enthalten wertvolle Eiweiße, Vitamine und andere wichtige Nährstoffe. 

  • Energielieferant: Eier sind reich an Eiweiß und Fett und enthalten damit die für die täglichen Aktivitäten notwendige Energie. Vor allem zum Frühstück geben sie ein Sättegefühl und verringern so das Bedürfnis, morgens mehr Kalorien aufzunehmen.
  • Sie können beim Abnehmen helfen: Wie bereits erwähnt, wirken Eier sättigend und können deshalb beispielsweise einen ungesunden, kalorienreichen Snack erzetzen.
  • Sie sind gut fürs Gedächtnis: Eier enthalten den Wirkstoff Cholin, der für die Entwicklung und Funktion des Gehirns wichtig ist. So werden das Gedächtnis und die kognitive Leistungsfähigkeit gestärkt. 
  • Schützt das Auge: Das Ei enthält zwei Antioxidantien – Lutein und Zeaxanthin – die vor UV-Schäden schützen. Der regelmäßige Konsum von Hühnereiern reduziert deshalb das Risiko für grauen Star.
  • Für die Schönheit: Eier fördern ebenfalls die Gesundheit von Nägeln, Haut und Haaren. Dies ist insbesondere auf das enthaltene Vitamin E und wichtige Nährstoffe zurückzuführen. 

Wie können Eier gesund zubereitet werden?

ei-für-die-haare

Wie anfangs erwähnt, sind Eier sehr vielseitig und können auf verschiedenste Weise zubereitet werden, um von allen Vorteile zu profitieren. Anschließend findest du verschiedene Ideen.

Gekochte Eier

Ein großes gekochtes Ei enthält etwa 5,3 g Fett, 6 g Eiweiß, 186 mg Cholesterin und 78 Kalorien. Es schmeckt ausgezeichnet mit Vollkornbrot, als Eiersalat und in zahlreichen anderen Speisen. 

Rührei

rezepte-mit-eiern

Rührei ist eine der einfachsten und köstlichsten Möglichkeiten, dieses Lebensmittel zuzubereiten. Statt Fett und Milch kannst du ein wenig Wasser in eine beschichtete Pfanne geben, um das Anhaften zu verhindern. So liefert ein Ei 17 Kalorien, 3,6 g Eiweiß und fast kein Fett. Rühreier schmecken auch mit Pilzen, Zwiebeln, Spinat und Tomaten oder anderen Zutaten ausgezeichnet.

Pochierte Eier

Im Gegensatz zu gekochten Eiern werden pochierte Eier ohne Schale in Wasser gekocht. Pochierte Eier sollten wenn möglich mit wenig Fett gegessen werden. Man kann sie mit Kornbrot, gekochtem Gemüse oder anderen Gerichten servieren.

Spiegeleier

verzehr-von-ei

Spiegeleier sind ein gesundes und leckeres Eiergericht. Hierfür kannst du pflanzliche Butter oder ein wenig Olivenöl verwenden. Das Ei wird einige Minuten lang gebraten, damit das Eigelb gut gekocht ist und um das Risiko von Salmonellen zu vermeiden. Spiegeleier schmecken ausgezeichnte mit Schwarzbrot und Kartoffeln oder gekochtem Gemüse. Auf fette Saucen, fette Käsesorten oder andere fette Speisen solltest du besser verzichten.

Auch interessant