10 Hausmittel gegen Kopfläuse

· 14 März, 2016
Kopfläuse erfordern eine schnelle Behandlung, damit sie sich nicht vermehren und auch andere Personen befallen können.

In diesem Artikel besprechen wir verschiedene Hausmittel gegen Kopfläuse.

Kinder sind für Kopfläuse besonders anfällig, insbesondere Mädchen mit langen Haaren. Falls sich Läuse einnisten, müssen diese so schnell wie möglich behandelt werden, damit sie sich nicht ausbreiten und auch andere befallen können.

Läuse lieben die Kopfhaut, sie haften daran so gut, dass es manchmal schwierig ist, sie zu entfernen. Die weiblichen Läuse legen ihre Eier in den Haaren, deshalb muss schnell gehandelt werden.

Es gibt in der Apotheke verschiedenste Mittel, doch wir empfehlen in unserem heutigen Beitrag mehrere natürliche Hausmittel gegen Kopfläuse, die ebenfalls wirksam sein könnten und zusätzlich preiswert sind. 

Hausmittel gegen Kopfläuse

Eukalyptus

Eukalyptus gegen Kopfläuse

Ein paar Eukalyptusblätter in einem Liter Wasser kochen, dieses abkühlen lassen und danach das Kopfhaar damit behandeln. Das Eukalyptuswasser wird am besten mit einer sanften Massage in die Kopfhaut gerieben und auf dem ganzen Haar, vom Ansatz bis zu den Spitzen, verteilt.

Knoblauch

Einen Knoblauchkopf zerstoßen und mit einem Liter Wasser vermischen. Nach ein paar Stunden kannst du das Wasser sieben und damit die Kopfhaut massieren.

Danach wird das Haar am besten mit einer Plastikhaube bedeckt. Lasse das Mittel so die ganze Nacht lang wirken und wasche dir am nächsten Tag die Haare.

Lesetipp: Knoblauch-Zitronen-Kur zur Reinigung der Arterien und zur Senkung des Cholesterinspiegels

Lavendelessenz

Pures Lavendelöl auf die Kopfhaut und den Haaransatz auftragen. Verwende dafür Handschuhe, damit keine Allergie ausgelöst werden kann und es zu keiner Hautreizung an den Händen kommt.

Babyöl

Babyöl ist in den meisten Haushalten vorhanden. Du kannst damit die Kopfhaut großzügig bedecken und dir danach eine Plastikhaube überziehen.

Lasse das Öl ein paar Stunden lang wirken. Danach die Haare mit Shampoo waschen und eine Woche lang jeden Tag diese Behandlung wiederholen.

Apfelessig

Apfelessig gegen Kopfläuse

Dieses Hausmittel ist sehr wirksam. Vermische heißes Wasser mit Essig und behandle damit die Kopfhaut sowie die trockenen Haare vom Ansatz bis zu den Spitzen.

Wenn damit die Läuse nicht vollständig verschwinden, empfiehlt es sich, dieses Mittel mehrmals zu wiederholen, bis die lästigen „Mitbewohner“ ganz entfernt werden können.

Nicht nur bei Kopfläusen empfiehlt sich Apfellessig: Apfelessig, ein wahrliches Gesundheitselixier

Mayonnaise

Dieses Rezept ist ausgezeichnet, da dabei die Läuse ersticken und es einfacher ist, auch die Nissen zu entfernen. Das ganze Haar mit ausreichend Mayonnaise bedecken und eine Plastikhaube überziehen.

Lasse dieses Hausmittel ein paar Stunden lang wirken und spüle es danach aus. Verwenden einen speziellen Lauskamm, um die Läuse zu entfernen.

Raute

Ein paar Rautenblätter in einem Liter Wasser kochen und mit diesem Aufguss danach die Kopfhaut massieren. Eine Plastikhaube überziehen und das Mittel eine Zeit lang wirken lassen, bevor man es wieder ausspült.

Olivenöl

4 Esslöffel Olivenöl auf dem Kopf verteilen, um die unbeliebten Kopfläuse damit zu ersticken. Danach eine Plastikhaube überziehen und ein paar Stunden lang warten.

Wiederhole diese Behandlung mehrmals in der Woche bis die Kopfläuse ganz verschwunden sind.

Alkohol mit Aroma

Dieser bewirkt, dass die Kopfläuse in kurzer Zeit absterben. Einfach vom Haaransatz bis zu den Spitzen auftragen. Pass dabei auf, dass der Alkohol nicht in die Augen gerät.

Bedecke die Haare mit einer Plastikhaube und lasse dieses Hausmittel ein paar Stunden wirken, spüle es anschließend aus. Verwende eine speziellen Lauskamm, um die Läuse zu entfernen.

Conditioner oder Frisiercreme

Haare von Kopfläusen befreien

Auch damit kann man Kopfläuse entfernen. Das Haar ist danach sanft und geschmeidig  und du kannst die Läuse mit einem speziellen Kamm so viel einfacher entfernen.

Zusätzliche Empfehlungen

Leintücher und Bettüberzüge waschen und darauf achten, dass Kinder keine Plüschtiere, Hüte, Kämme oder andere persönliche Dinge mit Schulfreunden teilen.

Wenn es gar nicht anders geht, kann man auch die Haare schneiden lassen. Bei langen Haaren empfiehlt sich ein Pferdeschwanz oder Zopf, denn so können sich die Läuse nicht so einfach einnisten.

Diese natürlichen Hausmittel gegen Kopfläuse könnten helfen, solange sich der Befall im frühen Stadium befindet.

Wenn du bemerkst, dass bereits andere Symptome wie Juckreiz oder Brennen vorhanden sind, empfiehlt es sich, zum Arzt zu gehen, der ebenfalls eine entsprechende Behandlung verordnen kann.