10 Tipps zum Abnehmen

Ein adäquates Gewicht und gesunde Lebensgewohnheiten sind nicht nur für das äußere Erscheingungsbild, sondern insbesondere für die Allgemeingesundheit und das Wohlbefinden ausschlaggebend. Doch ein stabiles Gewicht zu halten ist nicht immer einfach, ganz besonders nicht, wenn du zu jenen Personen gehörst, die leicht zunehmen. Mit einer gesunden Ernährung kann man am besten abnehmen, doch auch Disziplin und Durchhaltevermögen sind gefragt.

Es gibt viele unterschiedliche Abnehmdiäten, viele können zwar wirksam sein, doch nicht alle sind gesund. Es gibt zahlreiche gesunde Alternativen, die beim Abnehmen helfen, ohne dass strikte Diäten erforderlich sind. Nachfolgend findest du verschiedene Tipps, um abzunehmen, ohne darunter zu leiden.

Vielseitige Kost

Es ist nicht notwendig, auf alle Nahrungsmittel, an die du gewohnt bist, zu verzichten. Es geht nur darum, auf eine gesunde Ernährung zu achten und vermehrt jene Nahrungsmittel zu konsumieren, die den Stoffwechsel, die Fettverbrennung, die Schadstoffausscheidung und die Ausscheidung von Flüssigkeitsansammlungen fördern. Deshalb ist es gut viel Obst und Gemüse in den Ernährungsplan einzubauen, doch auch andere Nahrungsmittel können bedenkenlos konsumiert werden. Empfehlenswert sind kleine Portionen und der Verzicht auf kalorienreiche, ungesunde Speisen. 

Sanfte Diät

japanische-diät

Viele der schnellen Diäten versprechen einen raschen Gewichtsverlust, doch auch wenn dies sehr attraktiv sind, kann dies zu emotionalen und gesundheitlichen Problemen führen. Auch der damit verbundene Jojo-Effekt ist allgemein bekannt. Strikte Diäten verursachen oft große Hungergefühle und Gelüste, die Stress oder sogar Depressionen mit sich bringen können. Es ist besser, eine leichte Diät durchzuführen und das Gewicht allmählich zu verlieren. Wichtig sind natürlich auch gesunde Lebensgewohnheiten wie Sport, damit das Abnehmen leichter fällt.

5 Mal täglich essen

Keine Mahlzeit sollte einfach ausgelassen werden, denn alle sind wichtig, um den Körper mit Nährstoffen und Energie zu versorgen. Wir empfehlen zwei Hauptmahlzeiten und drei leichtere Zwischenmahlzeiten.

Wasser trinken

wasser-auf-nüchternen-magen

Wasser ist für viele Körperfunktionen ausschlaggebend. Auch zum Abnehmen ist es unentbehrlich. Mindestens 2 Liter täglich werden für das Ausscheiden der Schadstoffe, die Anregung des Stoffwechsels sowie eine bessere Fettverbrennung empfohlen.

Salzkonsum reduzieren

Salz gibt zwar den verschiedensten Speisen einen ausgezeichneten Geschmack, doch es ist ungesund und sollte nur sparsam verwendet werden. Mit weniger Salz fällt Abnehmen leichter und auch die Allgemeingesundheit wird sehr davon profitieren.

Sich nicht auf die Waage fixieren

adäquates-gewicht

Es ist nicht nötig, sich öfters als ein Mal in der Woche zu wiegen (ohne Kleidung und mit leerem Magen). Wer sich zu oft auf die Waage stellt, stresst sich selbst, denn eine leichte Diät braucht ihre Zeit. Deshalb Ruhe bewahren und die kleinen Fortschritte genießen, ohne dabei sofort nervös zu werden, weil es zu langsam geht. 

Gut und langsam kauen

Ein großer Fehler ist, alle Nahrungsmittel schnell zu verschlingen ohne zu kauen, dies behindert die Verdauungsfunktion. Je besser die Mahlzeiten gekaut werden, um so mehr kann man sie genießen und danach einfacher verdauen. Die Nährstoffe werden so besser genutzt und überschüssige Stoffe besser ausgeschieden.

Sport treiben

Körperliche Betätigung ist ausschlaggebend, um abzunehmen, da so am besten Fett und Kalorien abgebaut werden können. Auch gegen Wassereinlagerungen ist Bewegung empfehlenswert. Die Musklen werden gleichzeitig trainiert und das äußere Erscheinungsbild verbessert. 30 Minuten täglich sind ausreichend. Gehen, Laufen, Radfahren, Schwimmen, Treppensteigen… es gibt zahlreiche Möglichkeiten, den Körper jeden Tag ausreichend zu bewegen und gleichzeitig Spaß daran zu haben.

Positives Denken

positives-denken

Auch positives Denken ist zum Abnehmen wichtig, denn eine optimistische Einstellung macht alles gleich viel leichter. Setze dir Ziele und sei stolz darauf, wenn du diese schrittweise erreichst. Lass dir Zeit und lass dich nicht unterkriegen, wenn es etwas länger als erwünscht dauert.

Stress vermeiden

In verschiedensten Studien wurde festgetellt, dass man in Stresssituationen häufig zunimmt, da viele Personen unter Druck mehr Essgelüste verspüren. Versuche deshalb, dich nicht stressen zu lassen und immer Ruhe zu bewahren. Wenn du Lust verspürst, etwas zu essen, entscheide dich für eine gesunde Frucht oder Gemüse.

Kategorien: Abnehmen Tags:
Auch interessant