10 entgiftende Aufgüsse

21 Dezember, 2014
Thymian hilft nicht nur bei der Reinigung des Organismus, er verbessert auch die Darmtätigkeit und hilft bei Menstruationsschmerzen, Übergewicht sowie Cellulite.

Im Körper werden Giftstoffe angesammelt, die durch biologische Organismen gebildet oder über die Nahrung und Umwelt aufgenommen werden. Diese können leichte Beschwerden oder auch ernstahfte Erkrankungen auslösen. In diesem Beitrag empfehlen wir verschiedene Aufgüsse, die stark entgiftend wirken.

Exogene Giftstoffe können in unseren Körper zum Beispiel beim Atmen, aufgrund der Umweltverschmutzung, oder über die Haut und Nahrungsmittel eindringen. Endogene Giftstoffe werden im Organismus gebildet, beispielsweise durch Darmbakterien, freie Radikale, Parasiten, aber auch durch Stress oder Anspannung.

Für die Gesundheit ist es sehr wichtig, diese Giftstoffe auszuscheiden. Die körpereigenen Mechanismen sind nicht immer ausreichend, insbesondere wenn sich zu viele Giftstoffe ansammeln. Dann kann es u.a. zu Müdigkeit, Stress und Allergien kommen. 

Es gibt zahlreiche Pflanzen, die bei der Entgiftung helfen können. Nachfolgend werden wir einige davon näher beschreiben:

Mistel

Bei der Mistel handelt es sich um eine reinigende Pflanze, die Giftstoffe beseitigt und die Urinproduktion erhöht. In einem Liter Wasser lässt man einige getrocknete Blätter ziehen, danach sieben und abkühlen lassen. Je nach Wunsch kann dieser Aufguss mit Honig gesüßt werden.

Artischocken

Artischocke_zum_Abnehmen

Die Artischocke fördert die Ausscheidung von Urin über die Niere sowie die Verdauungstätigkeit. Sie zählt zu den besten entgiftenden Pflanzen und hilft auch bei Übergewicht.

Artischocken sind auch für Diabetiker empfehlenswert, da sie Inulin anstelle von Stärke enthalten. Außerdem helfen sie bei der Regulierung des Blutzuckers.

Für einen Aufguss werden drei Artischockenblätter in einem Glas Wasser einige Minuten gekocht. Danach sieben, den Aufguss etwas abkühlen lassen und trinken. Die tägliche Einnahme dieses Getränks fördert die Gesundheit.

Grüner Tee

Grüner Tee birgt viele gesundheitliche Vorteile. Er wirkt besonders entwässernd und sorgt für gesunde Cholesterinwerte. Einen Teelöffel Grüntee in einer Tasse kochendem Wasser zubereiten.

Beeren

Beerensaft

Auch mit Beeren können sehr wirksame Aufgüsse zubereitet werden. Dieses entwässern den Körper und sind insbesondere bei Blasenentzündungen ratsam.

Grapefruit

Grapefruit eignet sich ebenfalls hervorragend für einen Aufguss, diese Frucht regt die Verdauung an und bremst den Appetit. Daher wird sie besonders gerne zum Abnehmen verwendet. Einige Scheiben Grapefruit in eine Tasse heißes Wasser geben, kurz ziehen lassen und die Früchte danach entfernen. Dieser Aufguss schmeckt sehr gut.

Thymian

Thymian hilftbei der Reinigung des Organismus und verbessert die Verdauung. Er ist auch bei starken Menstruationsbeschwerden sehr wirksam. Dieser Aufguss ist bei Cellulite und Übergewicht ebenfalls sehr ratsam. Einen Esslöffel Thymian in einer Tasse heißem Wasser ziehen lassen, sieben und danach trinken.

Fenchel

Fenchel reinigt die Leber und entwässert. Stengel und Blätter kochen, danach sieben. Sobald der Aufguss nicht mehr so heiß ist, kann er getrunken werden.

Löwenzahn

Löwenzahn

Löwenzahn hilft dabei, die Leber zu reinigen und fördert die Verdauung. Einen Esslöffel Löwenzahn in einer Tasse heißem Wasser ziehen lassen, sieben und trinken.

Petersilie

Petersilie ist ideal, um Wassereinlagerungen auszuleiten. Dafür werden zwei Esslöffel Petersilienblätter in heißem Wasser 5 Minuten lang gekocht. Danach absieben und den Aufguss täglich trinken.

Sellerie

Selleriesmoothie

Sellerie wirkt stark reinigend und entgiftend, er ist folgich auch zum Abnehmen und für die Leberreinigung sehr zu empfehlen. Ein paar Selleriestangen in einem Liter Wasser kochen und über den Tag verteilt trinken.

Nicht vergessen…

Die meisten in diesem Beitrag erwähnten Pflanzen sind im Supermarkt erhältlich. Auch wenn diese sehr wirksam sind, ist dass alleinige Trinken dieser Aufgüsse nicht ausreichend, um gute Ergebnisse zu erzielen. Wichtig ist eine ausgeglichene Ernährung und ausreichend Bewegung. Während der Schwangerschaft sollten die genannten Aufgüsse vermiden werden. Auch wenn einige dieser Aufgüsse täglich und langfristig getrunken werden können, sollte damit nicht übertrieben werden, da sie sonst stark abführend wirken können. 

Auch interessant