3 Rezepte für Guacamole die du lieben wirst

Auch wenn man heutzutage Guacamole bereits fertig im Kühlregal der Supermärkte finden kann, ist es viel gesünder wenn man den leckeren Dip mit gesunden Zutaten selbst zuhause zubereitet
Guacamole zuhause zubereitet

Guacamole ist ein bei vielen äußerst beliebtes Rezept. Es schmeckt nicht nur köstlich, sondern ist auch sehr gesund!

Man kann Guacamole sehr vielseitig kombinieren und mit verschiedensten Speisen essen. Man kann den leckeren Dip mit Nachos, Tacos, Hamburgern und zu jeder Sorte Grillfleisch kombinieren.

Es gibt unterschiedliche Varianten, denn je nach Ort und Koch variiert natürlich auch der Geschmack und die Tradition. Es gibt sogar Guacamole ohne Avocado!

Damit du einige der leckeren Rezepte kennenlernst, werden wir dir im heutigen Beitrag 3 davon vorstellen. Du wirst sie lieben.

1. Guacamole mit Speck

Guacamole mit Speck

Wir beginnen mit einem Rezept, das nicht nur wunderbar lecker klingt, sondern tatsächlich ausgezeichnet schmeckt.

Vielleicht hast du nur durch den Namen noch keine riesige Lust verspürt, dieses zu probieren, denn vielleicht glaubst du, dass der Geschmack etwas zu intensiv ist oder das Rezept zu viel Fett enthält.

Auf die Art und Weise wie man dieses Rezept zubereitet, wird die cremige Konsistenz der Avocado noch weiter hervorgehoben.

Der Dip ist ideal zu Ofengerichten oder Knusprigem.

Siehe auch: Zwiebeln in Essig einlegen: leckere Rezepte!

Du kannst die Guacamole aber natürlich auch in Kombination mit Kartoffeln oder frisch gebackenem Brot genießen.

Zutaten

  • 2 reife Avocados
  • 2 Scheiben Speck, in Würfel geschnitten und gebraten
  • 1 Serrano-Chilli, ohne Kerne und gehackt
  • ½ große Tomate, ohne Kerne und gehackt
  • 2 Löffel Zitronensaft (20 ml)
  • Salz (nach Geschmack)

Zubereitung

  • Den Speck nehmen und in kleine Würfel schneiden. In einer Pfanne mit einem Löffel Öl bei mittlerer/kleiner Flamme anbraten. Solange braten bis der Speck eine braune Farbe entwickelt. Sobald er fertig ist, aus der Pfanne nehmen und abkühlen lassen.
  • Daraufhin den Chilli und die Tomate nehmen. Die Kerne entfernen und in kleine Würfel schneiden.
  • Beide Avocados schneiden, den Kern und die Schale entfernen.
  • Eine Hälfte der Avocado in einem Food Processor oder Mixer zusammen mit dem Zitronensaft zerkleinern. Die andere Hälfte in kleine Stückchen hacken.
  • Die gemixte und die geschnittene Avocado in einer Schüssel vermischen. Anschließend die restlichen Zutaten hinzugeben.
  • Gut vermischen und genießen.

2. Guacamole mit griechischem Joghurt

Guacamole mit griechischem Joghurt

Bei der Guacamole handelt es sich um einen gesunden Genuss, den man sich aus verschiedensten Gründen ab und zu gönnen sollte:

  • Sie wird mit natürlichen Zutaten zubereitet.
  • Guacamole ist reich an Ballaststoffen.
  • Der Dip schmeckt köstlich.

Wenn du allerdings auf deine Kalorien achtest und lieber nur wenig Fette in deiner Ernährung haben möchtest, solltest du eher nicht zu viel Avocado zu dir nehmen. Das nachfolgende Rezept ist in jeder Ernährungsart sehr gesund.

Du wirst sehen, dass eine der Zutaten eine besonders fettarme Variante ist: der griechische Joghurt. Wir empfehlen dabei genau auf das Etikett zu achten, bevor du dir eine Packung kaufst.

Achte darauf, dass in der Zutatenliste keine Süßungsmittel oder Konservierungsstoffe auftauchen!

Zutaten

  • 3 mittlere Avocados
  • 2 Tassen griechischer Joghurt ohne Fett (540 g)
  • 2 Löffel Zitronensaft (20 ml)
  • 1 Teelöffel Zitronenschale (5 g)
  • 2 gehackte Knoblauchzehen
  • ⅔ Tasse in Würfel gehackte rote Zwiebeln (70 g)
  • ⅔ Tasse in Würfel gehackte Tomaten (60 g)
  • 1 Teelöffel gehackte Jalapeño (5 g)
  • 1 Teelöffel gehackte Petersilie (10 g)
  • Salz (nach Geschmack)

Zubereitung

  • Die Avocado nehmen, die Schale und den Kern entfernen.
  • Die beiden Hälften der Avocado in eine Schüssel geben und mit der Gabel zerdrücken bis ein Püree entsteht.
  • Die dritte Avocado in kleine Stückchen schneiden und zum Püree hinzufügen.
  • Den griechischen Joghurt hinzufügen und gut vermischen.
  • Zu guter letzt, die restlichen Zutaten hinzufügen und die leckere Guacamole genießen.

3. Rezept ohne Avocado: Guacamole aus Erbsen

Guacamole ohne Avocado

Wie erwähnt gibt es auch Guacamole ohne Avocado. Dieses Rezept schmeckt sehr lecker!

Dieser Vorschlag ist vor allem für diejenigen genial, die nicht aufhören können die Guacamole zu genießen, bis die ganze Schüssel leer ist. Er ist auch für diejenigen toll, die zum Beispiel aufgrund einer Allergie keine Avocado essen dürfen.

Zusätzlich handelt es sich bei diesem Rezept um eine Alternative zum Original, bei der du bist zu 130 Kalorien sparen kannst. 

Wir empfehlen dir zu lesen: Die besten Nahrungsmittel, um den Appetit zu zügeln

Das klingt interessant, oder? Also gut, sieh dir das Rezept an und bereite dir gleich die leckere Alternative zum Original zu.

Zutaten

  • 1 Tasse gekochte Erbsen, ohne Schale und auf Zimmertemperatur abgekühlt (200 g)
  • 3 Löffel Wasser (30 ml)
  • 2 Löffel natives Olivenöl extra (32 g)
  • 1 Löffel frischen Zitronensaft (10 ml)
  • ¼ Teelöffel Salz (1 g)
  • ¼ Teelöffel scharfe Paprikasauce (1 g)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Tomate, in Würfel gehackt

Zubereitung

  • Alle Zutaten, außer der Tomate, in einen Food Processor geben und so lange mixen, bis eine cremige Masse entsteht.
  • Die Mischung in eine Schüssel geben, die gehackte Tomate hinzugeben und diese köstliche Alternative zur Guacamole mit Crackern oder gesunden Gemüsesticks genießen.

Integriere verschiedene Optionen der Rezepte in deine tägliche Ernährung

Die Guacamole ist und bleibt ein leckerer Dip, der bei allen beliebt ist.

Allerdings sollte man nicht vergessen, dass die Avocado zwar sehr gesund aber auch äußerst fettreich ist, deshalb sollte man nicht zu viel davon essen. 

Es ist zu empfehlen nicht mehr als eine halbe Tasse Avocado pro Tag zu essen. Denk immer daran, dass das Geheimnis eines gesunden Lebens eine ausgewogene Ernährung ist.