Naturheilmittel für einen besseren Schlaf für Kinder und Erwachsene

An manchen Tagen fällt das Einschlafen gar nicht leicht. Wenn dies jedoch zur Regel wird, können verschiedene Beschwerden und Krankheiten die Folge sein. Gute Schlafgewohnheiten und eine gute Schlafqualität ist für die physische und emotionale Gesundheit von großer Bedeutung. Der moderne Lebensstil, Sorgen, Zerstreutheit, elektronische Geräte und vieles mehr können jedoch zu Schlafstörungen und folglich auch zu gesundheitlichen Problemen führen.

Auch Kinder können bereits an Schlafstörungen leiden, die negative gesundheitliche Auswirkungen mit sich bringen können. Nicht immer ist uns dies bewusst, wir denken, dass Kinder sofort wie kleine Engel schlafen, doch oft ist dies nicht der Fall. Heute empfehlen wir dir eine einfache, natürliche Salbe, die helfen kann. 

Wie kann man eine bessere Schlafqualität erreichen?

Schlafendes-Baby

Sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen müssen meist verschiedene Lebensgewohnheiten verändert werden, um einen besseren Schlaf zu erreichen und sich zu entspannen. 

  • Zwei Stunden vor der Nachtruhe abendessen: Viele begehen den Fehler, noch kurz vor dem Schlafengehen zu essen. Doch so bleibt keine Zeit für die Verdauung. Deshalb ist es wichtig, diese Gewohnheit zu ändern und das Abendessen bereits zwei bis drei Stunden früher einzunehmen. So können die Speisen verdaut werden und der Schlaf wird nicht gestört.
  • Stimulantien vermeiden: Der Konsum von Alkohol, Tabak, Tee und Kaffee kann den Schlaf direkt beeinflussen, da diese Produkte stimulierend wirken.
  • Elektronische Geräte wie Tablets, Handys etc. vor dem Schlafengehen nicht verwenden: Wenn du deine Schlafqualität verbessern möchtest, solltest du eine Stunde vor der Nachtruhe keine elektronischen Geräte verwenden. In verschiedenen Studien wurde der Zusammenhang zwischen diesen und Schlafstörungen bestätigt. 
  • Ein entspannendes Bad: Ein lauwarmes Bad mit beruhigenden ätherischen Ölen wirkt stark entspannend und verbessert die Schlafqualität.
  • Entspannungstees: Auch ein entspannender Tee kann für einen besseren Schlaf sorgen. Bei Schlafstörungen helfen beispielsweise: Kamille, Minze, Passionsblume, Lindenblüte, Melisse, Zitronenverbene oder Thymian. Das gewählte Kraut einfach mit einer Tasse heißem Wasser überbrühen und 5 Minuten ziehen lassen. Ungefähr 20 bis 30 Minuten vor dem Schlafengehen trinken.

Salbe mit essentiellen Ölen für eine bessere Nachtruhe

essentielle-Öle

Zusätzlich zu den genannten Empfehlungen, hilft diese entspannende Salbe mit ätherischen Ölen, die Schlafqualität zu verbessern. 

Zutaten

  • ¼Tasse Kakaobutter (50 g)
  • ¼ Tasse Kokosöl (60 ml)
  • 20 Tropfen ätherisches Lavendelöl
  • 12 Tropfen ätherisches Kamillenöl
  • 10 Tropfen ätherisches Eukalyptusöl

Zubereitung

  • Die Kakaobutter und das Kokosöl im Wasserbad erwärmen.
  • Ungefähr 10 Minuten ruhen lassen und danach die ätherischen Öle unterrühren.
  • Danach ein paar Stunden im Kühlschrank aufbewahren. Sobald die Salbe hart ist, kann sie verwendet werden.

Verwendung

Babyfüsse

  • Bei Kindern und auch bei Erwachsenen mit einer kleinen Menge dieser Salbe vor dem Schlafengehen eine sanfte Fußmassage durchführen. Dies wirkt entspannend und fördert den Schlaf.
  • Danach Socken überziehen und ins Bett!

Nicht vergessen…

Dieses Naturprodukt ist eine Alternative, um Schlafstörungen zu behandeln. Da es natürlich ist und keine Schadstoffe enthält, kann es bei Kindern ab 5 Jahren verwendet werden. Diese Salbe hilft jedoch nicht bei chronischen Schlafstörungen, die von einem Facharzt behandelt werden müssen. Falls du häufiger an Schlafproblemen leidest, solltest du dich auf jeden Fall ärztlich untersuchen lassen, um die Ursachen herauszufinden.